+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 65

Thema: S51 Getriebeöl oben auf dem Motor


  1. #33
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Altenburg
    Beiträge
    409

    Standard

    Hallo ich frage gleich hier mit nach was ist den ein gutes bis sehr gutes Addinol Getriebeöl für den S51 Motor ??


    Grüße Ronny.

  2. #34
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.833

    Standard

    Nimm SAE80 GL3 und geh davon aus, dass jedes heutige Öl besser ist, als das aus DDR-Zeiten.

    Peter

  3. #35
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.935

    Standard

    Zitat Zitat von stwork Beitrag anzeigen
    Hallo ich frage gleich hier mit nach was ist den ein gutes bis sehr gutes Addinol Getriebeöl für den S51 Motor ??


    Grüße Ronny.
    Wenn man jetzt wüsste, dass da SAE80 GL3 reingehört, wäre die Frage sofort beantwortet. Gibt es sogar von deinem Lieblingshersteller Addinol..

    MfG

    Tobias

  4. #36
    Flugschüler
    Registriert seit
    03.07.2011
    Ort
    Altenburg
    Beiträge
    409

    Standard

    Danke Tobias und Peter.

  5. #37
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hi
    heute habe ich das neue Nadelventil eingebaut und darauf geachtet dass wirklich alle Düsen fest sitzen. Das Nadelventil habe ich vorher durch Reinpusten auf Funktionstüchtigkeit geprüft. Ich habe ja auch eine neue 70er Hauptdüse verbaut und ebenfalls durchgepustet.Das Problem des Überlaufens habe ich nun wohl in den Griff bekommen allerdings springt sie nun nur sehr schwehr an und hat überhaupt kein Standgas mehr. Sobald ich beiom fahren vom Gas gehe geht der Motor aus.
    Was kann denn das schon wieder sein?
    Kann es sein, dass die Möhre immer noch abgesoffen ist von dem undichten Schwimmernadelventil vor 4 Tagen?

  6. #38
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Klingt nach Falschluft. Kommt vor, dass man beim Einbau des Gasers nicht alles so dicht bekommt, wie man es gerne hätte. Suche nach "Bremsenreinigertest".

  7. #39
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.422

    Standard

    Moin André


    Den Schwimmer hast Du ja sicher auf das neue Nadelventil eingestellt...


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #40
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hab vor dem Einbau nochmal mittels Messschieber kontrolliert ob der Schwimmer passt.
    Kann es sein dass der Minimumpegel vielleicht nicht richtig eingestellet ist?
    Hört sich meine Beschreibung für euch eher nach zu hohem- oder zu niedrigem Pegel an?
    Es ist zum verzweifeln. Ich bin 1 Jahr lang mit kaputten Simmerringen gefahren und ohne die Papierdichtungen an der Flansch und selbst da ist sie besser gelaufen als jetzt. :(

  9. #41
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.833

    Standard

    Hallo André,

    prüfe den Schwimmerpegel noch einmal mit der Senfglasmethode, wobei der Maximumpegel wichtig ist.
    Reinige den Vergaser noch einmal mit Druckluft, aber nicht nur die Düsen durchpusten, sondern auch alle Kanäle und Bohrungen.-> Schraubär-Tip: Druckluft
    Pass auch auf, dass Du die Düsen nicht vertauscht hast.

    Peter

  10. #42
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Jetzt regnets grad aber das werde ich nachher noch mal schauen. Ich habe immer noch kein passendes Glas gefunden für die Senfglasmethode deswegen fällt das heute leider flach.
    Nur um mal sicher zu gehen ob ich mit dem Messschieber richtig hantiere- Also laut original Simson Reperaturanleitung ist min 32,5 +- 0,5 und max 25,5 +5 . Um das zu messen drücke ich jeweils die kleinen Lippen mit dem Finger auf Anschlag runter und messe dann ohne die Mitteldichtung.
    Ist das so korrekt?

