+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 49 bis 64 von 65

Thema: S51 Getriebeöl oben auf dem Motor


  1. #49
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Ja, dann ist der Druck zu hoch.


    Im Manual ist es doch beschrieben:
    ... den offenen Zwischenbehälter an einem 50cm langen Schlauch hoch hängen...
    oder so ähnlich.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  2. #50
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    832

    Standard

    Hi,

    Spiritus geht, Spritze weg. dem druck eher nicht.

    Ich empgfehle dir nochmal: machs gleich an der Karre: Vergaser ausbauen, Wanne ab und Glas drunter...Benzinhahn auf und beobachten wenn das Ventil schließt..korrigieren...und zusammenbauen, danach Vergaser wieder einbauen...

    Grüße, Frank!

  3. #51
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hi Freunde
    Die Flansch wurde heute plan gefeilt und der Spritpegel mittels Franks Methode mit Weinglas eingestellt.
    Mangels langem Benzinschlauch oder einer Aufhängevorrichtung habe ich ersteinmal mit meiner Spritze Vorlieb nehmen müssen. Daheim auf dem Tisch liess sich auch der gerade Stand des Glases gut mit der Wasserwaage einstellen.
    Wenn der Druck der Spritze jetzt nicht zu viel Unterschied gemacht hat, dann lag die Messschiebermethode gar nicht mal so falsch.
    Hatte das Max mit Messschieber auf 26mm eingestellt und der Weinglaspegel war auf 7,1 mm Kraftstoffhöhe gestanden, was ja in der Tolleranz liegt.

    Ich bin jetzt schon super glücklich mit dem Ergebnis. Ein freudiges Standgas macht auch dem Fahrer mehr Freude.
    Kein versiffter Motor mehr und auch keine Benzinlache darunter zu erkennen.

    Beim Einstellen mit der Leerlauf- und Umluftschraube musste ich die Leerlaufschraube bei warm gefahrenen Motor allerdings geschlossen lassen sonst hätte es nicht funktioniert.
    Ich mache morgen mal die Zündkerze sauber und schaue mir nach einer Spritztour mal das Kerzenbild an um zu entscheiden ob ich den Kraftstoffpegel vielleicht noch ein wenig erhöhe. Dann aber ohne die Spritze.

    Vielen lieben Dank erstmal an alle Simsonfreunde.
    Geändert von André Simson (04.08.2016 um 14:52 Uhr)

  4. #52
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Ich habe das Gefühl, dass die Endgeschwindigkeit nun um 1-2 km/h auf 61 km/h gesunken ist aber stottern tut sie im Volllastbereich nicht.
    Hängt das eventuell mit der niedrigen Kraftstoffhöhe zusammen oder war meine alte Hauptdüse etwas ausgeweitet und die Neue ist dafür verantwortlich?

    Kann man legal auch eine 72er Düse einbauen und was würde das bewirken?

    Da mein Kraftsoffpegel ja am unteren Ende des Einstellbereichs an zu siedeln ist, überlege ich mir gerade einfach die Teillastnadel um eine Kerbe höher zu hängen. Das würde das Gemisch ja fetter machen.

  5. #53
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Moin André


    Es kann an der Düse liegen/gelegen haben oder genauso gut am Pegel.
    Stell den Pegel doch mal auf 8mm - das ist wohl das einfachste
    und guck nach 50km mal der Kerze ins "Gesicht".


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  6. #54
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Hi
    also irgendwie werde ich aus meiner Mühle nicht schlau.
    Habe gerade mit der Senfglasmethode den Schwimmerstand nochmals einstellen wollen und genau auf 8 mm eingestellt. Jetzt springt sie nicht mehr richtig an und Standgas ist Fehlanzeige.
    Vorher war der Schwimmerstand auf 1,1 cm gestanden - also viel zu mager. Ich hatte die Umluftschraube 5,5 Umdrehungen draussen und die Leerlaufschraube musste ganz rein. Sie sprang gut an und hatte ein gutes Sandgas.
    Die Kerze war ebenfalls rehbraun.

    Jetzt kann ich an den Schrauben drehen wie ich will und es geht gar nichts.
    Ist echt zum Verzweifeln.

    Ist da vielleicht doch noch irgend etwas anderes im 'Argen?

  7. #55
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.031

    Standard

    (Wieder) Falschluft?

  8. #56
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Vor der erneuten Einstellaktion gings ja noch prima und so schlecht wars nicht einmal mit verzogener Vergaserflansch und undichten Simmerrringen. Extra auch nochmal die gefeilte Flansch kontrolliert, aber die war noch gerade.
    Düsen waren auch fest. Vergaser läuft auch nicht über.
    Startvergasergummi ist auch drin.
    Echt der Hammer.
    Puste morgen nochmal alles durch- vielleicht ist ja was verstopft.
    Sonst noch wer ne Idee?
    und wieso lief die so gut, trotz dem zu niedrigen Spritpegel und hatte ne rehbraune Zündkerze. Kann mir das vielleicht mal jemand erklären?

