+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 34

Thema: S50/51 Ladekontrollleuchte?


  1. #17
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    Sollte eine Ladekontrollleuchte nicht nur leuchten wenn zu wenig (oder zuviel Spannung) vorhanden ist? So wars bisher bei meinen Autos und Motorrädern. Eine Kontrollleuchte die einfach nur leuchtet weil alles OK ist, ist nicht wirklich sinnvoll!?
    Bei Konrad gibts/gabs n Bausatz mit 3 LEDs und man konnte die Schwellenspannungen frei einstellen. Hab mir die Schaltung an ein Motorrad gebaut, da die neue Lima leider keinen LKL hatte. Ich habe eine 2 Farb Led Gelb/Rot im Sichtfeld eingebaut. (14,6V und mehr orange, 12,5V und weniger rot, dazwischen eine grüne Led im Gehäuse unterm Tank)
    EDIT:
    http://www.conrad.de/ce/de/product/1...load-dokumente wenn ich mich richtig erinnere müsste man den Spannungteiler am Eingang ändern, das IC läuft bis 30V glaub ich.

  2. #18
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ich würde tippen dass das geht... Allerdings habe ich keine Erfahrung mit der Vape. Massefrei musst du sie auf jeden Fall machen, das stimmt.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Was die Vape angeht, muss ich leider sagen, bin ich völlig raus, weil mir da jegliche Erfahrung mit fehlt. Zum Thema Regler bin ich zwar noch in der Informationsfindungsphase, aber grad am überlegen, nen völlig anderen Weg zu gehen...

    http://www.microcharge.de/index.php?...d=65&Itemid=81

    Sofern die Grundlast im Betrieb IMMER an ist, sprich Licht, Rücklicht, Zündung usw. sollte das Ding mit der Restenergie zurande kommen....

    Bin mir aber noch nicht zu 100% sicher. Viell. mach ich doch nen Versuch mit nem Thyristorregler, wobei da das Problem ist, das der die Spulen kurzschließt, und das dadurch sich Spule und Polrad übermäßig erwärmen können. Die Magnete im Polrad z.B. werden ab 50° irreversibel geschädigt! Die verlieren ihre Magnetkraft. Deshalb gefällt mir die Sache noch nicht so ganz....

  4. #20
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Damaltor,
    Wie die Vape geändert werden muss, habe ich ja geklärt. Das ist gesichert.
    Sie gibt dann beide Wechselstromphasen an den Regler ab und ist nach Umbau auch massefrei.
    Für die vielen Gleichstromverbraucher will ich halt den hohen Wechselstromanteil auch als Gleichstrom haben. Mir geht es darum, ob ich diesen Regler dafür gebrauchen kann.
    >Regler für diese Änderung gibt es ja zu kaufen...<,
    will ich aber nicht, da ich ja einen habe. Nur wenn der absolut nich zu verrwenden ist, muss einer von den kaufbaren her.
    Eigentlich ist er wie die angebotenen Regler. Und mit den 30W weniger, die die Vape(100W) gegenüber der Motoplat(130W) hat, sollte er wohl klar kommen.
    Mich irritieren halt nur diese 2 roten Durchleitungsstellen.
    Die haben ja eigentlich keine Verbindung zum eigentlichen Regler/Gleichrichter, oder?
    Kann ich sie einfach ignorieren?!
    Nur das ist der Punkt, an dem mich meine Unkenntnisse in der Elektronik im Regen stehen lassen.
    Da bräuchte ich halt den Fachmann, der das abklären kann. Das währe schön.
    Sonst habe ich alles schon soweit vorbereitet.
    Nochmals Danke für's Beschäftigen mit dem Fall,
    Gruß Roland