  11. #43
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    893

    Standard

    Hi,

    vergiss das doch mit dem Messschieber, selbst wenn du den Vergaser (oberteil) nur von Hand so über ein zu großes Glas hälst in das er sonst hineinfallen würde, das so hinbekommst, dass die DICHTUNG des Oberteiles auf dem niveau des Glasrandes ist, dann kannst du den Benzinpegel so improvisativ einstellen was mit Meßschieber einfach nicht geht...damit kann man den Schwimmer einstellen...dass der nirgendwo anstößt aber nicht den Pegel!

    Erst muss der Motor laufen...dann wird das Standgas eingestell (vorher warmfahren)...abgsoffen ist da nix mehr wenn der Motor

    -eine Weile offen stand
    -du ihn durch schieben ohne Kerze gelüftet hast oder
    -er wie bei dir gelaufen ist

    ich habe das Vergaseroberteil auch auf zu großen Gläsern abgelegt indem ich Cutterklingen auf dem Glasrand abgelegt habe, darauf dann das Oberteil stand auf seiner Dichtung, so wie das auch im zusammengebautem Zustand wäre!

    Vergiss den Meßschieber so lange der Schwimmer in der Vergaserwanne beweglich ist, du von außen durch die Kippemthode erstmal grob prüfst ob das Ventil schließt...dann Pegel mit Glas einstellen, kannst du direkt an der Karre machen also Wanne ab aber Benzinschlauch am ausgebauten Vergaseroberteil dran lassen, Glas drunter und Benzinhahn aufdrehen...messen und korrigieren....dann Vergaser einbauen, idealerweise mit Dichtungen, fahren und Standgas einstellen...es bedarf Geduld aber wenn man's erstmal durch hat, wird das in Zukunft in 10min abgewickelt sein.

    Grüße und viel Erfolg, Frank!

  12. #44
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Ich glaube nicht wirklich, dass ein evtl. um 2-3mm verstellter Schwimmerstand dazu führt, dass sie nicht anspringt. Da ist was anderes faul. Denn wenn ich bei meiner Schwalbe den Bezinhahn bei Fahrt zudrehe, sinkt der Pegel und wenn ich sie ausmache, geht sie immer noch an und stottert erst, sobald fast kein Sprit mehr in der Kammer ist. Anders ist es sicherlich, wenn Sprit aus dem Überlauf kommt.
    Bevor ich etwas ausbaue, würde ich erst auf Dichtheit mit Bremsenreinger prüfen. Dann kann man weiter sehen.
    Geändert von Makersting (02.08.2016 um 22:21 Uhr)

  13. #45
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hi
    das mit den Cutterklingen klingt vielversprechend. Im Wiki wird Kaltreiniger empfohlen. Kann ich dafür dann Reinigungsspiritus verwenden?
    Die Vergaserflansch ist doch der Teil am Vergaser, der dann am Motor angeschraubt wird oder? Ich habe nochmal geprüft und festgestellt, dass, wenn ich das Lineal von Schraubloch zu Schraubloch lege in der Mitte der Flansch eine deutliche Kuhle zu erkennen ist. Also die Löcher für die Schrauben sind wohl hochgebogen worden.

    Ist damit eine verbogene Vergaserflansch gemeint die ich plan schlichten muss?

    Auf der neuen Hauptdüse steht eine 70. Ist es möglich dass die trotzdem die falschen Maße hat?

  14. #46
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.398

    Standard

    Ja, das ist mit verbogenem Vergaserflansch gemeint.
    Gruß, André (Schwippschwager of Dirty Sánchez)

  15. #47
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Dank dir für die schnelle Antwort dann werd ich das mal begradigen.

  16. #48
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hi
    die Vergaserflansch ist nun wieder gerade jetzt mache ich mich gerade ans einstellen mit der Senfglasmethode. Kann ich den Spiritus mit einer Spritze einspritzen oder ist da der Druck zu hoch sodass der Pegel verfälscht wird?

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeöl auf dem Motor
    Von heman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 20:59
  2. Wie viel Getriebeöl in s70 Motor?
    Von augeumauge im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 12:04
  3. Getriebeöl -- 4 Gang Motor
    Von nnamreh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2003, 09:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.