+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 39

Thema: S 51 Motor hartes nageln


  1. #17
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    vileicht hast du beim einbau auch nur was falsch gemacht kolbenrichtung nicht beachtet( pfeil zum auslas ) oder pleu verbogen nadellager beschädigt
    wen sie zu lanwär würde der kolben nicht wieder runterkommen der wär sofort stehen geblieben da es hier kein mm ist sondern immer mindestens 3-4 mm
    stell die zündung ein oder kontrolier die kolben ringe
    hast du den zylinderkopf abgeschliffen das er dadurch zu hohe komprission bekommt ?

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von BADBOY
    es ging darum das du gefahren bist und sie rumspinnt und am nächsten tag wieder fährst als wen sie durch da stehen heil geht.
    und wen er mit der kurbelwelle gleich ins lager rennt den must du mal den mund aufmachen und was sagen du möchtest sie gerne mal neben einander halten und schauen . auch wen er jahre lange erfahrung hat heist es nicht das er richtige teile rausgiebt weil auch die meist nciht mehr durchsehen zwischen den ganzen simson typen oben stand s50 kurbelwelle und wen es die richtige ist muß sie gehen schau doch einfach mal nach ob der koloben bis zu zylinder kante geht oder ob er drüber rausschiest das sind normale sachen die jedes kind weiß und wen du schlosser bist wär es mit peinlich echt spricht nicht grade für dich wen du an LKW schraubst und nicht mal mit ner simmer klar kommst was einfachste technik ist
    sach mal liest Du überhaupt was ich schreibe!!!
    Ich habe geschrieb, das der Motor nach den 1,5 Km und ner kurzen Pause wieder lief!!!!
    Ich habe es am nächsten daraufhin gefahren weil ich davon ausging, das der Motor läut so war es ja am Tag zuvor.
    Und es geht darum, ob das Pleuel evtl- einiege zehntel zu lang sein könnte.
    Es sind keine mm oder cm was da nicht passt!!!
    Und LKW hat nichts mit ner Simson zu tun, das ist etwas anders als eine Simson und wenn ich frage ob's da Unterschiede in den Kurbelwellen gibt ist es nur weil ich noch keine Simson S50 oder S51 Kurbelwelle vorher gesehen habe.
    Ob ich meinen Händler frage das ich die Kurbelwellen vergleichen kann, das mußt Du schon mir überlassen!!!
    Das Problem ist halt ne Sache die ich mir und wahrscheinlich auch einige Andere hier, da bist Du mit dabei nicht erklären kann.

  3. #19
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bleibe mal leise ,
    Die Welle passt auch in die Lager , zu 1
    Du hast geschrieben es kann sein das ein falsche Welle verbaut ist .zu 2
    So Du kannst mal den Kopf runter nemen und den
    Kolben mit der Hand am Polrad durchdrehen vorsichtig
    das die Fußdichtung ganz bleibt , und sehen ob der Kolben
    den normalen weg macht , also Kanäle , Auslass , Ot.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von BADBOY
    vileicht hast du beim einbau auch nur was falsch gemacht kolbenrichtung nicht beachtet( pfeil zum auslas ) oder pleu verbogen nadellager beschädigt
    wen sie zu lanwär würde der kolben nicht wieder runterkommen der wär sofort stehen geblieben da es hier kein mm ist sondern immer mindestens 3-4 mm
    stell die zündung ein oder kontrolier die kolben ringe
    hast du den zylinderkopf abgeschliffen das er dadurch zu hohe komprission bekommt ?
    Wer hat denn hier keine Ahnung.:wink:
    Was denkst Du was passiert waere wenn ich den Kolben falsch rum eingebaut hätte.
    Ich habe doch oben geschrieben, dass ich den Motor nach dem Ersten Versuch der nur 200 m ging sofort wieder den Zylinder runter genommen habe und dort alles ok ist.
    Ringe sind i.O keine Fresser usw. alles sauber.
    Siehst Du nun wo drauf hinaus will.
    Ich habe den Zylinderkopf nicht Plangeschliffen, es sein denn es war mein Vorbesitzer.
    Zu hohe Verdichtung kann auch sein, wenn das Pleuel die besagten zehntel zu lang ost oder?

