+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: S51 B1-4 mit 16B-3 Vergaser und Unterbrecherzündung läuft nicht sauber


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard S51 B1-4 mit 16B-3 Vergaser und Unterbrecherzündung läuft nicht sauber

    Hallo ihr Leid,

    bin relativ neu hier verfolge aber schon seit monaten die beiträge hier im forum und bin auch sehr angetan von dem regen treiben unter den nest bewohnern :)

    mein problem ist seit ca 1 woche akut, ich beschreibe das ganze mal in ner kurzfassung:

    bin von der schule heim gefahren und an der ersten ampel (250m) ging die mühle aus und nicht wieder an, selbst anschieben ließ die s51 nich wieder laufen. ich hab das gerät stehen lassen und bin erstmal heim, nach paar stunden bin ich wieder hin und habs über anschieben probiert ( kicken klappte immer noch nicht) dabei ist mein apperat dann wieder 200m gefahren und ging erneut aus! aus lauter frust hab ich die mühle nun mit nem freund heim geschoben, 4km durch die innenstadt von frankfurt - super sache wenn der kerl sich drauf setzt und verblüffend echte motoren geräusche von sich gibt

    naja das ding zuhause gehabt, und erstmal kerze und kerzenstecker gecheckt! alles super, funken is gut (kerze trotzdem getauscht, isolator spezi 260) vergaser ausgebaut gereinigt und siehe da, der apperat brummt wieder!
    drauf geschwungen ne runde gefahren ... zack nimmt der kern kein gas mehr an und springt nur noch durch schieben an!

    so siehts also aus und wirklich weiter weiss ich auch nicht ... glaube allerdings das das gemisch in der kiste einfach zu fett ist, mich würde mal die richtige stelle für die teillastnadel interessieren ? 4 kerbe von oben ? also von unten eine frei lassen ? wie kann ich denn das gemisch noch einstellen ?

    hab noch nen kondensator den ich morgen mal tauschen mag, gibts evtl n tipp den kondi schonend in die grundplatte zu drücken ?

    mfg joschka

  2. #2
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    Also ich würde den schwimmer einstellen. Den vergaser den du oben angegeben hast kenne ich nicht. beim originalen 16N1-11 sind es von oben 4 kerben und der schwimmer muss im gschlossenen zustand 28mm und im offenen zustand 32,5mm sein.und den kondi würde ich auch tauschen, haste ja vor

    mfg

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    danke für die schnelle antwort, der vergaser ist der typische "spar" vergaser der s51, meine is bj 89 und der vergaser ist sehr wahrscheinlich orginal! den schwimmer habe ich komplett neu einstellt auf 32,5 bzw 25mm wie im video Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen beschrieben ! oder ist 25mm falsch für den geschlossenen zustand? wäre eine erklärung für mein zu fettes gemisch ?!

    gn8 joschka

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Natürlich ist 25 zu wenig. 28 soll es sein.
    Schau genau auf den Vergaser. 16N3-4 sollte zu lesen sein.


    solong...

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    27 mm sind's beim N3, nicht 28 und schon gar nicht 25 - und wie immer bei geschlossenem Ventilstift, aber noch NICHT eingedrücktem Federstift, also eben genau nicht so wie in der Grobmetzger in dem Lehrvideo das macht.

  6. #6
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    .............

  7. #7
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    Zitat Zitat von dazo Beitrag anzeigen
    danke für die schnelle antwort, der vergaser ist der typische "spar" vergaser der s51, meine is bj 89 und der vergaser ist sehr wahrscheinlich orginal! den schwimmer habe ich komplett neu einstellt auf 32,5 bzw 25mm wie im video Simson BVF Vergaser 16N1 und 16N3 - Daten und Einstellen beschrieben ! oder ist 25mm falsch für den geschlossenen zustand? wäre eine erklärung für mein zu fettes gemisch ?!

    gn8 joschka

    25mm ist auf alle fälle zu wenig, nimm einfach mal 28mm. wie gesagt die teillastnadelstellung ist 4 kerben von oben. ich glaube wie du schon gesagt hast es muss unten eine frei bleiben. auserdem sollte die lehrlauf bzw. leerlaufgemischschraube 2 bis 2,5 umdrehungen (offen) sein. und die umluftschraube etwa 3 umdrehungen (offen) sein.

