+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Rücklicht und Tachobeleuchtung SR4-2/1 glimmt nur


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard Rücklicht und Tachobeleuchtung SR4-2/1 glimmt nur

    Hallo Simsongemeinde,

    bei meinem Star glimmen Rücklicht und Tachobeleuchtung nur ganz schwach.
    Gemessene Spannung ist nicht ganz 1 Volt. Da kann man dann wohl auch kein Flutlicht erwarten. Drehzahl ändert daran nichts.

    Bin jetzt auf der Suche nach der Ursache. Vielleicht ist die Schlußlichtdrossel defekt?

    Zu meiner Frage:
    Kann mir jemand sagen welche Spannungen an der Lichtspule im Leerlauf anliegen sollten?

    Vielen Dank im Voraus!
    MoJo

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Hallo Mojo,

    die Spannungen ohne Belastung liegen auch schon bei Leerlauf deutlich höher als die Nominalspannung von ~6Volt (AC!)
    Wenn das Bremslicht (nur!!) bei Betätigen der Bremse gut leuchtet, dann sollte zumindest die entsprechende Lichtspule, aus der auch über die Schlusslichtdrossel das Rücklicht versorgt wird, i.O. sein.
    Geh doch mal mit einer 5W Prüflampe direkt an den Ausgang der Schlusslichtdrossel und prüfe, ob die dort hell lampt, wenn nix anderes angeklemmt ist. Tut sie's nicht, dann würde ich neben der Schlusslichtdrossel noch den ZüLiScha verdächtigen.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Hallo Peter,

    danke für die schnelle Antwort!
    Das Bremslicht funktioniert gut. Bleibt also die Rücklichtspule, oder der Zündschlossschalter, oder eine falsche Verkabelung. Letzteres ist nicht ausgeschlossen, weil ich die Grundplatte getauscht habe und ich die Kabel, weil zu kurz, verlängern musste.
    Dann werde ich mal weiter suchen.
    Beste Grüße
    MoJo

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Ich habe bislang einen Schaltplan aus Erhard Werners "Simson Vogelserie, Ein Ratgeber für Spatz, Star, Habicht und Sperber" genutzt.
    Der Schaltplan der da abgebildet ist scheint mir original zu sein. Jedenfalls hat sich da noch jemand mit Tinte und Skribent bemühen müssen. Da das Ding nur mühsam zu lesen ist habe ich mir den Moser Plan ausgedruckt. Der weicht aber hier und da von Werners Plan ab. Beispielsweise klebt der Pluspol der Batterie bei Werner direkt an Klemme 30 der Zündlichtschalters, während Moser den Strom erstmal über die Sicherung und erst dann zur Klemme 30 schickt. Sind diese Abweichungen bekannt? Wie sind sie zu bewerten? Ist Mosers Plan sozusagen 2.0? Ist Moser der Moses unter den Schaltplanverkündern und somit über jeden Zweifel erhaben? Die oben beschriebene Abweichung ist nur ein Beispiel. Ich vermute es gibt weitere. Die Verkabelung in meinem Star scheint eher Werner zu entsprechen.
    Danke vorab!
    MoJo

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    es sind beide Richtig, es kommt aufs Baujahr des Möööps an.

    Bei den frühen KR51 geht es erst an Zündschloss, und dann durch die Sicherung. Da ist das Parklicht dann auch ohne Sicherung. In dem Fall war eine Glasfeinsicherung direkt im Kabel verbaut und im Sicherungshalter nur eine Sicherung.
    So hat das Harald auch in seinen Schaltplänen unter Schwalbe KR51.

    Mit der KR51/1 ist das geändert worden, so wie es Harald eingezeichnet hat. Da ist ab Werk auch das Parklicht abgesichert.

