+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: S51, aus Vergaser läuft während der Fahrt Benzin aus


  1. #1

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Icon Confused S51, aus Vergaser läuft während der Fahrt Benzin aus

    Hallo,
    ich habe meinen Vergaser 16N1-11 nach Anleitung richtig eingestellt (also sollten die Schwimmereinstellungen stimmen), jedoch läuft während der Fahrt Benzin aus dem Vergaser. Im Stand läuft nichts über und Probleme bei der Gasannahme, usw. hab ich auch nicht, nach jeder Fahrt schwimmt es aber auf dem Motorgehäuse. Kann man Da den Schwimmer eventuell verstellen das das nicht mehr ist oder wo liegt eurer Meinung nach das Problem?
    Mfg

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von maxxee Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich habe meinen Vergaser 16N1-11 nach Anleitung richtig eingestellt (also sollten die Schwimmereinstellungen stimmen
    Die stimmen nur, wenn man sie auch explizit einstellt, entweder mit der Schiebelehre oder absolut zweifels- und fehlerfrei mit der Senfglasmethode. Durch drehen an Lehrlauf und Luftgemischschraube erreichst du den Schwimmer nicht . Vielleicht ist der Schimmer auch undicht und hat nen Hänger .

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist der Schimmer auch undicht und hat nen Hänger .
    Hmmmmmmm...aber warum dann nur während der Fahrt?
    Der Schwimmer wäre auch meine erste Idee gewesen, aber der soll ja stimmen lt. TE.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Hmmmmmmm...aber warum dann nur während der Fahrt?
    Weil man da in der Regel den Benzinhahn offen hat .

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    So abstrakt hab ich gar nicht gedacht, aber du hast natürlich recht. ;-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  6. #6

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Die stimmen nur, wenn man sie auch explizit einstellt, entweder mit der Schiebelehre oder absolut zweifels- und fehlerfrei mit der Senfglasmethode. Durch drehen an Lehrlauf und Luftgemischschraube erreichst du den Schwimmer nicht . Vielleicht ist der Schimmer auch undicht und hat nen Hänger .
    na ich mein ja den schwimmer den hab ich mit ner schiebelehre eingestellt.

  7. #7

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Weil man da in der Regel den Benzinhahn offen hat .
    ich glaub nich das es daran liegt, da ich den benzinhahn auch öfter mal vergesse zu zumachen und dann bleibt der zum beispiel über nacht offen und da tritt dann auch kein benzin aus.

  8. #8

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    wie genau geht das mit der senfglasmethode?

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Ach, Leute.
    Wenn ein Ablaufschlauch angeschlossen ist, so wie sich das gehört, sollte eigentlich nichts auf dem Motor landen können. Und wenn der Schwimmer im Stand schließt, gibt´s auch keinen Grund, warum er das bei Fahrt nicht tun sollte. Gerade die Vibrationen lösen klemmende Schwimmer, die im Stand schnell mal hängen bleiben. Aber wenn die Wannendichtung nicht dichtet, weil das ganze Gehäuse verzogen ist, schwappert es beim Fahren natürlich über. Also, ich tippe, dass es vorn an der Wanne heraussuppt.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Das ist derzeit ein alltägliches Problem. Ich habe in letzter Zeit öfter Freunde und meine eigene Maschine, die das Problem haben/hatten.
    Aus irgendeinem Grund laufen die Schwimmerventile ein und der Schwimmerstand stimmt nicht.
    Das Abmessen nach Anleitung bringt da wenig Erfolgt, die Senfglasmethode ist da deutlich besser.

    Ich habe aber auch schon mal den Vergaser nie eingestellt bekommen. Egal ob neuer schwimmer, neues Ventil, Senfglas ect. (16N3-5 S70 neu), ich habe mir dann doch noch mal einen neuen Vergaser geholt und der läuft nun ~300km Problemlos.

    @Matthias1
    auch mit Überlaufschlauch läuft es dir auf den Motor, da es überall rausdrückt.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Der Ansatz mit der verzogenen Wanne ist aber nicht verkehrt.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Vielleicht suppt es auch aus der Flanschdichtung...
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    ...dann würde er eher Nebenluft ziehen. Soviel sollte da auch nicht vorhanden sein, dass es rausläuft.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #15

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von Matthias1 Beitrag anzeigen
    Ach, Leute.
    Wenn ein Ablaufschlauch angeschlossen ist, so wie sich das gehört, sollte eigentlich nichts auf dem Motor landen können. Und wenn der Schwimmer im Stand schließt, gibt´s auch keinen Grund, warum er das bei Fahrt nicht tun sollte. Gerade die Vibrationen lösen klemmende Schwimmer, die im Stand schnell mal hängen bleiben. Aber wenn die Wannendichtung nicht dichtet, weil das ganze Gehäuse verzogen ist, schwappert es beim Fahren natürlich über. Also, ich tippe, dass es vorn an der Wanne heraussuppt.
    nein es läuft am überlauf aus das sieht man auch im stand wenn der motor an ist dass es aus dem überlauf ausläuft. ich denke der benzinstand ist zu hoch.

  16. #16

    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    6

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Der Ansatz mit der verzogenen Wanne ist aber nicht verkehrt.
    ist ja ein neuer vergaser und ich denke nicht das die Wanne dann schon verzogen ist. ich hab die wanne grade mit der dichtfläche auf ein spiegel gestellt und es sind keine zwischenräume zu erkennen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Benzin alle während der Fahrt -> gefährlich?
    Von Pirazzi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.01.2009, 12:16
  2. Benzin läuft aus dem Vergaser
    Von Peffie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 20.07.2008, 09:37
  3. Aus Vergaser läuft Benzin!!!
    Von schlumpi15 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2005, 22:21

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.