+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: S 51 Schutz bei Regen??


  1. #1
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard S 51 Schutz bei Regen??

    Wie könnte man denn bei der S51 die Schuhe am besten vor Regen schützen?

    Ein Beinschild für die S51 ist ja anscheinend eine Rarität und riesige wasserdichte Wanderschuhe oder sowas sind auch nicht die perfekte Lösung, da ich dann ca 7Std mid den Schuhe drinnen rumlaufen muss.

    Hat da wer eine geniale Lösung?

    Oder evtl. ein Beinschild abzugeben???

    Ricky

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    nimm dein Schwalbe wenns regnet, genial was? :wink:

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard Re: S 51 Schutz bei Regen??

    Zitat Zitat von ricky-guitar
    Hat da wer eine geniale Lösung?
    Hallo Ricky, hier mehrererere Lösungen

    - barfuss fahren :wink:
    - Paar trockene Latschen im Rucksack mitnehmen
    - Regenüberschuhe beim Motorradfilialisten erwerben
    - Knieblech selber anfertigen

    Peter

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.378

    Standard

    Wo ist das Problem bei "riesigen wasserdichten Wanderschuhen"? Bw-Kampfstiefel sind bequem und wasserdicht. Auch noch nach mehr als 12 Stunden. Und wer den Zivildienst verweigert, kriegt sogar zwei Paar davon geschenkt

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard

    Bei der Schwalbe wird der Motor regeneriert, und wegen den BW-Stiefeln: Hab keine Lust mit den Dingern gute 7 Std am Tag rumzustapfen.

    @Peter:
    Selber anfertigen dacht ich mir auch schon. Wo könnte man das Schild deiner Meinung nach am besten befestigen?

    Ricky

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.256

    Standard

    Zitat Zitat von ricky-guitar
    Wo könnte man das Schild deiner Meinung nach am besten befestigen?
    Hallo Ricky,

    kann grad nicht nachschauen, weil 10km für meine alten Augen bei der derzeitigen Dunkelheit doch etwas zu weit ist. :wink:

    Wenn ich mich richtig erinnere, dann wird ein Bügel über den Rahmen vorne unter dem Tank gelegt und eine etwas längere Strebe geht unter den Motor an die Fussrastenhalteschrauben.

    In einer älteren Ausgabe der wirklich lesenswerten Motoradfahrerzeitschrift stresspress war mal beschrieben, wie jemand Kunststoffregenrinnen links und rechts an sein Möp geschraubt hatte.

    Peter

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Also meine Arbeitsschuhe halten auch dicht, auch bei Strömenden Regen^^, und den ganzen Tag drin rumlaufen muss ich auch.

    Es gab im LIDL mal eine Wind- und Regenhose, hab ich gleich zugeschlagen (die letzte noch erwischt). KOmmt nicht ein Tropfen durch un hält auch bei unter 10° noch angenehm warm.

    Versuchs doch mal mit Impregnierspray! Oder wie man's früher gemacht hat, 2 blaue Säcke z.B., oder irgendwelche anderen Plastiktüten, 2 Schlüppergummis, pro Bein eins, Tüte über Fuß, Gummi drüber un schon haste keine Nassen füße mehr.

    chefé

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ruf doch mal bei Gottschalk und dem ZDF an. Der hat vielleicht noch die Nummer von diesem abartigen Gummistiefel-Schnüffler vom letzten "Wetten dass?". War das pervers?
    Der hat bestimmt noch paar rote Stiefel für dich übrig, damit du auf deinem Hobel trocken "durch den Monsun" kommst.


  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Jetzt outet sich einer als "Tokio Hotel"-Fan .
    Bundeswehr-Kampfstiefel hätte ich jetzt auch gesagt, nur haben die den dummen Nachteil, dass sich nach längerer Zeit (vielleicht so 10 - 12 Jahre) die Sohlen ablösen (der Leim hält nicht ewig, selbst wenn die Stiefel gar nicht getragen wurden, ist aber normal). Ich habe meine schon einmal neu besohlen lassen beim Schuster - hält leider auch nicht auf Dauer. Ist sehr ärgerlich, an sich könnte man die Dinger ein Leben lang tragen :cry:.
    Beinschild ist nicht die Lösung, das Wasser spritzt von unten bzw. auch mal seitlich. Knieleder hab´ ich selber - ist toll für die Beine und gegen unterkühlte Knie, aber Schuhschutz ist da auch nicht inbegriffen.

    Es helfen nur vernünftige Schuhe.

    Gruß aus Sachsen

  10. #10
    Tankentroster Avatar von ricky-guitar
    Registriert seit
    22.10.2008
    Ort
    am Chiemsee
    Beiträge
    187

    Standard

    Anscheinend gehts wohl nicht anders als mit richtig festen Schuhen...

    Aber mal vielen Dank für die Antworten!!!

    Ricky

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.05.2008
    Beiträge
    41

    Standard

    Also ich fahr bei ganz schlechten Wetter mit Knieschutzdecke, leichter Regenschutzhose und Stiefel ( Lowa Renegade GTX) und hab auch 7 Stunden danach zu tun.

    Beinschild würde ich gerne mal maße für habne und Bilder wie das aussieht, da ich den Winter wiedermal durchfahren werde.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Wille
    Registriert seit
    21.11.2007
    Ort
    98678 Sachsenbrunn (20km von Suhl)
    Beiträge
    224

    Standard

    Ich hab mir mal Folgendes Überlegt

    wenn man die Beinschilder der SR50 hernimmt und mit Bügeln am Rahmen oben festmacht hat man doch ein Beinschild

    und gegen den Schutz von unten nimmt man 1 Trittblech der SR50 und zersägt es verschraubt es mir den Beinschildern und hinten liegt es auf den Fussrasten auf


    Dort wird es dann auch nochmal verschraubt und man müsste doch dann eigentlich guten Schutz haben

    bloß
    1.Problem Schaltung
    2. Bremsen


    so jetzte seit ihr gefragt^^

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    3. Problem: TÜV und Zulässigkeit. Alles was nicht ohne Werkzeug demontiert werden kann, muss bauartgeprüft, Zubehörteil vom Hersteller oder getüvvt werden.

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    09.08.2007
    Ort
    Grossraum Stuttgart
    Beiträge
    49

    Standard problem?

    wo liegt da das problem.

    nimm einfach fluegelmuttern un so, dann kannste das in 2 min demontieren

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Martin541/1
    Registriert seit
    03.01.2008
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    1.471

    Standard

    Ganz einfach: Spätestens an Tank und Sitzbank scheiterst du mit Flügelmuttern. Und an den Tank musst du mindestens ran, wenn du da was befestigen willst.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. S 51 und Regen
    Von 1768ingo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.03.2009, 19:31
  2. Tunnelkanten-Schutz
    Von incitatus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 12.04.2008, 19:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.