  5. #21
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    es kann keine zehntel zu lang sein wie soll das gehen den muß er das pleu gestreckt haben , und ich geh mal davon aus das er es nicht gemacht hat da alle anderen pleustangen im 3-4 mm bereich größer sind
    kontrolier doch einfach mal ob der kolben über den zylinderkopf hienaus drückt.
    ohohohoh manchmal echt
    läuft der kolben leicht oder must du fest am poolrad drehen damit was läuft
    eventuel zylinderkopf schieff drauf
    zyndkerze zu lang (da falsch)
    falsche kolbenringe (wen neu)
    zu wenig öl im motor
    falsches gemisch

  6. #22
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Bleibe mal leise ,
    Die Welle passt auch in die Lager , zu 1
    Du hast geschrieben es kann sein das ein falsche Welle verbaut ist .zu 2
    So Du kannst mal den Kopf runter nemen und den
    Kolben mit der Hand am Polrad durchdrehen vorsichtig
    das die Fußdichtung ganz bleibt , und sehen ob der Kolben
    den normalen weg macht , also Kanäle , Auslass , Ot.
    mfg
    mit falsche Welle meine ich nicht eine von einem anderen Modell sondern das ein Fehler an der Kurbelwelle ist.
    Da habe ich mich dann sicher falsch ausgedrückt.
    Also Kanäle kann ich jetzt nicht sagen, aber OT ist augenscheinlich i.O., also keine
    mm zu hoch oder zu wenig.
    Kanäle schaue ich mir morgen mal an.
    Ich werde auch mal den Sprit ablassen und erneuern zu Vorsicht.
    Mein Vorbesitzer sagte zwar es ist 1:33, aber man weiß ja nie.

  7. #23
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von BADBOY
    es kann keine zehntel zu lang sein wie soll das gehen den muß er das pleu gestreckt haben , und ich geh mal davon aus das er es nicht gemacht hat da alle anderen pleustangen im 3-4 mm bereich größer sind
    kontrolier doch einfach mal ob der kolben über den zylinderkopf hienaus drückt.
    ohohohoh manchmal echt
    läuft der kolben leicht oder must du fest am poolrad drehen damit was läuft
    eventuel zylinderkopf schieff drauf
    zyndkerze zu lang (da falsch)
    falsche kolbenringe (wen neu)
    zu wenig öl im motor
    falsches gemisch
    wieso kann es keine zehntel zu lang?
    ich weiß nicht ob die nicht aus Polen stammt
    Also der Kolben geht wie schon geschrieben augenscheinlich den normalen Weg, am Polrad kann ich den Motor leicht drehen ohne Kerze, mit Kerze halt zur Überwindung der Kompression.
    Er schlägt auch nicht oben an, die Ringe sin noch die alten, Kerze ist auch schnmal gelaufen.
    Ich habe das Moped ja noch einige Km gefahren.
    Ich wußte ja das ich es machen muß weil ganz schön geklappert hat.

    Nochwas, so kann man sich doch viel besser unterhalten oder?

  8. #24
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich weiss ja nicht wer den Motor regeneriert hat , aber wenn mann davon
    keine Ahnung hat kann mann auch ne Menge falsch machen ,
    das geht schon beim spalten los , wenn die Gehäuseplanflächen be -
    schädigt worden sind weil der Motor nicht fachgerecht gespalten
    worden ist , sich die Planflächen verzogen haben zb . keine Motorspaltwerk-
    zeug benutzt . kann der Motor irgendwo im kURBELGEHÄUSE Öl ins
    Kurbelgehäuse saugen , sind die Lager nicht ausgeglichen worden , so
    das die Kurbelwelle wandert und Material vom Gehäuse abnimmt und
    in den Verbrennungsraum drückt usw.
    usw.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #25
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    naja wen es die original kolbenringe sind sind die den richtig verbaut
    - ist vileicht ein stift aus dem kolben gefallen so das die kolbenringe wandern
    - kolben richtig eingebaut (pfeil zum auslass)
    - zwischen kolben und pleulager abstandsplätchen vergessen
    - kolbenbolzen ausgeschlagen
    - nadellager defekt durch herrausfallen von walzenlager
    - hat die kurbelwelle zwischen gehäuse wand und kurbelwellenbacken gleich viel
    spiel auf beiden seiten mindestens 0,25 mm
    - stimmt die zündung
    - schau nach ob das pleu verbogen ist ,etwas grade an die lagerseite drücken was nach unten geht und abstand zwischen dem graden stück und pleustange messen das auf beiden seiten so kann man ungefähr rausfinden ob es grade ist oder nicht es sei den du hast spizialwerkzeug zur hand

