+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: S51 - Tacho fällt zum wiederholten Male aus


  1. #1

    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5

    Standard S51 - Tacho fällt zum wiederholten Male aus

    Hallo zusammen,

    Ich fahre einen alten Simson-Garagenfund, der, nach langer Arbeit, endlich gut läuft, aber mein Tacho bringt mich langsam zum verzweifeln.

    Es handelt sich um eine S51 - obwohl ein wenig verbastelt mit einer S50, was mir die Arbeit nicht leichter macht ;-).

    Zu meinem Problem:
    Ich habe einen neuen Tacho, und einen komplett neuen Antrieb für den Tacho von akf (von den Zahnrädern über den Seitendeckel bis zur 820 mm Tachowelle).

    Leider fällt jetzt zum zweiten Mal schon der Tacho aus:
    Genau wie vor ein paar Wochen löst sich die Tachowelle unten aus der Halterung, und der Tacho bleibt einfach stehen.
    Das gleiche war eben vor ein paar Wochen schon, so dass ich eine neue Tachowelle montiert habe.

    Gibt es etwas, was ich hier falsch mache, und bei der Montage beachten sollte?

    - erst die Tachowelle unten am Seitendeckel so montieren, dass die Nadel ordentlich sitzt
    - dann durch den Lenker und in den Tacho

    Aber: müsste man die Tachowelle noch irgendwie fixieren, oder darf die frei zwischen Lima-Deckel und Tacho hängen?
    Wenn ich das richtig sehe, ist die Tachoaufhängung ein wenig zurecht gebogen, und saß original wahrscheinlich etwas anders. Kann das Probleme machen?

    Nach der neuen Montage lief der Tacho 20 km, allerdings gab es kurz Probleme, dass der Tacho immer weiter nach oben drehte (bei 40 km/h drehte der Tacho auf 80 km/h bzw. bis auf Anschlag). Das ließe sich aber wahrscheinlich mit dem Tropfen Öl im Tacho beheben, und ist hoffentlich unabhängig von meinem (Montage?-)Problem?

    Zugegeben habe ich bei der Erstmontage des neuen Tachos erst die Welle am Tacho befestigt, und dann in den Lima-Deckel geschraubt, wobei die Nadel gar nicht eintauchte ;-) - ich hoffe ich habe dabei nicht den Tacho irgendwie ruiniert (sondern nur die Welle?).

    Wie gesagt, seitdem ich gelernt habe, dass ich erst in den Lima-Deckel muss, dann in den Tacho, habe ich bereits zwei Wellen ruiniert. Müssen die eigentlich so fest wie möglich geschraubt werden, oder eher locker, so dass sie nur fixiert sind?

    viele Grüße

    Chris

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,

    " dass ich erst in den Lima-Deckel muss, dann in den Tacho,"

    wieso denn das, und wie geht andernfalls die Welle kaputt?
    Bei mir spielt das keine Rolle!

    Bei mir sind die Wellen und die Züge bevor sie oben im Lenker verschwinden mit einem Kabi gebündelt...sonst hängen sie zu weit durch, schleifen zum Bsp. am Schutblech aber auf die Funktion hat das M.E. nach keinen Einflüss.

    Die Enden (Viekant) der Antriebswelle muss nat. im Tacho wie im Antrieb sitzen...die Überwurfmutter wird handfest angezogen...alles unkritisch.

    Die Tachonadel "schnipst" durch die Motorvibrationen ab und an über den aktuellen Geschwindigkeitswert hinaus...das ist aber eher ein Problem bei der Schwalbe...habe ich nicht so bei S51 beobachtet...hängt aber auch von der Bauart des Tacho ab.

    So richtig kann ich dir nicht helfen...wenn:

    "wobei die Nadel gar nicht eintauchte ;"

    damit der Viekant der Welle gemeint ist der nicht richtig in der Aufnahme verschwand dann sind damit schon Fehlfunktionen verbunden wobei: bei mir lässt sich dann dir Überwurfmutter garnicht mehr anziehen bzw. das Gewinde fasst nicht mehr.

    Grüße erstmal!

  3. #3

    Registriert seit
    31.08.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    5

    Standard

    Hi,

    danke für deine Antwort!
    achso, ich dachte letztens, dass dieser Vierkant nur dann richtig einrastet, wenn die andere Seite noch nicht am Tacho befestigt wurde.

