+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: S51 geht im Leerlauf nach einiger Zeit aus


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15

    Standard S51 geht im Leerlauf nach einiger Zeit aus

    Hallo zusammen,
    ich habe folgendes Problem mit meiner S51-1C mit Vape, 12 V und 16N1-11 Versager (habe Sie gebraucht gekauft, also keine Ahnung ob alles original ist).

    - sie läuft eigentlich spitzenmäßig (zumindest wenn man fährt)
    - Sie springt nur mit Gasgeben und ewig kicken an und hat keinen Leerlauf
    - ist sie warm geht sie im Leerlauf aus wenn man sie zu lange laufen lässt
    - Sie springt dann nur mit Gasgeben an
    - betätigt man den Choke auch nur 0,001 mm (man braucht in quasie nur ansehen) geht sie aus und benötigt dann wieder 10 Kicks um anzuspringen.

    Folgendes habe ich schon gemacht:
    - Kerze raus (rehbraun)
    - trotzdem neue Kerze rein 0,4 mm eingestellt
    - Vergaser 2 x auseinandergenommen und gereinigt
    - Schwimmernadelventil neu (den Dichtring hatte ich leider nicht da, musste den alten nehmen)
    - Schwimmergehäusedichtung (die Große) neu
    - Vergaser im Leerlauf versucht einzustellen, ich kann die Leerlaufluftschraube so weit rausdrehen wie ich will, ich merke praktisch keinen Unterschied. Sie wird auf den ersten Gewindegängen fetter, danach geht die Drehzahl leicht hoch und dann ist es mehr oder weniger Wurscht. Selbst wenn mir die Schraube fast aus dem Gehäuse fällt läuft sie eigentlich unverändert und geht irgendwann aus.
    - Choke-Bowdenzug hat Spiel, habe ich jedesmal beim Wiedereinbau des Vergasers drauf geachtet

    Habt Ihr ne Idee? Ich finde es blöd im Stadtverkehr immer mit Gas zu pumpen und manchmal geht sie dann an der Ampel trotzdem aus wenn man mal nicht dran denkt. Dann stehen die hier in Stuttgart alle mit Ihren 300 PS SUV's hinter Dir und fahren Dich vor Wut fast über den Haufen
    Geändert von shunt (26.08.2015 um 17:11 Uhr) Grund: Maßnahmenliste erweitert

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hast Du mal den Schwimmerpegel mit der Senfglasmethode kontrolliert, bzw. eingestellt?
    Stimmen die Düsengrößen?
    Hast Du beim Vergaserreinigen nicht nur die Düsen, sondern auch alle Kanäle mit Druckluft ausgeblasen?

    Wegen der Suff-Autos mach Dir keinen Kopp, die Eigentümer haben soviel dafür bezahlt, dass sie jede Sekunde, die sie länger darin verbringen können, richtig geniessen.

    Peter

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15

    Standard

    Hi Zschopower,
    ich probiere heute die Senfglasmethode und werde berichten. Düsen werde ich auch kontrollieren. Kanäle habe ich ausgeblasen, aber mache es später nochmal. Luftfilter habe ich heute noch gesäubert.

    Mir ist aufgefallen, dass die Teilnadel in Kerbe 3 hängt. Das ist doch Kerbe 3 oder? Wenn ich sie auf Werkseinstellung (also 4) hängen würde wäre sie noch fetter, richtig? 20150827_125538-1.jpg Sorry, dass ich so blöd frage, aber ich habe das Teil erst seit März diesen Jahres und kenne mich noch nicht wirklich gut aus.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Ja Kerbe drei, es zählt die untere.

    Peter

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15

    Standard

    Ich habe den Schwimmerstand heute etwas verringert von so:
    20150827_135723.jpg

    auf so:

    20150827_141613.jpg

    Geändert hat sich leider nichts. Es ist eine 35er Leerlaufdüse drin. Sollte die Richtige sein.

    Vorhin habe ich wieder versucht zu starten: geht nur mit Gas und auch nur nach ewig kicken und säuft mit Starthebel sofort ab (Leerlaufluftschraube ist soweit raus gedreht wie möglich)

    Das Ding läuft im Leerlauf einfach so unglaublich fett, und geht dann irgendwann aus.

    Fahren tut sie absolut tadelos. Was soll ich jetzt machen, den Vergaser wegschmeißen?

  6. #6
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Das ist ja scheinbar ein neu produzierter Vergaser. Nach meiner persönlichen, inoffiziellen, subjektiven und nicht repräsentativen Statistik ist jeder zweite nicht zu gebrauchen :)

    Guck mal ob das Röhrchen vom Startvergaser, welches normaler Weise durch den Gummistopfen abgedichtet wird, eventuell zu hoch raus guckt oder schief drin sitzt, so dass es gar nicht richtig abgedichtet werden kann.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  7. #7
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.05.2015
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    15

    Standard

    Hallo ElGonzales,

    kann sein, dass es ein Nachbau ist. Der war so an der Maschine verbaut, als ich sie gekauft habe.

    Bei akf gibt es einmal die "replika" und einen von MZA.

    Sollte man lieber ein Originalteil kaufen, oder was meinst Du?

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gelöst: Schwalbe geht nach einiger Zeit aus.
    Von R3trogott im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.05.2013, 23:19
  2. KR51/1 Licht geh nach einiger zeit aus
    Von eLeM_Vehix im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.06.2010, 23:04
  3. Schwalbe stottert nach einiger zeit
    Von Strosek im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2007, 13:33
  4. abblendlicht wird nach einiger zeit dunkler - S51
    Von burns im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.03.2007, 00:03

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.