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von Deutz40
    Ich weiss ja nicht wer den Motor regeneriert hat , aber wenn mann davon
    keine Ahnung hat kann mann auch ne Menge falsch machen ,
    das geht schon beim spalten los , wenn die Gehäuseplanflächen be -
    schädigt worden sind weil der Motor nicht fachgerecht gespalten
    worden ist , sich die Planflächen verzogen haben zb . keine Motorspaltwerk-
    zeug benutzt . kann der Motor irgendwo im kURBELGEHÄUSE Öl ins
    Kurbelgehäuse saugen , sind die Lager nicht ausgeglichen worden , so
    das die Kurbelwelle wandert und Material vom Gehäuse abnimmt und
    in den Verbrennungsraum drückt usw.
    usw.
    mfg
    den Motor habe ich gemacht.
    Die Kurbelwelle ist auch original.
    Habe den mit Trennvorichtung gespalten, Kubelwelle mit Einzugsvorichtung eingezogen.
    Einbauspiel auf 0,1 mm eingestellt und Gehäuse erwärmt ca. 100 °C dann zusammgefügt und Innenring vom Lager erwärmt und Lager eingefügt.

    Also ich bin heute noch mal gefahren, nachdem ich die Bilder gemacht habe.
    Es ist so, dass der Motor normal läuft wenn ich nur wenig Gas gebe und früh schalte also wenig Drehzahl und wenig Gas,
    Je länger ich fahre desto höher kann ich die Drehzahl nehmen ohne das der Motor klopft/nagelt.
    Die Kolbenringe rasseln in einer bestimmten Drehzahl, da fängt auch dann das nagel an.
    Ich habe soweit ich sehen konnte keine Metallteile gefunden.
    Aber schaut mal auf die Bilder.


    Zitat Zitat von BADBOY
    naja wen es die original kolbenringe sind sind die den richtig verbaut
    - ist vileicht ein stift aus dem kolben gefallen so das die kolbenringe wandern
    - kolben richtig eingebaut (pfeil zum auslass)
    - zwischen kolben und pleulager abstandsplätchen vergessen
    - kolbenbolzen ausgeschlagen
    - nadellager defekt durch herrausfallen von walzenlager
    - hat die kurbelwelle zwischen gehäuse wand und kurbelwellenbacken gleich viel
    spiel auf beiden seiten mindestens 0,25 mm
    - stimmt die zündung
    - schau nach ob das pleu verbogen ist ,etwas grade an die lagerseite drücken was nach unten geht und abstand zwischen dem graden stück und pleustange messen das auf beiden seiten so kann man ungefähr rausfinden ob es grade ist oder nicht es sei den du hast spizialwerkzeug zur hand
    also, ich kann erstmal alle Punkte ausschließen außer das Spiel der Kurbelwellenwangen und ob das Pleuel gerade ist.
    Das Spiel kann ich noch mal prüfen, aber mit dem Pleuel das könntest Du mir noch mal genauer erklären, denn das Pleuel wandert ja auf dem Bolzen da kann man doch eh nicht genau feststellen ob es verbogen ist.
    Angehängte Grafiken

  11. #27
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    So wie der Brennraum ausschaut , würde ich mal sagen :
    Mitteldichtung oder Wellendichtring saugt Öl , aber eher Mitteldichtung
    da Du ja neue Welldíchtringe verbaut hast , zu dem Klopfen :
    Die Kurbelwelle nimmt Material ab.
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  12. #28
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    schaut alles ganz schön verschmatert aus!
    - mach den zylinder am besten mal richtig sauber am besten mit bremsenreiniger
    und danach schön mit wasser ausspülen und alles trocknen und neu ein ölen
    mit dem kolben genauso
    -naja ob die mitteldichtung öl zieht hm qualmt sie den doll also so richtig rußig
    schon oder normal supt es doll aus dem auspuff
    den wen nicht zieht sie eigentlich auch kein öl aber must mal schauen
    - wie schaut es mit standgas aus geht die gleich aus oder hat sie standgas
    - das verrußen auf dem kolben kann auch durch zu hohes gemisch sein oder das
    der vergasser undicht ist und nebenluft zieht ,oder dreck im ansaugkanal ist

  13. #29
    Tankentroster Avatar von BADBOY
    Registriert seit
    04.12.2004
    Ort
    Greifswald/Hinrichshagen Hof 2
    Beiträge
    113

