+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: s51 b1-4 bj 1980 probleme im stand und beim "fahren&quo


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Olsberg
    Beiträge
    14

    Standard s51 b1-4 bj 1980 probleme im stand und beim "fahren&quo

    hallo
    zu meinem problem

    Mein moped lief wo ich ihn bekommen habe nur im 1ten und 2ten gang, da ich höher nicht gekomen bin, weil keine drehzahl kommt...

    So dann hab ich am vergaser rumgebastelt und ne neue zündkerze verbaut und dann lief sie auf vollen touren. dann wollt ich mich aufs moped setzen und den ersten ganz reinmachen und was passiert??? die kiste geht einfach aus.
    So dann hab ich 1000 mal getreten doch es tat sich nichts.
    dann hab ich ne neue zündkerze reingemacht(isolator 260) getreten und ???sie lief dann wollt ich mich umzeiehn und dann hab ich mich aufs moped gesetzt 1te gang und dann ging se aus. dann hab ich getreten und sie lief soeben mit standgas falls man das stangas bezeichnen kann also nur soebend das se an blieb.
    is das getriebe kaputt???

    denn ich bekomme keine drehzahl....und kein ps.
    Bitte um hilfe.

    MFG:
    Köhler

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hallo Andy,

    mach mal eine ganz normale, aber gründliche Wartung.
    Tank, Benzinhahn, Vergaser, Auspuff säubern, Zündung einstellen etc. pp.

    Wie das geht, findest Du mit der Suche, dann das wird hier fast täglich gefragt.

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Olsberg
    Beiträge
    14

    Standard

    kann es sein, das wenn der schwimmer im vergaser schief ist ,das der motor deshalb nicht an geht ? und auch nicht vernünftig läuft, falls er dann doch mal angeht^^?

    was kann die ursache dafür sein?


    ebend hat ich sie angehabt wollte mich draufsetzen da für die kiste im ersten agng , da sie keine power bekam. und wo ich ne runde gedreht hab ging se einfach wieder aus..


    andy

  4. #4
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ich würde zuerst den Auspuff saubermachen , wenn der frei sein sollte , was ich nicht glaube , kann man Sich um den Vergaser kümmern
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Olsberg
    Beiträge
    14

    Standard

    hihi
    ich hatte noch einen anderen aspuff,den ch montiert habe, der sauber ist^^
    so jetzt geht die kiste trotzddem nicht an mir kommt es iwi so vor, als wenn er nicht richtig zündet iwi ein tipp`???

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Na, wenn er nicht zündet, wirds wohl die Zündung sein... Also beim Urschleim anfangen und alles der Reihe nach überprüfen: Kerze, Kerzenstecker, Kabel, Zündzeitpunkt, u.s.w. .

    Und bitte, bitte - tu uns einen Gefallen und versuch in Zukunft, halbwegs deutlich zu schreiben. Also bitte ganze Sätze mit vollständigen Wörtern in der richtigen Reihenfolge. Im Moment muss man deine Beiträge eher erraten als lesen.

    MfG
    Ralf

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Olsberg
    Beiträge
    14

    Standard

    hallo

    Ich habe den Auspuff ordnungsgemäß gesäubert. Das problem mit dem starten bleibt jedoch bestehen.
    jetzt wollte ich fragen ob es an dem zündstecker liegen könnte?
    oder kann es nur der zündzeitpunkt sein?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hallo Andy,

    das Besondere beim Einzylinder-Zweitaktmotor ist, dass alle Komponenten noch viel mehr miteinander funktionieren müssen als beim Mehrzylinderviertaktmotoren.

    Von daher kann es sehr Vieles sein.
    Das geht bei so ganz einfachen, aber ungemein wichtigen Dingen wie dem Belüftungslöchlein im Tankdeckel oder dem Elektrodenabstand an der Zündkerze los.

    Wechsel mal die Zündkerze.

    Die Zündung muss auch richtig eingestellt sein: Zündzeitpunkt und Unterbrecherkontaktabstand, der Kondensator muss i.O.sein.
    Beliebte Fehlerquellen sind auch der Kerzenstecker und das Kabel von der Zündspule.

    Der Vergaser muss sauber und richtig eingestellt sein:
    Schwimmerstand, Höhe der Düsennadel, Düsengrösse
    Er muss sauber sein.

    Tank und Benzinhahn müssen sauber sein und ausreichend viel Sprit fliessen lassen, bloss keinen Zusatzfilter in den Schlauch einfügen.

    Der Luftfilter und der Auspuff müssen frei sein.

    Es darf keine Nebenluft angesaugt werden und die Wellendichtringe auf der Kurbelwelle müssen i.O.sein.

    Es wird nix anderes helfen, als alle diese Möglichkeiten nacheinander zu überprüfen.

    Fang mit den einfachen Dingen an. Mit ein wenig Geduld und einer Portion Glück musst Du nicht bis zu den komplizierteren Arbeiten vordringen.

    Peter

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    08.11.2008
    Ort
    Olsberg
    Beiträge
    14

    Standard

    guten tag
    endlich läuf sie ^^
    was ist eigentlich der unterschied von einer isolator ZM 14-260 801 zu einer isolator ZM 14-260 803? Die 803 funktioniert einwandfrei und bei der 801 läuft sie nicht. Müssten nicht beide funktionieren?


    Köhler

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/2 Probleme beim "Gasgeben"
    Von bound01 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 13:10
  2. Probleme beim Gang einlegen im Stand...
    Von miwe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.08.2007, 22:02

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.