+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Rücklicht/Tachobeleuchtung


  1. #1

    Registriert seit
    29.06.2005
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo,
    fahre eine Schealbe 51/1 und habe folgendes problem.
    mir knallt mein rücklicht immer durch, habs sogar schon mit ner 12 V Lampe versucht, hat aber auch nichts gebracht.
    tachobeleuchtung geht ebenfalls nicht, ist auch durchgebrannt.
    was kann ich da machen, neue spule?
    kabel am licht sind richtig gesteckt.
    bitte dringend um hilfe!

  2. #2
    geist333
    Gast

    Standard

    Damit am Rücklicht die richtige Spannung anliegt, muss so weit ich weiß auch die Tachobeleuchtung als zusätzlicher Verbraucher im Stromkreis mit in Ordnung sein. Bring mal beides In Ordnung und kauf dir gute alten Narva-Lampen, dann sollte das alles kein Problem sein.

  3. #3
    Simsonschrauber
    Registriert seit
    23.04.2003
    Beiträge
    1.442

    Standard

    Jau da hat der Geist Recht. Wenn das Tacholicht nicht geht bekommt das Rücklicht zuviel Saft und brennt früher oder später durch. Auf jeden Fall immer beides in Ordnung halten, auch wenn das Tachobirnchen beschissen zu wechseln ist...

    MfG Tilman

  4. #4
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Jaja, das alte Thema. Aber es ist wirklich so, ohne Tachobeleuchtung knallt Dir ziemlich fix das Rücklicht durch. Besorg Dir beim Händler deines Vertrauens eine 6V 1,2W- und eine 6V 5W-Narva-Birne (Narva is echt wichtig!!), bau sie ein und dann sollte es gehen!

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Guten Abend,
    ...naja, wage mal anzuzweifeln, dass das nur durch die guten NARVA-Lampen zu beheben ist...er hat ja immerhin schon eine 12V-Lampe an der Stelle geschossen. Würde mal auf eine defekte oder fehlende/überbrückte/falsch verkabelte Längsdrossel schließen..also am Besten...vorher messen...sonst killt das auch die NARVA-Lampen
    Gute Nacht aus Braunschweig

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Dem schließe ich mich an. Wegen einer def. Tacholeuchte knallt nicht nach kurzer Zeit die Rücklampe durch.
    Die Drossel ist der heiße Tipp. Beim Lauf des Motors solten am Ausgang nur 6V oder ETWAS mehr anliegen. Ab 8V wird kritisch. (Ach ja: Wechselspannung!)

    --
    Martin

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Bei Belastung. Ohne Belastung ist da mehr... Nur son Tipp bevor hier einer seine Simme auseinanderpflückt weil am Rücklicht ohne Birne 20 Volt ankommen

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Mir hat's mit defekter Tachobeleuchtung nach etwa 300 Kilometern auch die Rücklichtbirne wieder zerwichst. Ohne Tacholampe als Verbraucher lebt die nicht lange.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tachobeleuchtung und Rücklicht tun nicht
    Von phil93 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.07.2010, 14:47
  2. Tachobeleuchtung und Rücklicht! [gelöst]
    Von domi1988 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.07.2008, 14:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.