+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: S 51 B 1-4 Zündungsprobleme


  1. #1
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard S 51 B 1-4 Zündungsprobleme

    Servus,
    das Moped( Unterbrecherzündung) lief zuerst sehr unruhig und nam das Gas nicht richtig an. Nach nem neuen Kondi hat sich das verbessert. Nach einer kurzen Probefahrt ging die Maschine aus und nahm kein Gas mehr an. Auf der Grundplatte war auffallend, dass die Originalmarkierung auf der Grundplatte nicht stimmte und sie mit dieser Einstellung gar keinen Funken hatte. Ich habe dann eine, vom Vorbesitzer selbst gemachte Markierung ausprobiert und da stimmte dann sogar die Messschieberanzeige, also der OT.
    Bei dem Zündkabel ist meinem Spetzl aufgefallen, dass es kein durchgängiges Kabel ist, sondern durch einen eventuellen Widerstand zusammengesteckt ist.
    2 verschiedene Kerzen mit korrektem Kontaktabstand wurden getestet und haben beide einen Zündfunken.
    Das Standgas wird nicht gehalten und kann auch mit der Schraube am Vergaser nicht eingestellt werden. ( Ich nehme an , dass es die große Schraube auf der Oberseite des 16 N 3-4 ist , die mit einer Feder drunter)

    Was meint ihr zu der ganzen Geschichte?

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    14.07.2015
    Ort
    Linsengericht
    Beiträge
    11

    Standard

    Hey,
    wenn die große Schraube waagrecht ist ist sie für das Benzin Luftgemisch, eine schrä angesetzte Schraube(Kleiner mit Feder) ist für das Standgas. Sollte sich nix einstellen lassen, könnte es am Simmering Zündungsseitig liegen oder auch an der Getriebeseite Kurbelwelle. Aber zu 99% hinter der Grundplatte Zündung beim S51 Motor.
    Gruß

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard

    ok danke also motordichtungen sind neu gemacht. Dann stimmt was nicht mit der Grundplatte. Wie kann das sein, dass die Grundplatte eine handgemachte und eine original Markierung aufweist? Pfusch am Bau oder vielleicht nicht die passende für mein Modell?

  4. #4
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Also ich denke das es das selbe Problem ist wie bei den früheren Gebläsemotoren, da wird im Werkstatthandbuch explizit darauf hingewiesen das nach einer Motorregenerierung neue Markierungen für den Zündzeitpunkt angebracht werden müssen. Das sind also in dem Sinne keine Markierungen die auf ewig Gültigkeit haben, Dein Motor wird wohl mindestens 1x überholt worden sein und dann wurde eben nur eine neue Markierung angebracht ohne die alte zu entfernen, so das überhaupt sinnvoll möglich ist.

    LG, Frank

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard

    Danke. Mein Kollege meinte wenn man einen Zündfunken am Unterbrecher sieht, dann ist der Kondensator im Eimer oder gibs da noch andere Möglichkeiten. Die obere Zündspule wurde auf Widerstand geprüft und das Gerät zeigte 20 Ohm an. Reicht das aus um dort den Fehler ausschließen zu können? Neuer Unterbrecher und 2 verschiedene Kondis wurden verbaut. Zündfunken kamen manchmal schlecht manchmnal gar nicht. Jedenfalls springt sie jetzt gar nicht mehr an. Vergaser kann ausgeschlossen werden. ZZP wurde mauf 1,8 VOT eingestellt. Mehrere Kerzen ausprobiert und Zündkerzenstecker samt Kabel wurden auch getauscht.

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    So unrecht hat Dein Kollege nicht, Funkenfeuer am Unterbrecher deutet auf einen defekten Kondensator hin, die meisten Nachbauteile sollen nix taugen was man so hört.... Sitzt der Kondensator denn bombenfest? Auch nicht zu weit eingedrückt? Er darf mit seiner Rückseite nicht an das Gehäuse kommen. Unterbrecherkontakte sehen gut aus und sind nicht verölt?

    LG, Frank

  7. #7
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard

    Hi ja der neue Unterbrecher schaut fein aus. Kondensator sitz recht fest- ging jedenfalls nur ganz schwehr rein und bündig zur Grundplatte reingeschoben. Hat allerdings nur für ein paar Minuten gehalten. Kann man die Zündspule als Zerstörer ausschließen, wenn sie einen Widerstand von 20 Ohm hat?

    Langsam hab ich auch die Schnautze voll. Eine E-Zündung ist zuverlässig oder? Was ist der Vorteil einer Vape ausser dass das Licht dann heller wird?

    Würde dieses Set ausreichen um auf E umzubauen? http://www.ebay.de/itm/like/40035686...pid=106&chn=ps
    Geändert von André Simson (16.07.2015 um 23:49 Uhr)

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Theoretisch reicht so was, praktisch kann ich Dir das nicht empfehlen. Entweder das Zeug ist uralt (20-30Jahre gehen an Elektronik nicht spurlos vorüber) oder neu nachgefertigt in zweifelhafter Qualität. Wenn Du Dir eine wirkliche Freude machen und Deiner Simme was richtig gutes tun möchtest nimm dies hier: http://kultmopeds.de/index.php/zum-s...son%20und%20MZ wartungsfrei, modern, besseres Licht und eine immer gut geladene Batterie, auch im Kurzstrecken und Stadtverkehr. Nie wieder Ärger mit der Zündung da wartungsfrei. Für einen halbwegs geübten Schrauber ist der Umbau in 3-4h erledigt.

    LG, Frank

    PS: Fall bitte nicht auf "billige Vape" rein auf denen AKA Elektrik oder irgend etwas anderes steht, nur mit Aufschrift Vape oder Powerdynamo oder deren Symbole sind gute originale Anlagen, alles andere ist billigster Asia-Schrott
    Geändert von Getriebesand (17.07.2015 um 05:14 Uhr)

  9. #9
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard

    Wäre diese Vape O.K. ? Komplettset Z

  10. #10
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    29.05.2015
    Ort
    Landkreis EE (Brandenburg)
    Beiträge
    755

    Standard

    Ja soweit ich es erkennen kann der selbe Satz wie in dem Link von mir, nur etwas (knapp 14,-) teurer.
    Diese Bruttopreisangabe ist etwas irritierend bei kultmopeds, die Anlage kostet da 224,09 Euro zzgl Versand.

    LG, Frank

  11. #11
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    263

    Standard

    Ah guddi dank dir.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zündungsprobleme
    Von Sputnik im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 16:50
  2. Zündungsprobleme
    Von vegemite im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.11.2008, 21:13
  3. Zündungsprobleme
    Von Rocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.03.2006, 19:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.