    Ich denke, fixieren mit dem Kabelbinder werde ich auf jeden Fall versuchen.
    Die einzige Erklärung, die ich mir im Moment vorstellen kann, ist, dass, wenn die Tachowelle zu locker ist, ziemlich hin- und her pendelt, und damit dieses Endstück aus Blech locker wird und immer weiter herausrutscht.

    viele Grüße

    Chris

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.841

    Standard

    Moin Chris

    Tachowellen (wie auch Bowdenzüge) lieben es,
    vor der Montage mit ein bisschen Fett/Öl bedrückt zu werden.
    Das schmeichelt der Seele und sie leben länger.

    Ob Du erst oben oder unten montierst, ist m.M.n. egal -
    Hauptsache die Überwurfmutter der Welle wird ordentlich handfest angezogen.
    Beim festdrehen darf auch mal ein bisschen an der Welle gewackelt werden...


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.228

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Die Tachonadel "schnipst" durch die Motorvibrationen ab und an über den aktuellen Geschwindigkeitswert hinaus...das ist aber eher ein Problem bei der Schwalbe...habe ich nicht so bei S51 beobachtet...hängt aber auch von der Bauart des Tacho ab.
    Das "Schnipsen" passiert dann, wenn die Welle in der Hülle gebremst wird und sich dann wieder befreit.
    Passiert um so doller, je mehr sich die Welle gelängt hat, weil sie dann nicht mehr frei drehen kann.

    Wenn man bei der Montage darauf achtet, dass die einzelnen Drähte sich bei gebremster Drehung nicht auseinanderdrehen können, dann vermindert man das Risiko.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,


    "Das "Schnipsen" passiert dann, wenn die Welle in der Hülle gebremst wird und sich dann wieder befreit.
    Passiert um so doller, je mehr sich die Welle gelängt hat, weil sie dann nicht mehr frei drehen kann."

    meinst du nur das ist es?

    Ich könnte mir vorstellen das es zum Bsp. von Tacho zu Tacho also Bauart bedingt verschieden stark auftritt...habe den Eindruck dass es durch Vibrationen begünstigt wird.

    So hatte ich zum Bsp. eine Zündkerze in der Schwalbe die Aussetzer produzierte, schlechten Durchzug hatte und da schnippste die Nadel bei 50Kmh zw. 30 und 70 hin und her, angehalten, andere Kerze rein, wieder durchzug und das Schnipsen war zumindest soweitbegrenzt wie es mir von dem Fahrzeug her bekannt war.

    Speziell bei der Schwalbe baumelt die Welle, baumeln die Züge ja eher nicht, also kann sich da auch nichts verbigen und:

    "Wenn man bei der Montage darauf achtet, dass die einzelnen Drähte sich bei gebremster Drehung nicht auseinanderdrehen können, dann vermindert man das Risiko."

    dann müsste man die Welle ja son montieren dass sie sich garnicht drehen kann, sozusagen ein Ende verklemmt ist oder verstehe ich das falsch?

    Ich kann meine Welle garnicht flasch montieren, entweder der Vierkant fast, die Welle dreht sich, die Überwurfmutter lässt sich anziehen oder eben nicht.

    Trotzdem ist bei mir momentan dieses Schnippsen zeitweise wirklich nervig und massiv vorhanden ohne dass ich mir dessen Ursache erklären kann...über die Zeit ist das bei der Kr die dritte Welle, die zweite habe ich durch Dumheit selber zerbrochen.

    Grüße, Frank!

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,

    ich schreibe mal hier in dem Beitrag mit, ist mein Problem mit dem Tacho doch ähnlich und von mir im Text schin umschrieben:

    kurzum, die Tachonadel schnippst stark, zeigt mal die richtige aber auch mal Fantasiegeschwindigkeit an, bis 40 geht's so halbwegs aber wenn ich zum Bsp. 60 Fahre dann pendelt der Zeiger permanent zw. 5Kmh und ca. 30Kmh, zeigt dann aber auch mal wieder 60 an, fällt sofort wieder auf 10 usw. usw.

    Die exakte Geschwindigkeit kann ich mir immer und sofort bei jeder Fahrsituation egal ob bergauf oder bergab anzeigen lassen indem ich die Kupplung ziehe, dann steht die Nadel da wo sie der V entsprechend stehen muss und pendelt auch nicht!

    Grüße erstmal, Frank!

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.841

    Standard

    @Frank

    Daß das Ziehen der Kupplung irgendeinen Einfluss auf den Tachoantrieb hat,
    ist mir völlig neu.
    Einzig mögliche Erklärung ; der Seitendeckel ist locker und durch Ziehen der Kupplung wird der Antrieb im Deckel richtig über den Antrieb auf der Welle positioniert.
    Der Seitendeckel müsste dafür aber gut Spielraum haben/locker sein...

