+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 101

Thema: S51 Start und Standgasprobleme


  1. #1
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard S51 Start und Standgasprobleme

    Hallo ans Forum!
    Es folgt hier ja ein Problem auf das andere erst das Bremslicht (mittlerweile behoben) und jetzt folgendes: Ich wollte sie heute nachmittag anwerfen, ist auch nach einigen Versuchen angegangen und bin losgefahren. Als ich nach ein paar Metern im zweiten Gang war lief der Motor sehr unregelmäßig und ging schließlich aus. Danach habe ich sie versucht zu starten aber wieder das selbe. Nach ein paar Sekunden Standgas lief und läuft sie immer unregelmäßiger und geht dann aus. Wenn ich noch Gas gebe stirbt der Motor sofort ab. Da der Vorbesitzer im Zweitaktgemisch wohl Mineralöl verwendet hatte, dachte ich, dass der Auspuff zu ist. Habe mal hinten reingeleuchtet und man schaut nach ein paar zentimetern nur noch auf ein Schwarze Masse die sich verjüngt. Nach einem glatten Rohr siehts jedenfalls nicht aus. Ist das Schwarze ein Teil vom Schalldämpfer oder einfach Ölkohle. Hab mich jetzt gefragt, ob ich den Auspuff ausbrennen soll. Was meint ihr? Von anderer Seite wurde die Vermutung aufgestellt, das sich irgendwas beim Starvergaser verklemmt hat, sodass jetzt zu fettes gemisch angesaugt wird. Noch eine allgemeine Frage: Darf man beim Starten bei eingeschaltetem Startvergaser zusätzlich Gas geben??? Habe ich die letzte Zeit immer gemacht. Womit sollte ich anfangen? Ausbrennen? Was am Vergaser machen (wäre jetzt mein erstes Mal, das ich daran etwas mache). Könnte auch Bilder reinposten als weitere Infos. Habe echt keine Ahnung womit ich jetzt anfangen soll. Will jetzt nicht einfach den Vergaser zerlegen, sodass am Ende gar nichts mehr geht.
    Vielen Dank schon mal.
    Bin übrigens noch gestern damit gefahren - keine Probleme
    Geändert von Tuelle91 (28.03.2010 um 19:30 Uhr)

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Gemisch viel zu fett. Bleibt eventuell der Schwimmer hängen? Oder ist zum Taucher geworden?

    Starvergaser glaube ich nicht. Dann müsste sie beim Gasgeben laufen.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Mach doch mal die Tüte ab und kuck dir den Auspuff von innen an. Etwas Ölkohle ist da immer denk ich aber mal ausbrennen schadet m.E. auch nix (obwohl ich das noch nie gemacht habe sondern immer nur ausgekratzt). Vergaser auseinandernehmen, reinigen und einstellen is aber auch nich so kompliziert. Das ist hier auch irgendwo beschrieben und bei youtube gibts sogar Videos dazu. Das schafft jeder

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  4. #4
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Danke, werde morgen weiter versuchen. Also habe jetzt mal das Endstück abgenommen also wenn man in den Ausgang leuchtet ist von der andern seite nichts zu sehen. Werde das morgen erstmal reinigen.
    @TO: Was müsste ich denn tun wenn der schwimmer tatsächlich zum taucher geworden ist?
    mfg

  5. #5
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wenn der Schwimmer undicht ist, müsste sich ja im Innern Benzin befinden. Dann kommt am besten ein Neuer rein.

    Vielleicht bleibt er auch nur hängen weil er verbogen ist? An der Vergaserwanne?

  6. #6
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Ah ok. Hätt ich mir fast denken können. Ich bau das Teil morgen mal auseinander und poste dann die Ergebnisse rein.

  7. #7
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Habe sie heutemorgen wieder angeschmissen und läuft eigenartigerweise wieder ohne Probleme. Habe den Tank neu befüllt (war aber noch halbvoll), vielleicht war auch einfach die Zündkerze nass geworden. Naja müsste jetzt eigentlich wieder gut laufen.

