+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: S50, welcher Simmering, Kurbelwell?? Frage zu Anlaufscheiben


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard S50, welcher Simmering, Kurbelwell?? Frage zu Anlaufscheiben

    Stehe vor nem größeren Problem....

    Hab mein S50-Motor halbiert und in seine Bestandteile zerlegt, weil ich die Kickstartwelle tauschen musste. Nu hab ich das Teil komplett auseinander, und sehe, das irgend son Trottel unter den äußeren kleinen Kurbelwellensimmering (Das Blech) soviele Passringe gepackt hat, das das Lager den inneren großen Simmering gegen die Kurbelwelle gedrückt hat.

    Ergo: Es hat schon Blech an Blech gerieben, der Gummi is völlig verbrannt, weggeschliffen, und die Dichtlippe is auch runter, so das ich nun n neuen großen Simmering brauche....

    Problem 2: Mein hisieger Simsonhändler macht ma eben Urlaub. Einen Monat!!!!!!!!! Und ich hab das Teil inna Garage verstreut rumliegen. Und das sollte nich nen Monat so weiter gehn. Deshalb bräuchte ich mal ne Bezeichnung / Größe des Simmerings, um event. auf andere Quellen zurück greifen zu können. Event. hat Bekannter noch welche....aber die Maße sind eben entscheident!!

  2. #2
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Beide Simmerringe der Kurbelwelle haben beim S50-Motor das Maß 47 x 22 x 7. Der kleine Ring an der Lichtmaschine mißt 28 x 17 x 7 wenn ich mich recht erinnere.
    Sowas bekommt man in jedem Maschinenbauteilehandel. In den Gelben Seiten findest du da sicher auch was in deiner Nähe.

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.10.2006
    Beiträge
    154

    Standard

    Mal was anderes.....
    Es sind doch bei der Kurbelwelle Zündplattenseitig 2 Simmeringe verbaut. Wie werden denn dann die KW-Lager geschmiert? Die sollten doch sicherlich nicht "trocken" laufen, oder?

    Desweiteren gehts mir um die Anlaufscheiben. (Hab jetzt rausbekommen, wie sie heißen.)

    Bei mir waren sie so verbaut.....

    Kurbelwelle , Simmering groß , KW-Lager , (3!!!!) Anlaufscheiben, Abdeckplatte mit Simmering klein , Zündplatte.

    Ist die Einbauweise so richtig?
    Problem ist, die Anlaufscheiben haben zusammen ne Stärke von ca. 1mm. Und das ist der Millimeter, der vom großen Simmering runter geschliffen wurde! Liegt hier jetzt n Einbaufehler vor, oder kann ich die Anlaufscheiben weg lassen, damit der neue Ring länger hält, oder wie verhält sich das?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    das große Kupplungsrad wirft Öl in eine Rinne oben im Motor. Dann gehts in ner Ölbohrung zum Lager und auf der anderen Seite gehts zurück in Motor durch ne andere Bohrung

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard .

    Genau so.
    Die Scheiben die du meinst, sind nicht die Anlaufscheiben, sondern Ausgleichscheiben, um das axiale Spiel der Kurbelwelle auszugleichen.
    (Die Anlaufscheiben hingegen befinden sich auf dem Kolbenbolzen im Kolben, rechts und links des oberen Pleuelauges.)

    Frag ruhig, sollst ja was lernen. :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kurze Frage: Anlaufscheiben am oberen Pleuauge bei m53 Motor
    Von Schwalbenegon im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 31.05.2010, 17:50
  2. Welcher Simmering Kupplungsdeckel /1S?
    Von auto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.07.2008, 18:31

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.