    Standard

    ich mein dein zylinder und kolben schauen ganz schön verhunst aus ist die fleche oben überhaubt noch plan ? vileicht zieht er da ja schon nebenluft

  14. #30
    Restaurateur Avatar von Andi
    Registriert seit
    10.03.2005
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.068

    Standard

    Fahr' einfach bis die Mühle auseinanderfliegt, dann wirste schon sehn, was es denn nun wirklich war. :wink:
    Ja oder alles wieder auseinander und nochmal neu das Ganze.
    Und dann aber mit 'ner neuen Garnitur und nicht wieder so mim halben Pöter.

  15. #31
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    Zitat Zitat von BADBOY
    schaut alles ganz schön verschmatert aus!
    - mach den zylinder am besten mal richtig sauber am besten mit bremsenreiniger
    und danach schön mit wasser ausspülen und alles trocknen und neu ein ölen
    mit dem kolben genauso
    -naja ob die mitteldichtung öl zieht hm qualmt sie den doll also so richtig rußig
    schon oder normal supt es doll aus dem auspuff
    den wen nicht zieht sie eigentlich auch kein öl aber must mal schauen
    - wie schaut es mit standgas aus geht die gleich aus oder hat sie standgas
    - das verrußen auf dem kolben kann auch durch zu hohes gemisch sein oder das
    der vergasser undicht ist und nebenluft zieht ,oder dreck im ansaugkanal ist
    hmmm, dass die Mitteldichtung Öl zieht könnte sein.
    Ich habe ja gestern den Zylinder runter gehab und er war mit einem klebrigen Ölfim überzogen.
    Auch ist die Mitteldichtung am Kurbelgehäuse etwas feucht geworden, ist aber auch ne neue nicht zu dünne Dichtung.
    Standgas wird gehalten, den Auspuff hatte ich auseinander und er war stark verölt könnte aber auch schon gewesen sein. (hab den erstmal ausgebrannt)
    Der Kolben sieht warseinlich so aus, weil die Zündung viel zu spät stand.(vom Vorbesitzer her)
    Ansaugkanal ist sauber.

    Zitat Zitat von Deutz40
    So wie der Brennraum ausschaut , würde ich mal sagen :
    Mitteldichtung oder Wellendichtring saugt Öl , aber eher Mitteldichtung
    da Du ja neue Welldíchtringe verbaut hast , zu dem Klopfen :
    Die Kurbelwelle nimmt Material ab.
    mfg
    Mitteldichtung könnte sein wie ich oben schrieb.
    Aber das die Kurbelwell Material nimmt? (Einbauspiel 0,1 mm ist eingestellt)
    Was mir aber noch aufgefallen ist, das Pleuel lässt sich im unteren Nadellager nur schwer bewegen, soll heisen wenn ich oben am Pleuel versuche es hin und her zu schieben dann klemmt es.
    Ich mußß es dann unten am Bolzen bewegen, dann geht es auch, wenn es links oder rechts an den Wangen liegt ist ein Widerstand zu spüren.
    Das Pleuel kippelt auch etwas, daher evt. der Abrieb?

    Zitat Zitat von Andi
    Fahr' einfach bis die Mühle auseinanderfliegt, dann wirste schon sehn, was es denn nun wirklich war. :wink:
    Ja oder alles wieder auseinander und nochmal neu das Ganze.
    Und dann aber mit 'ner neuen Garnitur und nicht wieder so mim halben Pöter.
    und genau das will ich nicht tun.
    Da nehm ich den Motor lieber noch mal auseinander. :wink:

  16. #32
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.06.2007
    Beiträge
    30

    Standard

    so, hab das Teil noch mal zerlegt.
    Konnte nichts besonders auffäliges sehen.
    Aber die Lagersitze auf der Kurbelwelle sehen meiner Meinung nach nicht so gut aus.
    Die Lager sind auch beim Auseinanderziehen und Kurbelwelle rausdrücken im Gehäuse geblieben.
    Würdet Ihr (Experten) die Kurbelwelle nochmal einbauen oder nicht?
    Der Händler meint normal das die so aussieht weil regeneriert, ich meine die Oberflächenhärtung ist schei.....
    Angehängte Grafiken

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:31
  2. leises nageln im betrieb bei SR 50
    Von Burk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.04.2008, 18:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.