+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: S 50 geht nach 3-4 Minuten aus


  1. #1
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard S 50 geht nach 3-4 Minuten aus

    Ich habe jetzt schon eine ganze Weile Probleme mit meiner S50.
    Folgendes:
    Sie springt zwar sofort beim ersten Kicken an und fährt auch. Sobald ich aber einige Meter gefahren bin, geht sie aus bzw. nimmt kein Gas an.
    Wenn ich etwas schneller fahr hört der Motor plötzlich auf Gas anzunehemen oder hört sich so an als wenn er absäuft.

    - geb ich jetzt weiterhin Vollgas wird das Moped immer langsamer und die Drehzahl sinkt immer mehr, ganz plötzlich gibt es einen Gas schub, der etwa 1 sec andauert und so geht das weiter

    oder

    - ich geh vom Gas und geb nur teilweise gas, dann hab ich nach langer zeit Glück und das Moped dreht kurz hoch um danach gleich wieder im untersten Drehzahlbereich rumzustottern.

    Wenn die Drehzahl erstmal unten ist nimmt das Moped auch kein Gas mehr an.
    Den Vergaser habe ich nach Anleitung eingestellt. Einen neuen Kondensator hab ich auch verbaut. Der Einbau war ein bisschen schwer, nachdem sich aber das Gewinde am Kondensator nicht dreht oder verschieben lässt geh ich davon aus das er in Ordnung ist. Den Auspuff sowie den Luftfilter hab ich auch schon abgebaut. Bringt auch nichts.

    Woran kann es liegen? vl. an den Wellendichtringen? Wie könnte ich die überprüfen??
    Geändert von TwinPower (16.09.2011 um 07:24 Uhr)

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich wette die Simson startet sofort ohne dass du den Startvergaser betätigst...
    Sollte ich richtig liegen, ist vermutlich der Startvergaser im Eimer. Das bedeutet, dass du den Kolben prüfen solltest (da gehört eine Dichtscheibe drunter, die nicht porös sein darf), dieser sollte außerdem leichtgängig sein. Dann noch ausreichend Spiel im Bowdenzug und der Startvergaser tut seinen Dienst.

    Ist der Startvergaser OK und das Problem besteht, läuft sie aus einem anderen Grund zu fett (Schwimmerstand, Schwimmernadelventil, Düsen locker etc.)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    u-kontakt und benzinzufuhr schon geprüft?

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    jep.. das klingt nach Problemen mit der Spritzufuhr. überprüf mal das Tankbelüftungslöchlein im Tankdeckel.. wenn keine Luft in den Tank kann kommt auch kein Sprit (oder viel zu wenig) raus.. wenn der Vergaser leer ist (nach 3-4 min langsamer fahrt) ist dann abpfiff.. also: Löchlein überprüfen und ggf. freipopeln und durchblasen, dann den Spritfluss überprüfen 200ml (Trinkglas) sollte in unter 1 min voll laufen. wenn das alles OK ist liegt es wohl eher doch an der Vergasereinstellung. dazu siehe Post#2
    C
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  5. #5
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Danke erst mal für die Info´s.
    Sie springt zwar nicht beim ersten mal an, aber so beim 2 oder spätestens 3 ma ohne Startvergaser. Ich hatte aber eigentlich erst in Suhl einen neuen Gummi drauf gemacht. Werde dass aber morgen mal prüfen.
    Ich hab heute mal die Benzinzufuhr ermittelt. Sie liegt bei ca. 300ml bei exakt 1 Minute Durchfluss.
    Dürfte aber doch eig auch nix machen, solang der Schwimmer richtig eingestellt ist.
    Zudem hab ich heute noch einen anderen Zünderkerzenstecker ausprobiert, was aber auch nix half.

  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Durchfluss passt. Wie gesagt, Startvergaser prüfen. Du kannst dann außerdem den Schwimmerstand per Senfglasmethode checken und dabei gleich den festen Sitz der verschiedenen Düsen prüfen.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  7. #7
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Bin grad bei meiner Teillastnadel angekommen, die lt. Link eine Länge von 38,3mm haben soll (Gemessen von unten bis zur untersten Kerbe, Vergaser 16N1-8)
    Bei mir kommt, wenn ich von der Spitze der Nadel bis zu untersten Kerbe (5 von oben) messe eine Länge von 30,8 mm raus
    N1-8
    Bezeichnung: 09 oder 2A521 :38,3mm
    Hab ich die Falsche Nadel für den 16N1-8? oder kann ich das indem ich die Nadel komplett anders Einhäng als es im Simson Ratgeber angegeben ist korrigieren?

  8. #8
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Die Simson fährt!!!!!!!!!!!!!!!! vorerst. Die 15 Minuten Testfahrt haben einwandfrei geklappt.
    Danke für die Hilfe.
    Hab jetzt eine alte Teillastnadel verbaut, die aber meiner Meinung nach an der Spitze sehr verschließen ist. Die Nadel in die erste Kerbe gehängt sprich die Nadel hängt so tief wie möglich. Alle Düsen des Vergasers gereinigt und die Nadeldüse gut festgedreht, da diese vorher ein wenig locker war.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nach einigen Minuten aus
    Von Onneb im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 18:11
  2. Nach ca. 15 Minuten Fahrzeit geht die Schwalbe immer aus
    Von swenkau im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.08.2008, 09:13
  3. Geht nach 5 Minuten wieder aus
    Von oholibama im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 28.10.2003, 14:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.