    mfg

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    leid ihr seid super ... daumen hoch an die fleißigen schwälbchen =) werd mir gleich den vergaser wieder schnappen und das ganze , zum hundertvierten mal neu einstellen, natürlich mit bericht wies gelaufen is =]

  9. #9
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    ja das ging mir auch so ich hatte das ding am tag 20 mal ausgebaut und das bei der enduro (kommt ma ja so prima ran) aber nach und nach is es was geworden

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    soooo nach einstellen des vergasers auf ~28 / 32 sprang sie beim kicken nicht an, allerdings nach 2metern schieben! dann hatte ich ne rieeesen reihe an fehlzündungen! ich denke es war n haufen sprit in den auspuff gelaufen durchs ständige kicken von gestern! ich bin 2-3 runden gefahren lief auch ganz gut, bin zurück nachhause hab se hingestellt im leerlauf dann isse gleich aus, ich wollt sie wieder antreten aber ohne erfolg! zündkerze war rehbraun und leicht nass.

    evtl ist es nun noch der kondensator weil die gute war schon recht warm gefahrn...
    gibts tipps wie ich diesen schonend in die grundplatte bringe ? mfg joschka und noch n frohen tag der einheit!

  11. #11
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    einen tipp kann ich dir leider nicht geben. und wegen den antreten (absaufen) zünkerze raus, krümmer ab und ein tuch in das loch (zylinder) also da wo die zündkerze rein kommt stecken. nimm einfach ein taschentuch und machs dir um finger und dann machste das loch zu und tritst mehrmal durch. wirst ja sehen ob dir was entgegen kommt. und schau mal in krümmer ob da was drin steht.

    mfg

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    wird probiert!

  13. #13
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    und nicht so schnell verzweifeln. ich habe auch eine woche gebraucht bis sie wieder ging. aber dann war ich happy

  14. #14
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    sooo... polrad ab und grundplatte runter, siehe da, der wellendichring verliert wohl etwas öl aber definitiv noch im rahmen allerdings hat mich das stutzig gemacht! alsoooo kopf+zylinder runter und ma auf die kurbelwelle geschaut und tatsächlich war das rechte rad etwas ölig (nicht das rad auf der polradseite) weiss jetzt nicht ob das normal ist, hab mal bilder gemacht!

    den kern hab ich schließlich wieder zusammen gebaut zündung wieder schön eingestellt und siehe da, ich kick die mühle 2x an und sie rennt! auch nach mehrmaligem umkreisen des wohngebiets ist die kiste sofort wieder los gerannt nach abstellen!

    alles was mich jetzt noch etwas iritiert ist das öl an der kurbelwelle! hier mal die fotos :


  15. #15
    Tankentroster Avatar von S 51 Enduro
    Registriert seit
    14.09.2011
    Ort
    Thüringen
    Beiträge
    150

    Standard

    keine ahnung was das mit dem öl is. aber bei mir war das so. zu oft angetreten (ohne erfolg) und dann is se abegsoffen. da hatte ich dann auch sau viel öl im krümmer usw. kann gut möglich sein das das bei dir auch so is.

    mfg

  16. #16
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.09.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    17

    Standard

    hey, also heute 4km zur schule gefahren, einmal ist sie mir dabei ausgegangen aber ist sofort wieder angesprungen. auf dem heimweg bin ich ca 250m gefahren und sie ist mir dann an der ampel ausgegangen und nur durch schieben ist se wieder gekommen. beim fahren hab ich dann mehrere fehlzündungen festgestellt und ich musste an den ampeln relativ hoch drehen damit sie mir angeblieben ist letztlich hab ichs dann doch bis nachhause geschafft doch ein vergnügen war es sicher nicht!

    was meint ihr ?

    - kann es an den wellendichtringen liegen
    - kondensator
    - immer noch verstellter zündzeitpunkt


    mit freundlichen grüßen, der der seine simme nich so schnell aufgibt!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motor läuft sauber, wenn ich die Luft drossel?!
    Von nobel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.05.2008, 19:10
  2. Übersehen!!! Vergaser RICHTIG sauber machen...
    Von Lector im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 05.03.2007, 22:32
  3. Vergaser Sauber machen...aber wie ? :)
    Von Malte91 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.12.2006, 18:29

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.