+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: S51 geht im Standgas aus


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Hallo,
    ich fahre eine S51B2-4. Ich mach sie an, sie bleibt an. Ich fahr los, sie nimmt nicht richtig Gas an. Ich fahr mehr schlecht als recht rum, geh wieder ins Standgas, sie geht aus. Ich mach sie wieder an, sie geht an. Das Spielchen mach ich 3-4 mal, dann geht sie aus, springt aber nicht mehr an.
    Woran könnte denn das liegen?
    Kalt: Standgas ok, Warm: Standgas aus, obwohl ich es recht hoch gedreht hab.
    Ab und zu gibt die S51 bei gezogener Kupplung auch mal Vollgas was dann hängen bleibt...
    Vielen Dank schon mal für eure Tipps,
    Gruß, Benjamin.

  2. #2
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    is ganz einfach.
    vergaser einstellen.
    sollte es dabei probleme beim einstellen der leerlaufluftschraube geben: ohne weiteres nachdenken die seitendeckel vom motor abnehmen und beide simmerringe der kurbelwelle wechseln.
    bei bedarf auch noch den vergaserflansch auf "verzug" prüfen.

    der lange

  3. #3
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    ???
    Was genau sind die Siemerringe und was der Vergaserflansch?
    Ist hoffentlich keine allzu blöde Frage...
    Gruß, Benjamin

  4. #4
    Tankentroster Avatar von der-lange
    Registriert seit
    23.07.2004
    Ort
    Osterburg /Altmark
    Beiträge
    157

    Standard

    es gibt eigentlich nur blöde antworten./oft auch hier in diesem forum.
    -simmerringe(dichtungsringe) dichten den kurbelwellenraum luftdicht ab.
    -der vergaserflansch ist die verbindungsstelle(verschraubung) zwischen vergaser und zylinder.
    sollte eine dieser verbindungen luftdurchlässig werden, kommt es z.b. zu den von dir beschriebenen "merkwürdigkeiten".
    wenn der vergaser sich nicht mehr wie üblich einstellen lässt,ist meist falschluft die ursache.diese gilt es dann zu ermitteln und zu beseitigen.

    der lange

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Dankeschön,
    hab so eine Reparaturanleitung, sind Simmerringe = Wellendichtringe?
    Gruß, Benjamin

  6. #6
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ganz korrekt heißt das Biest "Radialwellendichtring"

    da hast du zwei Stück von :

    einen auf der Zündungsseite; dazu Schwungmasse abziehen und Grundplatte abbauen, das grüne oder schwarze Teil, was du dann siehst, ist der Dichtring

    einen auf der Primärantriebsseite; dazu mußt den Kupplungsdeckel ab machen (vorher Öl ablassen ) und das Primär-Antriebsritzel abschrauben, auch hier ein grünes, schwarzes oder graues Teil

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Baschteler
    Registriert seit
    06.07.2004
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    160

    Standard

    Klingt kompliziert, aber ich bekomme das schon hin. Danke.
    Aber... Öl ablassen? Wo genau und warum?
    Und wenn ich die Grundplatte so wieder draufschraube wenn ich sie runtermache, dann muss ich doch den Zündzeitpunkt nicht neu einstellen, oder?

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2003
    Beiträge
    107

    Standard

    Moin,
    habe auch ein ähnliches Problem, mit dem ich aber leben kann :-). Meine S51B1-4 geht im Standgas immer sofort aus sobald ich das Gas wegnehme, d.h., an der Ampel etc. muß ich immer den 1. Gang einlegen und etwas am Gashahn spielen. Das klappt problemlos, verbraucht (leider) aber etwas mehr Sprit. Falls sie doch mal ausgeht (habs mal getestet), springt sie aber immer wieder sofort an - sehr seltsam. Mein Vater meinte, in seiner Jugend hätten einige S50/S51 dieses Problem gehabt (so auch seine), aber die Ursache hat er nie entdeckt und ist halt jahrelang mit diesem Makel herumgefahren.

    Vielleicht ist man heute schlauer, woran das liegen könnte?

    Gruß Micha

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. geht im standgas aus--- hilfe
    Von simme-fan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 15:39
  2. Geht aus im Standgas
    Von Nachtwächter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 06:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.