  5. #21
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Hmm wofür die Durchleitung ist, weiss ich auch nicht. Da der Regler selbst aber komplett Analog aufgebaut ist, nehme ich (ohne Gewähr) an, dass du den Regler verwenden kannst.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  6. #22
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Nochmal zur Ladekontrolleuchte: Wenn du wirklich nur eine Lampe willst, die dir anzeigt ob die Batterie läd kauf dir eine LED mit niedriger Betriebsspannung und einen Spannungsregler IC (sollte es schon ab 2V geben) berechne anhand des Strombedarfs der LED den nötigen Vorwiderstand und bau dir eine Kleine Schaltung. Die klemmst du dann parallel zur Batterie (natürlich sorum gepolt, dass sie nur leuchtet wenn die Batterie gelanden wird ). Schon hast du eine Ladekontrolleuchte. Wenn du in Elektrotechnik nicht ganz fit bist schick mir ne PN und ich such dir den Kram zusammen und mach dir einen Schaltplan.

    Frage ins Forum: weiß einer was die Lichtmaschine an Strom bei normaler Betriebsdrehzahl liefert?
    Die Schaltung braucht nur ein paar mA, aber man sollte doch wissen was noch für die Batterie übrig bleibt.

  7. #23
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Damaltor,
    super - erstmal herzlichen Dank für die Antwort. Das reicht mir schon als Entscheidungshilfe. Laut Mopedschaltplan kommt die rote Leitung aus der Lima und geht über die schlichte Durchleitung ohne Umwege direkt zur Batterie.
    KTM 80 RLW Schaltplan.jpgOb sie zur Ladung der Batterie da ist? Es sind auch bei Vollgas nur max. 12,5V zu messen. Aber wenn man sie nicht wirklich braucht, dann lassen wir sie mal außen vor. Also baue ich mal die Änderung samt Regler in das Bordnetz des Duos entsprechend ein.
    Melde mich dann zu ersten Ergebnissen des Umbaus.
    Danke und schöne Grüße,
    Roland
    Geändert von roli4520 (14.03.2012 um 20:08 Uhr)

  8. #24
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Lumpi, das mit der Ladekontroll-Leuchte interessiert mich auch ein wenig. Aber funktioniert sie beim Auto/Motorrad nicht so, dass sie mit laufender Lima ausgeht Und nur bei Maschinenstillstand leuchtet?
    D.h. Zündung an, Batterie gibt Strom >LKL leuchtet / Motor startet-läuft, Lima gibt Strom >LKL geht aus...
    Dann würde die Leuchte beim Laden keinen Strom fressen. Oder liege ich falsch. Warum anders herum schalten? Würde mich wie gesagt interessieren. Da ich gerade mit meiner Limaanlage befasst bin, könnte ich mir eine LKL auch gut vorstellen. Zur Zeit habe ich ein Voltmeter dran. Das irrtiert mich aber mit seinen merkwürdigen Anzeigeverhalten/Werten.
    Gruß Roland

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    @roli4520: Du hast recht. so ist das normalerweise. Allerdings habe ich den Schreiber hier so verstanden als wolle er eine Lampe, die leuchtet, wenn die Batterie geladen wird und das nicht tut wenn irgend etwas nicht stimmt. Darum müsste in meinem Fall die Schaltung verpolt eingebaut werden, weil sie sonst immer leuchten würde und nicht nur wenn die Lima Strom liefert. Wenn man das wie üblich haben wollte müsste man sich eine kleine Elektronik einfallen lassen (auch kein Problem) die eben von der Batterie Strom für eine Leuchte zieht, wenn von der Lima nichts kommt. Allerdings müsste man diese Schaltung auch ausschalten können, wenn man sie nicht braucht (wenn der Motor aus ist usw). Das ist etwas aufwendiger aber auch nicht schwer.

    Wo genau hast du das Voltmeter dran, was zeigt es und wann zeigt es das (Motor an/aus Drehzahl mit Batt oder ohne)?

  10. #26
    Flugschüler Avatar von oeggen78
    Registriert seit
    07.06.2010
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    375

    Standard

    Hi,

    Zitat Zitat von Boxerpower Beitrag anzeigen
    Sollte eine Ladekontrollleuchte nicht nur leuchten wenn zu wenig (oder zuviel Spannung) vorhanden ist? So wars bisher bei meinen Autos und Motorrädern. Eine Kontrollleuchte die einfach nur leuchtet weil alles OK ist, ist nicht wirklich sinnvoll!?
    Exakt meine Meinung

    Mir stellt sich auch die Frage, ob man bei ner Simme wirklich darüber informiert werden soll, ob das Batteriechen lädt.... hab`s an den Kisten eigentl. sehr gerne, dass da nicht viel Schnickschnack is. Alles was nicht dran ist kann nicht kaputt gehen.

