Hallo Leute ich bin mal wieder,
Habe nun seit 350km einen ausgeschliffen DDR Zylinder mit Almet Kolben montiert. Beim Einbau habe ich natürlich auf das Quetschmaß geachtet, sind 0,9 - 1mm. Das Problem ist das bei niedrigen Drehzahlen also zum Beispiel wenn man im vierten Gang einen nicht alzu steilen Berg hochfährt und den Gang nicht ganz ausfahren kann. Das Problem tritt aber auch auf beim Beschleunigen, also nach dem Schalten wenn der nächste Gang noch nicht ausgefahren ist. In höheren Drehzahlen läuft der Motor problemlos. Das Klackern (ist übrigens recht gleichmässig, bis es verschwindet) ist also nur in einem bestimmten Drehzahlbereich vorhanden. Übrigens ist mir das Geräusch bisher nur aufgefallen wenn der Motor einigermaßen warm gefahren war, also so nach 300m. Das Geräusch war schon seit dem Verbauen der neuen Garnitur vorhanden, ich bin jedoch weitergefahren, in der Hoffnung das Geräusch legt sich nach dem Einfahren. Machnchmal habe ich außerdem das Gefühl das das Geräusch einen leichten Leistungsverlust mit sich zihet, kann aber auch einbildung sein. Eingefahren bin ich eigentlich recht sanft. Die ersten 50km höchstens 45-50 und danach maximal 55km/h. Ab 200km auch mal kurze Vollgassprints. Inzwischen fahr ich die Gänge meist gut aus (auch weil dann das Klackern in den einzelnen Gängen nicht vorhanden ist). Im vierrten Gang fahre ich allerdings selten Vollgas, und wenn auch nur so 10 Sekunden Sprints. Ansonsten fahre ich den Motor nun relativ normal.

Kann mir jemand sagen durch was das Klackern bzw. Knistern entsteht? Ist es problematisch und was kann ich jetzt machen bzw. was soll ich überprüfen? Könnte das Geräusch mit zunehmend Kilometern verschwinden
Das problem ist schwer zu beschreiben und sicherlich auch nicht gut per Ferndiagnose zu bewältigen, wäre trotzdem froh wenn mir jemand helfen könnte.