  8. #8
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Hab sie heute ca. 60 km gefahren mit 2 mann, trotzdem gibts noch Probleme. Sie nimmt ab bestimmten Drehzahlen kein Gas mehr. Dreh ich den Gasgriff ein paar mm bis in die "untern normalen" Drehnzahlen, läuft sie noch ganz gut, danach fäng sie aber an zu rucken und würde sicherlich ausgehen wenn man weiterdreht. Liegt auch das am Vergaser??

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    hört sich an als wenn sie nicht genug sprit bekommt.
    mess mal die menge an sprit die kommt wenn du
    a) nur den benzinschlauch abziehst
    b) wenn du einen meßbecher unter das vergaseroberteil hälst
    es sollten so um die 200 ml ( eher mehr als weniger ) sein.
    wenn bei a) weniger kommt liegt es am benzinhahn bzw am dreck/rost im tank
    wenn nur bei b) weniger kommt, liegt es schwimmernadelventil.

  10. #10
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Von wo soll ich den Benzinschlauch abziehen? Von der Tankseite abziehen und dann Schlauchinhalt samt Vergaserinhalt in den Messbecher kippen? Oder Benzinhahn zudrehen, Schlauch vom Vergaser abziehen und messen wieviel noch rauskommt?
    mfg

    Nachtrag: Wenn ich alleine fahre, ruckelt sie auch ab einer bestimmten Stellung des Gasdrehgriffs, aber wenn ich weiterdrehe "berappelt" sie sich nach einem Moment und beschleunigt normal, sodass ich in die nächsten Gänge schalten kann.

  11. #11
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Dreck im Vergaser?

    Und damit sind nicht unbedingt Gesteinsbrocken gemeint, sondern die feinen Partikel, die sich gerne vor die Hauptdüse setzen und eben jenes "Ruckeln" erzeugen.

    qdä

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Zitat Zitat von Tuelle91 Beitrag anzeigen
    ...Benzinhahn zudrehen, Schlauch vom Vergaser abziehen...
    ...Messbecher drunterhalten, dann Benzinhahn auf und messen wieviel in ca. ner Minute rauskommt.
    So ungefähr 200ml sind glaub ich normal. Dann machste das ganz nochmal aber da hälst du den Messbecher unter den Vergaser(ohne Vergaserwanne).

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  13. #13
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Ok, so werd ichs mal versuchen. Also hab sie nach 2 Stunden Standzeit nach einer fahrt von 60km nochmal gefahren (zu zweit) und dann isse mir hier im Weserbergland wieder eingegangen aber auf grader strecke. Also erst gebirge mit den kleinen aussetzern danach wars grade und dann war schluss. Ist zum Glück genau vor der Haustür von einem "Mopedexperten" stehenglieben. Konnte uns aber auch nicht wirklich weiterhelfen konnten aber rausfinden, dass es am vergaser liegen muss. Sie will ja immer zünden, verbrennt auch ein oder zwei Hübe und ist dann aus. Ich mess es morgen und heut abend mal und stells hier rein.

  14. #14
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Muss ich den Vergaser eigentlich komplett neu einstellen, wenn ich ihn auseinander gebaut habe?

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.984

    Standard

    Kommt drauf an wie weit du ihn auseinanderbaust,
    in deinem Fall reicht ja fürs erste das Abbauen der Vergaserwanne.
    Solange du nicht an den Einstellschrauben drehst oder den Schwimmer durch grobe Behandlung verbiegst änderst du nix.

    MfG

    Matze
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  16. #16
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Ok alles klar. Messe morgen früh mal nach und stells dann rein. Dann können wir ja sehen woran es nun liegt. Kann aber eigentlich nicht mehr viel übrig bleiben. Die Zündkerze ist rehbraun. Also zuviel wird wohl nicht angesaugt. Also bis moin,
    mfg und gute Nacht

+ Antworten
Seite 1 von 7 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR51/1 Standgasprobleme!
    Von Jeepie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 05:46
  2. E-start
    Von goldgelb2710 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 01.07.2005, 20:41
  3. E- Start
    Von heimde im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 18.07.2003, 19:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.