+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rücklicht nur noch sehr dunkel nach Umbau auf Elektronik


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Green
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    bei Leipzig
    Beiträge
    23

    Standard Rücklicht nur noch sehr dunkel nach Umbau auf Elektronik

    Hallo,

    ich habe meine KR 51/2 N umgerüstet auf Elektronikzündung und dementsprechent nach Moser als KR 51/2 L verkabelt. Dafür habe ich unter anderem eine 8871.5/1 Ladeanlage neu gekauft, da die alte 8871.6/1 ( Unterbrecher) wohl eine andere Drosselspule hat. Nach dem Umbau sind Rücklicht und Tachobeleuchtung sehr dunkel. Wenn ich eine Batterie auf das Rot-Graue Kabel vom Leitungsverbinder hänge leuchtet alles super hell ( bei Stellung Licht ). Von der Grundplatte scheint auch genug Saft zu kommen, da das Bremslicht bei laufendem Motor super funktioniert. Bleibt eigentlich nur die Drossel übrig ! Hat jemand schon Erfahrungen mit den Nachbau-Drosseln gemacht ? Wenn ich richtig denke, verhält diese sich mit der Batterie anders, wie wenn der Strom von der Bremslichtspule kommt. Sind vielleicht doch Kontaktprobleme vorhanden , wobei mit der Batterie geht ja alles ? Ich bin mit meinem Latein am Ende ! Eine andere 8871.5/1 ist zum Testen halt schwer aufzutreiben, da doch selten.

    Edit: Ich habe eine 8305 1/4 Grundplatte statt einer 8305 1/2 eingebaut, vielleicht gibts da ja doch Unterschiede in den Lichtspulen/Ladespulen

  2. #2
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Du kannst als Ladeanlage auch die 8871.5 (ohne /1) von einer S51 nehmen, die unterscheidet sich meines Wissens von der 8871.5/1 für KR51/2L nur durch den zusätzlichen Anschluss "viel Ladung" (2,5 A, grün/rot) wegen der Vierleuchtenblinkanlage der Mokicks.

    Gut, auch die muss man natürlich erstmal haben...

    Frank

  3. #3
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Schau zuerst mal nach, ob bei der Umrüstung nicht die Kabel rot/grau und rot/gelb an der Rücklicht- und Ladespule vertauscht angelötet wurden. Du wärst nicht der erste.

    Die 8871.5 von der S51 taugt nicht für die kleine Batterie in der Schwalbe. Der Ladestrom wird zu groß.

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von Green
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    bei Leipzig
    Beiträge
    23

    Standard

    Hallo,

    alles noch mal geprüft, hat gepasst. Ich habe noch mal vor und nach der Drossel die Spannung messen. Es kam nach der Drossel nur noch sehr wenig an. Ich habe jetzt die alte 8871 6/1 wieder eingebaut. Damit geht es und die Spannung steigt scheinbar auch nicht über 6 V. Mal sehen, was das Glühobst bei Vollgas nach dem Einfahren dazu sagt. Fakt ist ,die Drossel der 8871 5/1 drosselt zu stark für diese Grundplatte. Sie erwartet ja die Grundplatte 8305 1/2. Scheinbar liegt es doch an der nicht ganz passenden Grundplatte 8305 1/4 oder die neue Drossel funktioniert nicht. Bisher heißt es in den Foren die Grundplatte 8305 1/2 ( Kr 51/2 ) und 8305 1/4 ( S51 B2-4 )unterscheiden sich nur in den Kabellängen. Scheinbar ist dem nicht so, da die Kabellänge bei der Schwalbe gepasst hat. Wer mir die Frage beantworten kann, ist mein persönlicher Held !

    Am Ende ist wirklich nur die neue Ladeanlage 8871 5/1 von Ebay totaler Schrott.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wahrscheinlich ist letzteres der Fall.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von macgyver
    Registriert seit
    30.07.2010
    Ort
    Münster
    Beiträge
    203

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Die 8871.5 von der S51 taugt nicht für die kleine Batterie in der Schwalbe. Der Ladestrom wird zu groß.
    Tschuldigung, wenn das jetzt ein bisschen off-topic wird, aber warum sollte das nicht gehen? Die 8871.5 hat zwei Anschlüsse: grün/rot - viel Ladung (2,5A); grün - wenig Ladung (1,1A). Die 8871.5/1 hat einen Anschluss: grün - 1,1A. Es ist also für die Rollertypen nur der Anschluss "viel Ladung" weggefallen, da nicht nötig.
    Man muss dann bei der 8871.5 natürlich auch den Anschluss "wenig Ladung"=grün anschließen.
    Sollte jetzt der unterschiedliche Typ Batterie (S51: 12Ah, KR51/2: 4,5Ah) tatsächlich einen nennenswerten Unterschied machen, müsste der Ladestrom beim Anschluss der 8871.5 an eine 4,5Ah-Batterie doch höchstens zu niedrig sein, da der Innenwiderstand der kleineren 4,5Ah-Batterie wegen der geringeren Plattenfläche größer ist als der der 12Ah-Batterie.
    Oder habe ich da einen Denkfehler, und wenn ja, welchen?

    Frank

  7. #7
    Schwarzfahrer Avatar von Green
    Registriert seit
    20.08.2012
    Ort
    bei Leipzig
    Beiträge
    23

    Standard

    ich denke das geht schon, die Drosselspule sollte auch gleich sein, man darf nur nicht das falsche Ladekabel nehmen. Da sich die Drosselspulen scheinbar nur zwischen Elektronik und Unterbrecher unterscheiden, ist bei mir scheinbar wirklich die Drossel defekt und die Grundplatte spielt dann keine Rolle mehr.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Spätere 8871.5 haben den zweiten Anschluss nicht mehr. Wenn du noch eine mit fünf Kabeln hast, dann bittesehr, mach das mit dem "wenig Ladung".

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.03.2011, 17:07
  2. Nach Umbau auf Elektronik,Simme läuft nicht mehr
    Von S53rulz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 18:32
  3. Rücklicht zu dunkel bei Standgas
    Von Jan-23 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.06.2005, 16:14

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.