    MfG

    Tobias

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Hallo Thomas, ja es scheint so zu sein. Meine Verkabelung scheint irgendwie dazwischen zu liegen, denn im Wesentlichen ist bei mir alles so verdrahtet wie bei Herrn Mosers Plan für KR51 (Version 1.1). Allerdings habe ich eine Leerlaufkontrollleuchte und dafür aber keinen Sammelverbinder auf dem Klemmbrett.
    Ach Gott, jetzt hab ich das falsche Kabel abgezogen und nu ist auch noch die Sonne ausgegangen...
    Naja, werde das mal wieder zusammenfummeln.
    Bis dann!
    MoJo

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    die Verkabelung nach KR51 geht auch nur wennn du in der einen Zuleitug (gelb-rotes Kabel) so ein "Ei" hast, wo die Sicherung einzeln drin ist.

    Wenn nicht, wurde schon nach KR51/1 oder SR4-2/1 verdrahtet.

    Um welches Baujahr reden wir denn?

    MfG

    Tobias

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Hallo Tobias,
    mein Star ist ein SR4-2/1 Baujahr 1971.
    Ein Ei ist da nicht drin. Ich habe einen eckigen Sicherungshalter mit zwei Sicherungen, aber ich habe die Verkabelung vom KR51, denn die Batterie hängt direkt am Zündlichtschalter und Hupe und Blinkerrelais sind an der Sicherung angeschlossen.
    Beste Grüße
    MoJo

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    im Grunde egal, aber 1971 sollte schon nach dem neuen System vom Werk verdrahtet worden sein.

    Ist sogar besser, wenn das Parklicht mit über die Sicherung läuft.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Ich fummel immernoch an meinem Elektrikproblem herum. Rücklicht und Tachobeleuchtung gehen nicht.
    Habe nun mal an dem Sammelpunkt an dem Schlußlichtdrossel, Stoplicht und Lichtspule verbunden sind, die Lichtspule abgeklemmt und stattdessen die Batterie rangehalten, und siehe da, Rücklicht und Tacho funktionierten in der entsprechenden Schalterstellung wunderbar.

    Nun habe ich die Batterie abgeklemmt und stattdessen ein Voltmeter angeklemmt. Bei laufendem Motor habe ich dort, auch bei höherer Drehzahl, weniger als 3 Volt gemessen. Die Batterie wird also auch nicht richtig geladen.

    Ist das zwingend auf eine defekte Lichtspule zurückzuführen, oder kann es andere Ursachen geben? Ich würde mir gerne den Tausch der Lichtspule ersparen. Ich habe vor kurzem die gesamte Grundplatte erneuert. Ich habe die Grundplatte nur als Replika Ersatzteil bekommen. Die Kabel waren schlampig verlegt und ausserdem auch 20 cm zu kurz. Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann daher sachdienliche Hinweise geben?
    Danke vorab!
    MoJo

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Dann kann das Stoplicht aber auch nicht funktionieren.

    Das muss nicht unbedingt an einer defekten Lichtspule liegen, dass kann auch eine nicht vorhandene Masseverbindung oder ein elektrisch nicht verbundenes Kabel sein.

    Schalte mal Dein Multimeter in den Ohm-Bereich und miss den Widerstand der Spule.
    Direkt an der Spule zur Spulengrundplatte.

    Peter

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Hallo Peter,
    das verstehe ich eben auch nicht. Das Stoplicht funktioniert.
    Direkt an der Spule habe ich den Widerstand noch nicht gemessen, aber ich habe im Lampengehäuse das von der Spule kommende Kabel (rot/grau) abgezogen und gegen dem Massepunkt am Lenker gemessen.
    Es war erst weinger als 1 Ohm, und dann stieg der Widerstand recht schnell auf etwa 5 Ohm an.
    An meiner alten Lichtspule messe ich ähnliche Werte.
    Leider habe ich den Mittelanschluss der Lichtspule nicht gegen Masse gemessen, aber einen vollen Kurzschluss kann es da auch nicht haben, denn dann kämen an der Batterie keine 2-3 Volt an.
    Möglicherweise sind ja nur einige Windungen kurzgeschlossen.
    MoJo

