+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: S50/51 dreht im Leerlauf und bei Kupplung voll auf!


  1. #1

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo.

    Ich bin zum ersten mal in diesem Forum, habe sonst mein Moped immer in die Werkstatt geschafft, und letztes mal zu nem Kumpel... .

    Jedenfalls spinnt es jetzt völlig:
    Ich tret mein Moped an, es braucht ne Weile bei kaltem Motor bis es oben ist. Und dann im Leerlauf oder bei gezogener Kupplung: V0lles Rohr!
    Hab darauf hin meinen Kumpel verständigt, er kam heute und wir "endeckten", dass sich anscheinend von der Schwimmernadel im Vergaser dieser Metallbolzen verschiebt.

    Ich habe einen BING-Vergaser.
    Die Feder der Nadel war recht schmal, und beim ziehen des Gasgriffs hat sich innen drin der Bolzen verdreht, also wäre das eine Erklärung dafür das sie mit Vollgas läuft.

    Daraufhin haben wir die Feder gegen eine von einem älterem Vergaser ausgetauscht, die dicker ist, so das sie gerade rein passt.

    Naja, richtig was gebracht hat es nicht... .
    Dieser Bolzen scheint sich immer noch zu verdrehen und manchmal wohl hängen zu bleiben.

    Einmal war es so extrem, dass das Moped sogar bei geschlossenem Zündstecker nicht aus ging! Erst als ich den Bezinhahn schloss.

    Nunja, es läuft halt, aber das hochdrehen is kacke.
    Nochwas: Komischer weise dreht sie nicht mehr hoch, sobald ich den Schock ziehe... weis auch net warum.

    Könnt ihr mir helfen?

    Thx, bye_ Gothiccry.

  2. #2

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Huhu, kann mir denn niemand helfen??

  3. #3
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    tausch mal die Simmerringe (ps.: Such-Funktion hätte dir sofort geholfen )

  4. #4

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Moin.

    Also die Simmerringe werden es denk ich kaum sein, da ich es vor net all zu langer Zeit in der Werkstatt hatte, dort haben die es bei (beim Ausbau der kaputten Kurbelwelle) gleich komplett neu gelagert und Gesimmeringt . nagut ob sie alle gemacht habem: kA.

    Aber so soll im Vergaser Simmeringe sein? Oder denkst du das Problem kommt doch woanders her?

    Die Forensuche habe ich natürlich ausgeführt, gestern. Ich bin nur auf einene Beitrag gestoßen der meinem Problem ähnelte, und das war ein Threat von einem der das selbe Problem mit seiner Schwalbe hatte. Allerdings war die Ursache der Baudenzug oder dieser Kolben von der Nadel der klemmte.
    Trifft aber leider net auf mich zu :\.

    Nochetwas, heute als ich mit meinem Moped von der Berufsschule (30 km entfernt) zurück kam, meinen Kumpel absetzte, und noch nur so 5 - 10 km zu fahren hatte, rutschte auf einmal vom Choke der Bauden zug heraus, also oben am Hebel.
    Daraufhin drehte sie komischer weise NICHT mehr so hoch, der Baudenzug hing halt lose. Nunja ich hielt an, fügte den Baudenzug wieder in seinen Platz ein und fuhr weiter. Dann allerdings schien sie wieder bei KUpplungsziehen hoch zu drehen.

    Nunja, ich hatte die Schn... voll und wollte zum nächstem Mopedladen/Werkstatt fahren, diese hatte zu, ich fuhr unmittelbar heim und als ich die Situation meinem Vater zeigen wollte...

    Da ging es wieder! Ich musste sogar wieder am Gasgriff drehen, damit sie net verrekt, aber alles ohne den Choke ziehen zu müssen! Das soll mir mal einer erklären... .

    Aber wenn es halt noch irgendwo Simmeringe geben sollte, die schuld sein sollten, sagt mir bitte welche :).

    Thx, Bye Gothiccry.

  5. #5

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Moin!
    Lief der Bing vorher denn ordentlich? Für den Choke braucht man übrigens 'nen anderen Bowdwenzug als original. Auch auf genügend Spiel am Zug achten. Die größere Feder würde ich wieder ausbauen, kann man bisweilen kein Vollgas mehr geben weil sich das Teil überm Gasschieber verdrillt.Schau dann auch mal nach ob die Plastebuchse überhaupt drin ist und die Nase an der Seite, die das verdrehen verhindern soll nicht hin ist. Die Nadel ghört zwischen ddas Plastik und den Schieber,

  6. #6

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo.