    ..oder Du bist mit der Tachowelle am Drehzahlmesseranschluss..


    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (30.08.2016 um 15:45 Uhr) Grund: M5x1 auch...
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #9
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.204

    Standard

    Du hast wahrscheinlich ein Problem mit Vibrationen. Wenn Du die Kupplung ziehst, tourt der Motor runter und der Tacho ist nicht mehr den Vibrationen ausgesetzt. Was hast Du für ein Fahrzeug? Du solltest versuchen, den Tacho von den Fahrzeugvibrationen zu entkoppeln. Ist der Tacho ordnungsgemäß mit einem Gummiring verbaut (Schwalbe)?

    Ein neuer Tacho mit besserer Dämpfung könnte auch helfen.

    Gruß

    Theo

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.228

    Standard

    Wenn die Tachonadel stark pendelt, dann kann das auch daran liegen, dass die Welle ein wenig zu lang ist und sich in der Hülle staucht. Dabei bremst sie und schlägt sich wieder frei.
    Das Längen kann passieren, wenn man oben und unten vertauscht und die Welle sich nicht mit, sondern gegen den Drall dreht.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,

    achso...wieder mal vergessen: 1er Schwalbe.

    Was auffällt: das Problem besteht noch nicht immer, der Tacho selbst ist nicht mehr der originale!

    Das wiederspricht ja Zschos vermutungen, sonst wäre es ja von Anfang an so gewesen.

    Ist ein Gummiring unter dem Tacho...pft...hab ich den dutzend male eingebaut oder nicht aber darauf geachtet...habe ich nicht...das zumindest würde ich mal überprüfen, mein Aufblendlicht geht eh nicht und da passt das ganz gut in dessen Wartung!

    P.S. Peter: auf oben und unten habe ich bei meinen Wellen freilich nie geachtet, woran erkennt man dass denn?


    Grüße erstmal, Frank!

  12. #12
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,

    ich muß nochmal meine Frage wiederholen: woran erkennt man denn wo bei der Tachowelle oben und wo unten ist? sie ist ja vertauschbar einbaubar!

    Nochwas: sieht man den Gummiring unterm dem Tacho wenn der eingebaut ist? Bei mir scheint nämlich der vechromte Ring direkt auf der Lampenmaske aufzuliegen...ich sehe, zumindest im eingebautem Zustand, so keinen Spalt unter dem Chromring mit einem Gummi darin.

    Grüße, Frank!

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.841

    Standard

    Moin Frank

    Den Gummi unterm Tacho würde man sehen.

    Im übrigen bin ich auch der Meinung, daß man die Welle egal einbauen kann -
    die Vierkantenden haben die gleiche Länge und die Drehrichtung ändert sich auch nicht.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  14. #14
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hi...

    gut, schade dass ich gestern bestellt habe..wird aber noch eine Weile ohen den Gummi gehen jetzt würde ich nur noch gern wissen warum sich das Problem derart verstärkt hat in den letzten 10 Monaten, anfangs war der Tacho ja ganz brauchbar aber momentan geht der wirklich eher nach dem Erdmagnetfeld denn nach Drehzahl...bis ich eben auskupple, dann steht die Nadel wie ein Elefantenschwanz!


    P.S. zur Einbaurichtung, wäre ja schön wenn das egal wäre und nur verständlich schließlich ist da nie irgendeine Kennzeichnung von wegen oben und unten!

    Grüße!

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.916

    Standard

    Moin,
    prinzipiell kann es auch daran liegen, dass im Tacho selber das Schmierfett bzw. Öl verharzt ist und die Teile, die sich normalerweise leicht drehen schwergängig geworden sind. ( besagtes Phänomen hatte ich bislang mehr als einmal an gebrauchten Tachometern )

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #16
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    785

    Standard

    Hallo,

    das mit den Fetten ist interessant, den einzigen Tacho den ich zerlegt habe war ein S51 Tacho vermutl. Nachbau und darin war alles aus Kunststoff.

    K.A. wie das bei dem Schwalbetacho ist...jedenfalls...jedenfalls bekommt man so einen Tacho ja kaum mehr vernünftig wieder zusammen wenn man ihn erstmal zerlegt hat also ist eine Zerlegung auf Verdacht schon eigentlich die letzte Option!

    Grüße!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Auspuff fällt ab
    Von eblawhcS_nosmiS im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 04.06.2008, 19:13
  2. Leistung fällt ab
    Von monaloni im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 19:08
  3. Mir fällt was auf!
    Von robbikae im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.08.2004, 07:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.