    Bei älteren Autos ist die Ladekontrollampe noch recht sinnvoll, weil man da merkt, dass z.B. der Keilriemen gerissen is (der auch meist die Wapu antreibt, und ohne fängts schnell des Kochen an...), oder bei leichtem Glimmen auf den defekten Regler/abgenutzte Kohlen hinweist. Mit ner defekten Lima kann man mit alten Dieseln auch noch gut weit kommen, nur bei leerer Batterie wirds dann recht schnell dunkel nachts.
    Kleine Anekdote noch dazu: Hatten mal nen Bulli in den Fingern, da hat ein sich langsam festfressendes Lager der Lima den ganzen Motor im Leerlauf zum Stillstand gebracht.

    Von den neueren Kisten reden wir lieber nicht, da geht sogar ne Lampe an wenn man zu stark in den Sitz pupst

    Also wenn, dann so ne Schaltung mit Leuchte an = Problem!

  11. #27
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Lumpi,
    na, wenn die LKL nicht leuchten soll, mach ich einfach die Zündung aus. (Zündschloss, Klemme 15/51) Batterie an Klemme 30.
    Aber Schaltung zu LKL währe interessant. Nur sollte sie narrensicher mit Bestückungsplan für elektronik-Doofe sein.... (ich)
    Mein Voltmeter ist an 15/51 Zündschloss angeschlossen. Zündung aus =>alles ist Aus! Zündung an: Voltmeter geht voll auf Plus (wenn vorher gut geladen, bis jetzt immer gewesen) Maschine läuft bis Halbgas: immer noch auf Plus. Von über Halb- bis Vollgas geht der Zeiger immer mehr auf Minus. Vollgas => voll Minus..... äh, wunder??? Mit Beleuchtung geschieht alles ab Halbgas ein wenig früher. Daher meine Irritation über die merkwürdige Anzeige.
    Wobei vielleicht erwähnt werden sollte, dass die Vape ziemlich "hoppeligen" Gleichstrom liefert, der einfache Messgeräte durcheinander bringt. Z.B. gehen elektronische Drezahlmesser kaputt.

    Gruß Roland

  12. #28
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    Wenn mans dauerhaft leuchtend haben will, könnte das was sein, in verbindung mit einem ~50Ohm Widerstand Mehrfarbige LED-Spannungsanzeige f und 120mW könnte man noch verschmerzen?

  13. #29
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Ähhm mal langsam: das ist alles etwas wirr. Das voltmeter an 15/51muss ja auch auf irgendwo an Masse liegen. Ich nehme mal an du hälst es an den Minus der Batterie?!? Jetzt ist die frage: Hat die Vape wie die Simson zewi Generatorspulen oder nur eine starke, die dann innen irgendwie in mehrere Ausgänge zerlegt wird?

    Dann beschreib mir mal was du für ein Messgerät hast. Es hat wohl einen Zeiger. Ist der wenn es abgeklemmt ist genau in der Mitte, denn sonst kann er nicht auf "Minus" gehen sondern geht eher in Richtung null.
    Für das Abfallen der Spannung am Messgerät habe ich auch erstmal keine erklärung. sollte nicht der Fall sein. Hast du die Standard Ladedrossel hinter der Vape? Vlt kommt aus der Vape schon ein gleichgerichteter Strom und du baust dir mit der Ladedrossel nur einen frequenzabhängigen Widerstand ein der hochohmiger wird, jeh höher die Frequenz der Halbwellen im Ladestrom (also mit steigender Drehzahl). Allerdings dürfte dann die angezeigte Spannung trotzdem nicht unter die Batteriespannung fallen. Der Gleichstrom ist im übrigen nach einer Gleichrichtung immer "hoppelig" und es ergibt auch keinen Sinn an einem Bleiakku eine Sogenannte Siebung vorzunehmen, also ihn mit einer Schaltung "glatt" zu machen.
    Mess das ganze mal direk an plus und minus der Batterie.