    Ja das ist das seltsame, nachdem mein Kumpel es mir wieder übergab fand ich das es noch nicht richtig lief. Er sagte darauf hin das er die Nadel einen Spalt tiefer, also in den 2 Spalt vom obersten, gehangen habe und ich die Nadel nur wieder umhängen muss.

    Gesagt getan. Leider ist mir beim erneutem zusammenschrauben des Vergasers der Dichtungsgummi, der verhindert dass das Benzin rausläuft, zerrissen. Aber ich denke mal das ist unwesentlich, diesen habe ich durch einen größeren, der nun halt vor dem Vergaser sitzt, ersetzt.

    Und dann kam das Problem, das sie aufdrehte. Was vorher noch nie war! Der Choke geht ein wenig straff, halt net all zu leicht, und naja, die Feder merk ich noch net das sie irgendwie das Gasgeben verhindert :\

  7. #7

    Registriert seit
    26.06.2005
    Beiträge
    5

    Standard

    Nimm doch nochmal den Gasschieber raus und schau ob wirklich alles richtig sitzt.wie gesagt muß die besagte Nase unbedingt an dem Plaseteil vorhanden sein(wird oft beim Einbau zerstört), sonst verdreht sich der Schieber und hängt dann falsch auf der Standgasschraube.

  8. #8

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo.

    Ich habe das soeben mal überprüft, war aber alles fast so wie es ein sollte. Der einzigste Mängel war, dass der Baudenzug schon etwas geschwächt war, also ein paar Drähte durchgerissen sind, aber ich denke mal das er noch stark genug ist, dass ich morgen bis zur Schule komme, dort gibts nen Laden der verkauft solche Teile.

    Aber ich denke mal daran liebt es nicht oder?

    Ich hab vom Bing Vergaser auch nochmal die Gummiüberführung für die Luft abgemacht und am Gasgriff gezogen, um zu spüren ob sich der Metallbolzen der Nadel bewegt. Ging auch, und er schien, soweit ich die Aussparung für die Luft richtig spürte, sich nicht zu verdrehen.

    Ich würde mal sagen, ich warte noch bis morgen ab, denn auf den Rückweg zur Schule kaufe ich mit meinem Kumpel noch eine größere Düse, damit der 60 cc'er etwas mehr sprit bekommt. Vielleicht löst sich dadurch das Problem oder es taucht schon morgen früh garnet mehr auf :\.

    Ich werde auf alle Fälle posten, thx for Help
    Gothiccry.

  9. #9

    Registriert seit
    10.07.2005
    Beiträge
    6

    Standard

    Hallo.

    So, heute früh auf den Weg zur Berufsschule holte ich meinen Kumpel noch ab, bis zu ihm lief es ohne im Leerlauf oder beim ziehen der Kupplung hoch zu drehen. Allerdings läuft es halt auch net im Standgas.

    Mein Kumpel stellte noch fix die Standgasschraube etwas rein, dann lief sie. Wir fuhren los und nach ca 2. Km begann sie wieder hoch zu drehen.

    Somit fanden wir die Ursache warum, die Standgasschraube verhindert, wenn sie rein geschraub ist, dass sich der Bolzen der Nadel wieder in seinen ursprüngliche Position zurück dreht, und somit bekommt sie immer ne volle Ladung Sprit ab, was das Hochdrehen erklärt.

    Nunja, ich hab nun ne neue Düse drin und ich muss im Standgas immer Gas geben damit sie mir net verrekkt... .

    Eigentlich kann das doch net sein, wieso verdreht sich der Bolzen? Am Gasgriff stimmt alles, wir haben sogar extra den Baudenzug frei gelegt damit es nirgendswo schleift.
    Und sobald ich die Standgasschraube zu weit rein drehe, scheint sie halt ein ordentliches schließen der Benzinzuvor zu verhindern. :\

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe KR51/1 dreht im Leerlauf voll auf ohne Gas geben!!
    Von Thomas1205 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 29.05.2009, 13:48
  2. JETZT STEH ICH AUFN SCHLAUCH!! MOTOR DREHT VOLL HOCH *grml*
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.03.2006, 23:18

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.