    Hatte einen ca 30 cm langen Schlauch direkt am Benzinhahn montiert und das Glas perfekt mit ner Wasserwaage gerade gestellt.

  9. #57
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    hi
    soeben nochmals den Vergaser komplett durchgeblasen und nochmals mit der Senfglasmethode eingestellt. Sie springt nur widerwillig an und lässt sich nicht mit den Schrauben einstellen.
    Ich habe wie gesagt nur am Vergaser gewerkelt und gestern vor der Aktion gings noch bestens.
    Kann die Gummimuffe vielleicht undicht geworden ein ohne dass man äusserlich was erkennt?
    Ein Kollege hätte noch nen 16N11 Vergaser zum ausprobieren nur leider ohne Teillastnadel. Wie unterscheiden sich denn die Nadeln vom 1-11er zum 3-4er und kann man irgendwie meine zum testen einbauen und gegebenenfalls etwas höher oder tiefer hängen?

  10. #58
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Moin André

    Es könnte sein das der Startvergaserkolben zu fest eingeschraubt ist.
    Das dünne Dingen wird dabei zum Ei und der kleine Kolben klemmt.

    Die Teillastnadeln sind zwischen N1 und N3 nicht austauschbar.
    N1 Nadel hat die Rillen am stumpfen Ende, N3 um mehrere mm zur Mitte versetzt.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  11. #59
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Danke
    Jetzt wo dus sagst- nach dem Einbau habe ich bei der Erstbetätigung des Starterhebels einen ungewohnten Widerstand etwa auf der Hälfte der Strecke gespürt.
    Ist das das Zeichen dafür, dass der Kolben nun hinüber ist?
    Dann wäre der Startvergaserkolben zu ersetzen?
    Das ist das Teil was über dem Startvergsergummi sitzt oder?
    Wenn ich das richtig sehe könnte ich auch den vom 16N1 dafür her nehmen.

  12. #60
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Ja, das ist auf jeden Fall ein Indiz für nen klemmenden Kolben.
    Ersetzen musst Du den wahrscheinlich nicht...
    Schraub den mal raus und betätige den Bowdenzug.
    Wenn die Federkraft den Kolben komplett wieder ausstösst, ist das gut.
    Das Graugussgehäuse des Kolbens (ich hatte mich wohl falsch ausgedrückt)
    sollte nur nicht zu fest angezogen werden.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  13. #61
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Habe das jetzt mal getestet und er geht beim Schließen des Starterhebels wieder in seine Ausgangsposition zurück.
    Habe ihn jetzt auch mal nur leicht rein gedreht und es hakt nicht mehr.
    Also muß nichts ausgetauscht werden oder?
    Dennoch springt die Mühle nicht mehr richtig an.

  14. #62
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Wenn der Starterkolben jetzt bei ca. 50mal kicken offen war, ist die Kurbelkammer gut geflutet. Mal ordentlich durchlüften könnte was helfen..
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #63
    Flugschüler
    Registriert seit
    20.05.2015
    Ort
    München
    Beiträge
    258

    Standard

    Erstmal viel lieben Dank Kai
    ich wüsste echt nicht was ich ohne deine Hlfe machen sollte. Natürlich hast du wiedereinmal Recht gehabt und die Karre war abgesoffen.
    Nach einer Nacht ohne Zündkerze und ein paar mal Treten mit geschlossenem Benzinhahn , springt die Kiste nach dem ersten Tritt brav an und hat feinstes Standgas.
    Wär mir das selber eingefallen, dann hätte ich mir zich Mal Vergaser Ein- und Ausbauen sparen können.
    Nicht zu fassen.

    Also lags nur daran, dass ich den Starterkolben zu fest reingeschraubt hatte und dadurch der Startvergaser zu lange offen stand. Da muss man erstmal drauf kommen.
    Nochmals herzlichen Dank lieber Kai

  16. #64
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.139

    Standard

    Zitat Zitat von André Simson Beitrag anzeigen
    Wär mir das selber eingefallen, dann hätte ich mir zich Mal Vergaser Ein- und Ausbauen sparen können.
    Dafür kannst Du das jetzt im Dunkeln am Strassenrand.
    OHNE Lampe in unter 10 Minuten...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeöl auf dem Motor
    Von heman im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.06.2013, 20:59
  2. Wie viel Getriebeöl in s70 Motor?
    Von augeumauge im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2011, 12:04
  3. Getriebeöl -- 4 Gang Motor
    Von nnamreh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2003, 09:07

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.