+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 79

Thema: S51: Getriebeprobleme


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard S51: Getriebeprobleme

    Hallo Leute,

    wie ich schon hier beschrieben hatte, hab ich Probleme beim Einstellen der Schaltung.
    Ursprungssituation:
    - 4-Gang-Getriebe
    - Gänge von 1-3 schaltbar
    - Die Schaltung war so verstellt, dass man "unter" den ersten schalten konnte ...

    Habe dann versucht nach Maß einzustellen, bin daran aber gescheitert, weil das Maß 46,6 mm immer gleich blieb...

    Nun hab ich mir das Konzept der Schaltung und die Einwirkung der Stellschraube bisl näher gebracht und wollte heute das Ganze einstellen. Dabei kam mir ein Gedanke - das Maß wie weit die Stellschraube mit dem "Zapfen" noch aus dem Gehäuse guckt müsste doch auch reichen zum Einstellen oder? Zumindest fürs grobe ...

    Hab vorhin nur fix dran geschraubt, und da gingen die Gänge mehr oder weniger rein, aber ich kann nicht alle Gänge schalten (die "Trommel" wo der Greifer von der Schaltwelle reingreift wird zuweit rausgedrückt - trotz gezogener Kupplung) und das Rad lässt sich egal in welchem Gang frei drehen - aber ich muss mal gucken ob ich es nicht geschafft habe genau zwischen den Ritzeln zu landen ...



    Gruß

    Jonas

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    die "Trommel" wo der Greifer von der Schaltwelle reingreift wird zuweit rausgedrückt
    Die Trommel, wenn es die ist, die ich meine, sollte maximal 0,1mm Axialspiel haben.

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Dabei kam mir ein Gedanke - das Maß wie weit die Stellschraube mit dem "Zapfen" noch aus dem Gehäuse guckt müsste doch auch reichen zum Einstellen oder? Zumindest fürs grobe ...
    Sollte auch gehen. Ob das Maß aber auf andere Motoren übertragbar ist, wage ich zu bezweifeln.

  4. #4
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von TO Beitrag anzeigen
    Die Trommel, wenn es die ist, die ich meine, sollte maximal 0,1mm Axialspiel haben.
    Ja, mmh, und das heißt? Ich mein http://img.xrmb2.net/images/679469.jpeg diese Trommel (roter Kreis links im Bild)
    Werde heute nochmal gucken ob ich das irgendwie hinbekomme, würde mich über Ratschläge freuen :)

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    Die Schaltwalze ( Trommel ) ist mit einen Sicherungsring gesichert und darunter ist eine Scheibe die oft vergessen wird, bei der Montage.

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Mmh, muss ich mal gucken, allerdings hab ich das Kupplungspaket noch drauf - d.h. das wird bisl Gefummel oder? Naja, wozu hat man kleine Hände

    Ich war schon kurz davor die Kupplung abzunehmen und hatte dafür diese Platte mit den 4 kleinen Schrauben gelöst die oben auf der Kupplung sitzt - die 19er hab ich aber noch draufgelassen - kann dabei irgendwas passiert sein? Habs danach sauber wieder angezogen. Diese Platte ist doch dafür da, die Kupplung zu öffnen, wenn von Innen dieser Stift rausgedrückt wird oder?

    EDITH: Gibt es übrigens ne Momentetabelle? Ich zieh das immer handwarm an, meist merk ich mir wie schwer es vorher ging - aber bei manchen Schrauben bin ich mir nich sicher ob die so lose sein müssen ...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    So Leute,

    nun bin ich mal nen Schritt weiter:
    Zuerst einmal ein Foto von der Walze:
    http://img.xrmb2.net/images/987583.jpeg

    Wie man sehen kann fehlt da der Sicherungsring, zumindest im Buch gibts da einen ...
    Hier noch ne Bilderstrecke vom Hoch-/Runterschalten - ich hab definitiv mehr Axialspiel als 0,1mm
    http://img.xrmb2.net/images/267221.jpeg
    http://img.xrmb2.net/images/779826.jpeg
    http://img.xrmb2.net/images/219842.jpeg
    http://img.xrmb2.net/images/545785.jpeg

    Ich werd jetzt erstmal den Sicherrungsring kaufen, bevor ich da weiter dran rumschraube - ich frag mich nur warum das überhaupt so lange funktioniert hat - manchmal gehts mit den Gängen, manchmal nich - woran könnte das liegen? Muss ich da was beachten? Das ist ja nur der eine Sicherungsring oder?

