+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: S51 Hinterradmitnehmer - kaputt?!?


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard S51 Hinterradmitnehmer - kaputt?!?

    hi leute
    da mir mein moped gar keine ruhe mehr bescheren will, hat es mir heute gleich wieder ein problem aufgeworfen:

    also im ausgebauten zustand des hinterrads hab ich spasshalber mal am mitnehmer gewackelt, und leider sitzt der nicht mehr so bombenfest ...
    also hab ich ihn ausgebaut und festgestellt, dass er ohne zu eiern rund läuft, aber sich die achsverlängerung durch den mitnehmer hin und her schieben lässt, vll so 2 cm.

    jetzt meine frage:
    ist es jetzt nötig den gesamten mitnehmer zu ersetzen oder fehlt da evtl. nur en sicherungsclip oder sowas ähnliches?
    Im fahrbetrieb macht sich jedenfalls nichts bemerkbar ^^

    mfG
    Simme_Down

    EDIT: okay, habe mittlereweile in nem andren beitrag hier im forum gelesen, dass man auch die achsverlängerung zwischen den mitnehmern tauschen kann, also schlussfolgere ich (berichtigt mich, wenn ich falsch liege) , dass ich doch meine achsverlängerung wieder reinkloppen könnte
    also mithilfe von wärme und kälte ^^

    oder woran merk ich sonst, dass das lager bzw. die achse kapuut sind?

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    da muss nicht der mitnehmer gewechselt werden. entweder ist der innenring des lagers im mitnehmer verschlissen oder die achsverlängerung selbst. kauf dir also einfach die beiden teile neu und gut ist. ein sicherungsclip gibt es für die achsverlängerung nicht!

  3. #3
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Ich habe einen Mitnehmer bei dem ist von außen ein starker Verschleiß zu sehen, ca 2 cm neben den Zahnrad ... und ca 1,5 - 2 mm tief über eine breite von einem cm

    woher kann das kommen !?

    mfg

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von bossi-v901
    Ich habe einen Mitnehmer bei dem ist von außen ein starker Verschleiß zu sehen, ca 2 cm neben den Zahnrad ... und ca 1,5 - 2 mm tief über eine breite von einem cm

    woher kann das kommen !?

    mfg
    Vermutlich ist mal die Kette gerissen.

    Gruß
    schrauberwelt

  5. #5
    Flugschüler Avatar von bossi-v901
    Registriert seit
    18.05.2007
    Ort
    Kleve/Kranenburg
    Beiträge
    313

    Standard

    Hier mal ein Foto ...


  6. #6
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Zitat Zitat von bossi-v901
    Hier mal ein Foto ...

    Da hat nur der Einsatz vom Kettenkasten geschliffen, vielleicht waren keine Stöpsel drin.

    Gruß
    schrauberwelt

  7. #7
    Zündkerzenwechsler Avatar von schreggl
    Registriert seit
    19.04.2008
    Beiträge
    47

    Standard

    schon mal das ritzel an deinem mitnehmer genauer angeschaut? sieht mir von oben ziemlich nach haifischzähnen aus. in welchem zustand ist denn deine kette?
    beides neu kostet mit versand grad mal so 25€

  8. #8
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ok dann is ja erstma nur halb so wild :wink:

    das mit dem innenring im lager kapier ich nur noch net so ganz:

    muss da jetzt ein neues lager her? weil es läuft ja eigtl. perfekt, nur lässt sich eben die achsverlängerung hin und herbewegen ^^

    und heisst das beim ersatzteilhändler lagerinnenring für hinterradmitnehmer oder so ähnlich? hab nämlich schon gesucht und leider nix gefunden.
    wäre nett, wenn jemand näheres weiss

    btw: wo wir schon grade bei mitnehmer-geschichten sind:
    mir ist schon an zwei mopeds aufgefallen, dass da die innere kante des mitnehmers, also die, die den elastikring umschließt, schon angebröckelt ist,
    nicht schlimm, aber aus interesse würd ich gern wissen wie da solche "schlaglöcher" reinkommen

    mfG

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    hey leute,
    mein problem ist leider immer noch nicht gelöst

    hab mir meinen mitnehmer heute mal im ausgebauten zustand angesehn,
    und wie gesagt, die achsverlängerung lässt sich hin und herschieben.
    nachdem das lager sich zumindest einwandfrei dreht und rund läuft, denke ich dass die achsverlängerung verschlissen ist ?

    jetzt müsste mir nur jemand mal erklären, wie die überhaupt verschleissen kann und wie die eigtl im mitnehmer hält.
    nett wäre auch ne kleine anleitung, um evtl. lager und achsverlängerung zu erneuern.


    danke im voraus,
    Simme_Down

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    hallo simme,
    wie kann ein lager im motor eigentlich verschleißen, obwohl es sich doch immer so schön in öl badet. warum hat manchmal die kurbelwelle spürbares spiel und warum fallen die lager manchmal ganz von allein von den wellen, auf die sie eigentlich raufgehören. das ist verschleiß! ganz normaler verschleiß. das schlimme ist, das größeres spiel zu noch größerem verschleiß führt, da auch bauteile der direkten umgebung mitbetroffen sind. entweder war bei dir die achsverlängerung schon von vornherein nicht gut von den maßen, oder aber durch viele tausend kilometer hat es sich verändert. gönnen wir doch dem kleinen teil diesen protest.
    wichtiger ist, dass trotz des guten lagerrundlaufs, der innenring des lagers ebenfals schon verschleiß zeigt. das sieht man vielleicht nicht aber wenn du schon wechselst, dann gleich beides.
    lager wechseln ist ganz einfach! der mitnehmer wird gesäubert und (ich erinnere mich gerade nicht) falls vorhanden wird mit einer segeringzange der sicherungsring entfernt. mag sein, dass es den da gar nicht gibt...
    mitnehmer wird dann auf herdplatte erwärmt und falls es sich nicht von allein löst, wird das lager mit einer passenden nuss und nem hammer überredet.

    die lageraufnahme wird dann gründlich gesäubert und der mitnehmer wieder erhitzt (etwa 100°C). während dieser zeit hat dein neues lager schon ne halbe stunde eisfach hinter sich. nun kommt auf beide teile (lageraufnahme und lager) schön dick fett und das lager wird eingesetzt. das sollte fast flutschen. mit leichten schlägen auf die passende nuss wird das lager nochmal auf richtigen sitz geprüft. lager fertig.

    gruß aus kiel

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von Simme_Down
    Registriert seit
    21.03.2008
    Ort
    Zwischen Spessart-Odenwald im schönen Frankenland
    Beiträge
    855

    Standard

    ok, das is wirklich ma ne anleitung die für mich verständlich ist
    scherz beiseite.
    und meine neue achsverlängerung wird auch einfach reingekloppt in das inzwischen eingesetzte neue lager?
    und wie hält die dann eigtl da drinne? das versteh ich noch net so ganz

    aber danke schonmal

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Hinterradmitnehmer-Zahnrad - wieviele Zähne?
    Von s51uli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.04.2006, 23:16
  2. ACHSVERLÄNGERUNG FÜR HINTERRADMITNEHMER ???????????
    Von erichs-welt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.03.2006, 12:56

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.