    Zur LKL Schaltung mach ich mir mal gedanken. Hab da schon mehrere Ansätze, jeh nachdem ob man mehr in richtung Elektronik will und das Ziel Strom sparen ist oder ob mans ultra simpel will :-)

  14. #30
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    134

    Standard

    Zitat Zitat von Boxerpower Beitrag anzeigen
    Wenn mans dauerhaft leuchtend haben will, könnte das was sein, in verbindung mit einem ~50Ohm Widerstand Mehrfarbige LED-Spannungsanzeige f und 120mW könnte man noch verschmerzen?
    Wie kommst du auf die 120mW und auf die 50Ohm? Das ding hält maximal 7V aus, sonst isses kaputt. Das bedeutet du musst erstmal mindestens 5V Vernichten. Bei 20mA macht das einen Widerstand von 250Ohm jetzt das Große ABER: Im Idealfall macht die Ladeanlage mit Steigender Drehzahl mehr Spannung als 12V was die Schaltung unbeherrschbar macht, da du für jede Drehzahl einen anderen Vorwiderstand bräuchtest um eine halbwechs verlässliche Anzeige zu bekommen.
    Das ding Funktioniert so nur als Ladestandasanzeige für Akkus (is ja auch für die Modellfliegerei).

  15. #31
    Flugschüler Avatar von Boxerpower
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    Wetzlar
    Beiträge
    474

    Standard

    120mW waren grob geschätzt im Vergleich zu einer 4Watt Glühlampe. Die 50Ohm beziehen sich auf eine 6V Anlage. Um das genau zu machen, wäre ein Amperemeter und ein regelbares Netzteil von Vorteil.

  16. #32
    Flugschüler Avatar von roli4520
    Registriert seit
    13.10.2010
    Ort
    Krs. Kleve
    Beiträge
    319

    Standard

    @Lumpi,
    ähm, versuche mal, die Anschlußkonfiguration zu beschreiben: also die Vape hat 7Spulen in Sternform. An der 6ten wird Wechselstrom abgenommen (70W) für Licht, ein Abzweig geht in den Regler. Die 7te Spule ist für die Gleichstromerzeugung (40W) und geht ebenfalls in den Regler/Gleichrichter. Der richtet nur eine Halbwelle gleich. Dieser DC+ Ausgang am Regler versorgt dann Batterie und alle DC+ Verbraucher. Geht an 15/51 am Zündschloss. An 30 ist die Batterie angeklemmt. Bei Zündung aus ist die Batterie vom übrigen Stromkreis getrennt. Masse geht über den Rahmen. Das Voltmeter ist wie die übrigen Verbraucher an 15/51 mit + angeschlossen. Minus an Masse. Halt wie eine Lampe.
    Das Instrument ist aus einer 2CV (Ente) mit 12V. Dort wurde es statt einer Ladekontrollleuchte verwendet. Bei Betrieb stand es in der Mitte. Ich muss dazu sagen, dass es keine Skala mit Zahlen gibt. Nur links ein Minus-, mittig ein schraffiertes Feld und rechts ein Plus+. Bei Licht ging es leicht nach links, ohne Belastung leicht nach rechts.
    In meinem Duo macht es jetzt die beschriebenen Kapriolen.
    Ganz vergessen: wenn in Duo das Zündschloss den Strom abschaltet,
    geht der Zeiger ganz auf Minus, also nach links.
    Zündschloss schaltet Strom an: dann geht es erst mal voll auf Plus, also nach rechts.
    Erst bei laufendem Motor macht es die ganz zuerst beschriebenen, merkwürdigen Angaben. Rätsel -Rätsel.....
    Ich hoffe, ich habe es einigermaßen verständlich beschrieben.
    Gruß Roland

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.