    Gruß

    Jonas

  8. #8
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Noch ne kurze Frage: Welchen Sicherungsring brauch ich da?
    Hab beim Sausewind 4 Ringe gefunden: DIN6799-4/6/7, DIN471)

  9. #9
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das ist ja nur der eine Sicherungsring oder?
    Nein, das ist nicht nur der Sicherungsring. Da gehört noch eine Ausgleichscheibe hin, die das Spiel auf 0,1mm einstellt. Zu wenig Spiel: Bei Wärme wird der Sicherungsring rausgedrückt. Zu viel Spiel: Die Schaltung funktioniert nicht richtig. Du musst ausmessen, welche Dicke Du für Ausgleichscheibe brauchst. So mit dem Messschieber. Sagt Dir das was?

    Ich vermute, dass dir der Sicherungsring samt Ausgleichscheibe ins Getriebe gefallen ist. Such doch mal, ob die Teile irgendwo kleben.

    Sicherungsring

    Anlaufscheibe (die gibt es in verschiedenen Größen)

    auch mit über 2000 beiträgen darf man noch den editierbutton benutzen toto
    Geändert von totoking (01.11.2011 um 18:40 Uhr)

  10. #10
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von TO Beitrag anzeigen
    Nein, das ist nicht nur der Sicherungsring. Da gehört noch eine Ausgleichscheibe hin, die das Spiel auf 0,1mm einstellt. Zu wenig Spiel: Bei Wärme wird der Sicherungsring rausgedrückt. Zu viel Spiel: Die Schaltung funktioniert nicht richtig. Du musst ausmessen, welche Dicke Du für Ausgleichscheibe brauchst. So mit dem Messschieber. Sagt Dir das was?

    Ich vermute, dass dir der Sicherungsring samt Ausgleichscheibe ins Getriebe gefallen ist. Such doch mal, ob die Teile irgendwo kleben.
    Jup ich weiß wasn Messschieber ist
    Ich bezweifle jedoch stark, dass man mitm normalen Messschieber genau genug messen kann, um das auf 0,1mm rauszumessen - ich frag mich ehrlich gesagt ob das nich genormt is - ich müsste ja sonst beim Wellenwechsel jedes Mal die Ausgleichsscheibe wechseln nachdem ich die Welle vermessen hab ...

    Ich geh nochmal nach etwas ähnlichem Suchen, ich hab allerdings nichts gesehen gehabt bisher ...

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    ich mache das immer so, Schaltwalze drauf, Seegering montieren und mit der Fühlerlehre ausspionieren ( den Spalt zwischen Seegring und Walze) und danach die Anlaufscheiben wählen, abzüglich 0,1mm.

  12. #12
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Danke TO und Harzer,

    also erstmal den Sicherungsring (Harzer, ich nehm an das meinst du mit Seegering - is mir kein Begriff) bestellen und dann ausmessen.
    Zweimal Porto - yeah Aber bei den Ersatzteilpreisen generell kann man sich sowas leisten :)

    Gruß

  13. #13
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Du kannst auch eine 1mm-Scheibe nehmen und die bei Bedarf etwas biegen. Das geht auch.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.658

    Standard

    OK heißt Sicherungsring DIN 471. Die Fa. Seege hat mal die Sicherungsringe gebaut wie die Fa. Inbus mal Schrauben gemacht hat oder dir Fa. Simmerit auch Dichtungsringe. Sind halt so Werkstatt Namen die mal auf dem Paket standen und sich Umgangssprachlich eingebürgert haben.

  15. #15
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    Alles klar :)
    Inbusschrauben hätt ich auch gekannt
    Das ist wie Spax - ist im Prinzip ja auch keine eigenen Schraubenart

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    14.08.2011
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    91

    Standard

    So Leute, der Sicherungsring is drauf - gemessen hab ich auch: 0,5 mm Anlaufscheibe brauch ich ...
    Ich find nur Maße über gleich 1 mm - is da was faul? Gemessen hab ich von der Wellenkante auf der das ganze hockt - einmal zur Schaltwalze (4 mm) einmal zur Sicherungsring (2,4 mm + Ringdicke 1 mm) - macht 0,6 mm weniger dem Spiel von 0,1 mm.

    Gibt es so schmale Ringe überhaupt?

    Gruß

+ Antworten
Seite 1 von 5 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeprobleme
    Von moepper im Forum Technik und Simson
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 19:51
  2. Getriebeprobleme Kr 51/1
    Von Schwalbekalli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.07.2006, 19:31
  3. Getriebeprobleme
    Von Reina im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 13:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.