+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 17

Thema: S51 geht nach Vergasereinbau nicht mehr an


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard S51 geht nach Vergasereinbau nicht mehr an

    Hey,
    ich habe heute meinen gereinigten Vergaser in die S51 eingebaut und nun will sie nicht mehr angehen. Ich bilde mir ein alle Teile wieder richtig zusammengebaut zu haben, aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren.

    Weil mir das passende Werkzeug fehlte und ich improvisieren musste (Zange) konnte ich den Bowdenzug des Startvergasers nicht 100 %ig hineindrehen, der saß allerdings sehr fest. Kann das die Ursache sein?

    Ich habe auch den Schwimmer neu eingestellt, falls das eine Ursache sein kann.
    Woran kann es also nun liegen?

    lg ete

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    hängt vielicht der Schwimer fest?

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    Als ich den Vergaser zugeschaubt hatte, war der noch gut locker ich weiß nicht ob er sich jetzt verhagt hat.
    kann ich den Vergaser dran lassen und nur die Kappe abbauen, um nachzusehen?

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    nein!
    du musst den vergaser dafür schon öffnen

  5. #5
    Flugschüler Avatar von 50ccm_Wurstblinker
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Nahe Schwerin
    Beiträge
    275

    Standard

    kann ich den Vergaser dran lassen und nur die Kappe abbauen, um nachzusehen?
    Wenn de vorher nicht vergisst, den Benzinhahn zuzudrehn
    Ideologie & System = 40 Jahre, Wertarbeit = ewig

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    hehe ok ich versuch daran zu denken.

    Gibt es außer Schwimmer noch weitere Ursachen die ich kontrolieren könnte?

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    Das Ventil ob dsa klemmt

    und die benzin höhe

  8. #8
    Flugschüler Avatar von 50ccm_Wurstblinker
    Registriert seit
    25.04.2011
    Ort
    Nahe Schwerin
    Beiträge
    275

    Standard

    außer Schwimmer noch weitere Ursachen die ich kontrolieren könnte?
    Die allgemeine "Hygiene" da drinnen

    Ansonsten ists wohl n Fehler bei der Gemischaufbereitung oder Teilastnadel falsch/kaputt/weg/geklaut
    Ideologie & System = 40 Jahre, Wertarbeit = ewig

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    @Harlekin

    welches Ventil? dasSchwimmerventil?


    Also die Teillastnadel war auf 4te Kerbe von oben gestellt, wie nach Lehrbuch

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    ja genau das

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von Gehirnwurst
    Registriert seit
    19.04.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    76

    Standard

    Mir ist es auch schon passiert, dass der Startvergaser beim einschrauben irgendwo festgeklemmt ist und nichtmehr geschlossen hat.
    Dann wäre es natürlich möglich, dass sie zu fett läuft und nicht anspringt.

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Wenn du den Vergaser nicht aufschrauben willst, dann bau ihn nur aus. wenn du ihn nun auf den kopf drehst und wieder zurück, solltest du den schwimmer drin klappern hören. da der vergaser allerdings voll sprit ist, wirst du dir den vermutlich über die hose gießen dabei.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    hey
    ich habe den Startvergaserbowdenzug noch ein Stück weiter hineingedreht, allerdings nicht vollständig, weil die Kanten der Schraube(???) an der man drehen kann beim Reindrehen abgescharbt sind. Wie kann ich den Bowdenzug weiter hineindrehen oder kann man die Schraube (???) ersetzen?

    Der Schwimmer klemmte nicht und öffnet bzw. schließt gut.
    Die Simson geht allerdings noch immer nicht an.

    Ein starker Zündfunke ist da und an meiner "Kicktechnik" mangelt es eig. auch nicht.

    Wenn ich sie versuche anzukicken, passiert rein gar nichts. Es hört sich an, als ob ich sie ohne Zündung kicken würde, Zündfunke ist allerdings wie gesagt da.

    Kann es an der Benzinzufuhr durch z.B ein nicht funktionierenden Gasschieber liegen? Durch den Benzinschlauch kommt allerding genug Benzin, kann es also sein, dass am Vergaser kein Benzin ankommt? Was kann ich dagegen tun?

    lg Ete

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Schau Dir doch zuerst enmal an, ob nach Deinen Versuchen die Zündkerze nass oder trocken ist. Dann kann man weiterrätseln.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    30.05.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    33

    Standard

    Die Zündkerze ist trocken und Rehbraun, selbst nach sehr häufigen antreten .

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von DasEte Beitrag anzeigen
    Die Zündkerze ist trocken und Rehbraun, selbst nach sehr häufigen antreten .
    dann geht's weiter mit Überprüfung des Vergasers und des Benzinflusses ( Lieblingstankdeckelbelüftungslöchlein, Benzinhahn, Steigrohrsieb, Nadelventil, Düsen, Vergasereinstellung, Schwimmer (hängt) )

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Nach 15 Minuten stehen geht sie nicht mehr an
    Von schwalbe-paul im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 10:03
  2. Schwalbe geht nach ein paar Metern aus und nicht mehr an
    Von kib-mu im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.11.2006, 14:54
  3. Nach 4 km aus und geht nicht mehr an
    Von sehingpam im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 20:24

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.