+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: S50 Tank kaputt!!??


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Nachtfalke
    Registriert seit
    20.04.2003
    Ort
    Leipzig
    Beiträge
    777

    Standard

    Hilfe!!!

    Weiss jemand von euch eine Möglichkeit mit der man einen Tank flicken kann?

    Der S50-Tank den ich auf meiner *Ratte* habe ist leider an der hinteren Tankbefestigung irgendwo gerissen.
    Nun suche ich eine Möglichkeit wie man sowas wieder flicken kann (oder einen neuen Tank, am besten wieder S50)

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!


    Mit bestem dank im vorraus

    PAPA N A C H T F A L K E

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,
    Da fallen mir 2 Möglichkeiten ein:

    1. Wenn der Riss nicht zu groß ist, Tank reinigen und Versiegeln.
    Müßte eigentlich gehen.

    2. Wenn Du mutig bist und auf Feuerwerk stehst, den Tank auf nen
    großen Acker legen, vorher entleeren und aus der Feeeeeerneeee
    anstecken. Das ganze einige Male wiederholen, bis Du sicher bist,
    daß da sicher nichts mehr brennt und anschließend das Loch
    zubraten (schweißen).


    So denn.....
    DER
    PATER

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hallo normalerweise Lötet man sowas,aber Silikon ist auch eine Möglichkeit.(Das Entfetten nicht vergessen[Bremsenreiniger] )

    MFG
    oldi

  4. #4
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    sicher kannst einen Tank löten, aber ob das an der Befestigungs-Lasche dauerhaft hält Tank vorher gut lüften und mit Schutzgas oder ähnlichem füllen

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    21.08.2004
    Beiträge
    79

    Standard

    Besorge Dir bei ebay oder auf'm Flohmarkt einen heilen Tank! Wenn das Material müde ist, hilft weder schweissen noch hartlöten auf Dauer, da muss noch verstärkt werden...

    mfg Eddie

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    07.09.2004
    Beiträge
    20

    Standard

    ZZZOOOMMTEECHH !

    Geht' nich' gibt's nich' !

    Tank schweissen ist keine Mutsache, sondern USUS bei Oldis !

    Ja, der brennbare Teil muss raus. Tank entleeren, mit ORDENTLICH Wasser spülen und über Nacht lüften lassen.
    Ggf. wiederholen.

    Vorsichtge Zeitgenossen packen Katzenstreu rein.
    Ja, ja, das Zeug saugt die Reste auf, vermengt mit'n weng Wasser und los geht die Schweissaktion !

    Mein kugeliges 4-Radfahrzeug aus Wolfsburg hat auch so'ne Kur hinter sich und ich lebe noch... :-)

    Greets,
    Harry

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich meine auch, daß autogenes Schweißen kein Problem sein sollte. Wenn du den Riß nicht siehst, am besten einmal um die ganze Lasche drumrum schweißen. Ich habe einen Riß auch schon mal sichtbar gemacht, indem ich etwas Tinte in den leeren Tank gekippt habe und den Tank dann so schräg gehalten habe, daß die Tinte ungefähr in Richtung Riß lief. Von außen sah man dann den Riß. Hartlöten ginge auch, aber an der Lasche ist schweißen schon besser.

    Tank vorher gut lüften oder mit Preßluft gut ausblasen.

    Lödeldödelööö... :)

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von Dummschwaetzer:
    Ich meine auch, daß autogenes Schweißen kein Problem sein sollte. Wenn du den Riß nicht siehst, am besten einmal um die ganze Lasche drumrum schweißen. Ich habe einen Riß auch schon mal sichtbar gemacht, indem ich etwas Tinte in den leeren Tank gekippt habe und den Tank dann so schräg gehalten habe, daß die Tinte ungefähr in Richtung Riß lief. Von außen sah man dann den Riß. Hartlöten ginge auch, aber an der Lasche ist schweißen schon besser.

    Tank vorher gut lüften oder mit Preßluft gut ausblasen.

    Lödeldödelööö... :)

    Jeden Riss sollte man an den Enden (oder ein Stückchen weiter zur Sicherheit) abbohren (2mm). Unterlässt man das kann er wieder weiter wandern.
    Weichlöten (Lötfett + 60er Zinn) oder besser Hartlöten (Silberlot) ist die m.E. beste Lösung, da lötet man das kleine Abbohrloch gleich mit zu.

    Viel Erfolg

    robbikae

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Da an seiner Lasche kann er keinen Riß abbohren.
    Weichlöten wär an einer Tankaufhängung auch nicht gerade der Brüller.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Tank kaputt - Alternative zum schweißen?
    Von jasper12 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 15.11.2009, 22:49
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.11.2007, 16:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.