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Wenn das Stoplicht funktioniert, dann miss doch bitte am dreifach-Verteiler nach Motor-Masse die Spannung (AC) bei laufendem Motor:
    - einmal ohne leuchtendes Stoplicht
    - einmal mit.
    Dann nimm eine 5W Prüflampe und klemm sie direkt an den Ausgang der Schlusslichtdrossel und Motor-Masse.
    Welche Spannung misst Du bei laufendem Motor, mit und ohne Stoplicht?
    Dann nimm eine 2W Prüflampe und klemm sie direkt hinter die Ladeanlage und Motor-Masse.
    Wieder messen. Mit und ohne Stoplicht, mit und ohne 5W Prüflampe an der Schlusslichtdrossel.

    Peter

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    18.08.2014
    Beiträge
    102

    Standard

    Ich habe jetzt die beiden von der Lichtspule kommenden Kabel im Lampenkasten abgezogen und erst das eine und später das andere über eine 5 Watt Lampe mit der Motormasse verbunden. Parallel habe ich die Spannung bei laufendem Motor gemessen. An beiden Kabeln leuchtet die Lampe ordentlich. Die Spannung liegt im Leerlauf bei etwa 6 Volt und steigt bei etwas Gas auf über 10 Volt an.
    Ich vermute das läßt auf eine intakte Lichtspule schließen.

    Am Ausgang der Ladeanlage messe ich nur 3 Volt. Da auch das Schlußlicht nicht funktioniert, vermute ich ein defekte Ladeanlage.

    Ich möchte jetzt eine neue kaufen und möchte wissen ob es dazu irgendwelche Empfehlungen gibt.
    Im SR4-2/1 ist laut Ersatzteilekatalog eine 8871.1 verbaut. Taugt das Teil von MZA etwas oder sind andere Nachbauten zu empfehlen?

    Oder gibt es eine andere Ladeanlage, die auch die zweite Halbwelle der von der Lichtspule kommenden Wechselspannung nutzt?

    Danke im Voraus!
    MoJo

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Mo Jo Beitrag anzeigen

    Ich möchte jetzt eine neue kaufen und möchte wissen ob es dazu irgendwelche Empfehlungen gibt.
    Im SR4-2/1 ist laut Ersatzteilekatalog eine 8871.1 verbaut. Taugt das Teil von MZA etwas oder sind andere Nachbauten zu empfehlen?
    Ich hab so ein Nachbau bei mir im Sperber und das tut probremlos. Liefert auch entsprechenden Ladestrom.

    Oder gibt es eine andere Ladeanlage, die auch die zweite Halbwelle der von der Lichtspule kommenden Wechselspannung nutzt?
    Also Ladeanlange mit Schlusslichtdrossel nicht, zumindest nicht werksmässig.

    MfG

    Tobias

  16. #16
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Mo Jo Beitrag anzeigen
    Am Ausgang der Ladeanlage messe ich nur 3 Volt. Da auch das Schlußlicht nicht funktioniert, vermute ich ein defekte Ladeanlage.

    Oder gibt es eine andere Ladeanlage, die auch die zweite Halbwelle der von der Lichtspule kommenden Wechselspannung nutzt?
    Hast Du zum Messen an der Ladeanlage das Kabel abgezogen? Nicht das ein versteckter Verbraucher Dir den guten Saft wegsäuft?

    Die zweite Halbwelle der Lichtspule ist nur über einen Brückengleichrichter zu nutzen. Dazu müsste entweder die Spule beidseitig nicht an Masse angeschlossen sein oder alle angeschlossenen Verbraucher.

    Peter

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. gelöst: KR 51/2 N Rücklicht schwach und Tachobeleuchtung glimmt nur
    Von Exildresdner1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.04.2014, 10:58
  2. Probleme beim Anspringen, Tachobeleuchtung glimmt
    Von Lichtgestalt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.03.2012, 19:34
  3. Rücklicht glimmt, Tachobeleuchtung aus
    Von Schaltzentrale im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.05.2008, 18:28
  4. Rücklicht glimmt nur...
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 21:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.