+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: S51 geht aus, nasse Kerze


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo, ich schon wieder,
    meine S51 springt gut an, ich fahr los. Ich fahre relativ hochtourig, sie ruckelt. Ich komme in den unteren Drehzahlbereich, sie geht aus, wenn ich nicht in den Leerlauf gehe. Im Leerlauf bleibt sie unter ständigem Gas geben an. Will ich wieder los fahren, bekomm ich, trotz voll aufgerissenem Gas den ersten Gang nicht zum Laufen, ohne, dass sie ausgeht. Sprich: einmal niedrige Drehzahl: aus. Sie springt dann nur wieder an, wenn ich beim Antreten schon das Gas voll aufreisse. Sie brummelt dann meist so rum und nach einer Weile nimmt sie wieder normal Gas an.
    Ich hab jetzt mal nach der Kerze geschaut, sie ist am Gewinde nass. Da wo der Funbke ist (weiss nicht genau, wie das heisst) ist sie etwas schwarz, aber am Gewindeansatz (wo sie im Zylinder steckt) ist sie nass.
    Ich habe einen N1-11 Vergaser, mit (zumindest denke ich das) den richtigen Düsen. (P.S. das ist der richtige Vergaser!) Habe an der Zündung Spule, Kabel, Stecker und Kerze ausgewechselt, hab neue Zylinderfußdichtung und Simmerringe drin. Der Auspuff ist dicht und der Tank entrostet, Sprit bekommt sie genug.
    Und sagt jetzt nicht, es liegt an der Leerlaufdrehzahl, hab schon öfters versucht sie einzustellen, aber wie denn, wenn die Simme nicht mal im Leerlauf anbleibt.
    Bitte bitte Tipps, Gruß, Benjamin.

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    63

    Standard

    Hallo,
    ich denke mal sprit bekommt sie mehr als nur genug!Wenn die kerze nass ist!Änder mal die nadelposition!Oder haste etwa oil an der kerze???
    mfg,Chris1

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Ist ne gute Frage, was wäre denn, wenn das Öl wäre? Ist ja auch ne komische Stelle, so am Gewindeansatz.

  4. #4
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Mein Kerzengewind ist ölig, und?

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    63

    Standard

    Dann denk ich mal müsstest du gucken ob die simmerringe noch o.k sind!Korrigiert mich wenn ich falsch liege!
    Mfg,Chris

  6. #6
    Zahnradstoßer Avatar von Jupp
    Registriert seit
    25.10.2004
    Ort
    Saalfeld
    Beiträge
    811

    Standard

    Was passiert denn, wenn die Simmerringe nich mehr ok sind?

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.11.2004
    Beiträge
    63

    Standard

    Ich denke er zieht sich dann öl!Ich weiß es aber net 100%ig!!!Korigiert mich!
    mfg,Chris

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe51-2
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    919

    Standard

    korektur
    wenn die kerze ölig ist heißt das nicht, dass nicht unbedingt dass sie öl ziehen muss !!

    wie ist den dein vergaser eingestellt, sprich Nadelhöhe und wie weit ist die schraube raus ?? ist das Choke gummi in ordnung und schließt es richtig wenn das offen ist, kriegt sie zuviel sprint und so musst du den Gaser voll aufreißen dass sie genug luft kriegt !!

    MFG Bastian

  9. #9
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo, Nadel ist in der dritten Kerbe. Eigentlich sollte die Nadel für meinen Vergaser, wie ich gelesen habe, 4 Kerben haben (habe N1-11) was macht das denn für einen Unterschied? Hab eine "genormte" Nadel, soll für alle Modelle passen, gekauft. Das mit dem Chokegummi würde sich nicht ganz unlogisch anhören. Wo ist der denn genau?
    Oh, meine Simmerringe habe ich ganz neu drin.
    Danke. Gruß, Benjamin.

  10. #10
    Simsonschrauber Avatar von Icehand
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    Emden- Ostfriesland
    Beiträge
    1.424

    Standard

    Der Choke hat am Vergaser quasi ´nen eigenen kleinen Startvergaser.

    Wenn Du von diesem den kleinen Eisatz rausschraubst - dann sitzt untem am kleinen Kolben eine Gummidichtscheibe, die sich gerne mal löst und damit die Spritversorgung durcheinander bringt.


    Watch out for Vergasergnomen! Die verstellen Dir alle Schrauben am Versager wenn Du grade wegschaust...!

    Tschuldige.

    Gruß

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht bei nässe aus
    Von simsongothi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 18:32
  2. Motor springt nicht trotz Zündfunke und nasse Kerze an
    Von HRT-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 21.10.2006, 09:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.