+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: S51 - Vergasereinstellung macht mich kirre.


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard S51 - Vergasereinstellung macht mich kirre.

    Hallo Schwalbennest!

    Das ist mein erster Post. Deswegen will ich mich kurz mal vorstellen: Ich bin die Hanna aus Regensburg und seit 3 Wochen stolze Besitzerin einer himmelblauen S51. Weil ich schon immer neugierig auf alles war, das raucht, stinkt und laut ist, habe ich mir ganz bewusst ein altes Moped geholt... Dass die Dinger alt und kaputt sind, war mir klar, aber ich dachte, ich krieg das schon irgendwie hin..

    Soweit, so gut. Dass nicht alles so ganz einfach ist, hab ich dann recht schnell bemerken müssen. Mit ein bisschen Hilfe von meinem Dad hab ich aber bisher tatsächlich alles hingekriegt, bis auf ein Problem:

    Also: Ich habe einen 16N1-8 Vergaser verbaut (das ist auf dem Gehäuse eingeprägt), die Düsen sind aber die eines 16N1-11ers. Das müsste doch soweit passen?! Gereinigt habe ich ihn auch, erst mit Bremsenreiniger, danach mit Druckluft. Der Schwimmer wurde auch eingestellt, allerdings bei mir mit Marmeladenglas-Methode . Leerlauf und Standgas habe ich noch nicht genau eingestellt, aber die Leerlaufschraube ist 2 Umdrehungen draußen, das sollte ja ungefähr passen.
    Die Zündung habe ich auch eingestellt, der Unterbrecher macht genau bei 1,8 mm vor OT auf. Der Zündfunke ist auch schön blau und kräftig und die Kerze ist eine neue Isolator.
    Mein Moped springt auch ganz gut an und nimmt gleich gut Gas an. Nach so etwa 15 Sekunden verschlechtert sich das Ganze aber rapide. Die Drehzahl fällt dann ab. Wenn ich am Startvergaser ziehe, dann verbessert sich das Verhalten wieder etwas. Das würde ja dafür sprechen, dass der Motor zu wenig Sprit bekommt. Allerdings hab ich die Nadel schon so hoch wie möglich gehägt und die Kerze ist auch Kohlrabenschwarz. Das heißt dann doch eher viel zu fett!
    Kurz und gut: Ich krieg das einfach nicht so eingestellt, dass es vernünftig läuft und mit den Standardeinstellungs-Beschreibungen komme ich leider auch nicht ans Ziel.

    Was ich schon gemacht habe: Luftfilter ausgewaschen, Ansauggummi mit so Klemmteilen fürn Gartenschlauch festgemacht, Isolierstück für Vergaser neu gemacht, Wellendichtringe angeschaut (Getriebeöl riecht nicht nach Sprit und beim Schwungrad ist alles trocken und ölfrei), Schwimmer getauscht und eingestellt, Spritfluss angeschaut und Vergaseranschluss grade geschliffen. Das hat aber alles nicht geholfen :(

    Bittebittebitte sagt mir doch, dass ich nicht eine komplette Versagerin bin und ich ein gaaaaaanz seltenes Problem habe, das nur bei himmelblauen Simsons auftritt und auch nur, wenn grad Juni ist. Ach: und wenn ihr wisst, wie ich das Problem loswerde, dann sagt mir das doch bittebitte auch

    Alles Liebe,
    Hanna

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    hallo hanna, willkommen im nest. ich hoffe das wunderschöne regensburg ist nicht zu dolle auf tauchstation gegangen.

    ch habe einen 16N1-8 Vergaser verbaut (das ist auf dem Gehäuse eingeprägt), die Düsen sind aber die eines 16N1-11ers. Das müsste doch soweit passen?!
    ja, diese beiden typen sind ineinander umbaubar.

    Der Schwimmer wurde auch eingestellt, allerdings bei mir mit Marmeladenglas-Methode . Leerlauf und Standgas habe ich noch nicht genau eingestellt, aber die Leerlaufschraube ist 2 Umdrehungen draußen, das sollte ja ungefähr passen.
    hast du beim schwimmereinstellen ab und zu gegen den vergaser oder das glas geschnippt? wenn alles ganz still steht klemmt der schwimmer schon mal ein wenig, was dann das einstellergebnis beeinträchtigt. lls 2 umdrehungen auf passt ungefähr, feintuning kann man später noch machen.

    Was ich schon gemacht habe: Luftfilter ausgewaschen, Ansauggummi mit so Klemmteilen fürn Gartenschlauch festgemacht, Isolierstück für Vergaser neu gemacht, Wellendichtringe angeschaut (Getriebeöl riecht nicht nach Sprit und beim Schwungrad ist alles trocken und ölfrei), Schwimmer getauscht und eingestellt, Spritfluss angeschaut und Vergaseranschluss grade geschliffen. Das hat aber alles nicht geholfen
    das scheint ja dann alles in ordnung zu sein. schön, dass man jemand grund in sein möff bringt bevor er anfängt damit rumzufahren.

    Mein Moped springt auch ganz gut an und nimmt gleich gut Gas an. Nach so etwa 15 Sekunden verschlechtert sich das Ganze aber rapide. Die Drehzahl fällt dann ab. Wenn ich am Startvergaser ziehe, dann verbessert sich das Verhalten wieder etwas. Das würde ja dafür sprechen, dass der Motor zu wenig Sprit bekommt. Allerdings hab ich die Nadel schon so hoch wie möglich gehägt und die Kerze ist auch Kohlrabenschwarz. Das heißt dann doch eher viel zu fett!
    die nadelstellung hat mit dem leerlauf nichts am hut. die ist nur bei teillast wirksam. deswegen heißt das ding ja auch teillastnadel. das kerzenbild ist auch so eine sache. man kann am kerzenbild erst nach einigen kilometern überhaupt erst etwas sehen, und dann auch nur sozusagen einen querschnitt aus allen lastbereichen und dazugehörigen gasereinstellungen. will sagen: das kerzenbild taugt maximal, um völlig neben der spur laufende einstellungen festzustellen.

    ein kaltes, gerade gestartetes moped hat in den seltensten fällen einen gut funktionierenden leerlauf. anmachen, losfahren und nach nem kilometer oder so, wenn die kiste warm ist, klappt das erst vernünftig. deswegen kann man auch nur bei warmgefahrenem motor das leerlaufgemisch einstellen.

    die einzige fehlerquelle am vergaser, die du bislang nicht angesprochen hast, ist das gummi vom startvergaserkolben. dieses ist bei alten vergasern gerne schon mal ausgehärtet, sodass der startvergaser nicht vernünftig schließt. gleiches passiert, wenn der dazugehörige zug kein spiel hat. auch neue gummis sind gerne einen tacken zu klein, sodass sie aus dem kolben herausfallen und sich dann irgendwie verkanten. ich klebe die daher immer mit einem klecks sekundenkleber ein.
    ..shift happens

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Hast Du mal einen Nebenlufttest gemacht?
    Nebenluft

    Peter

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Hallo Moeffi,

    das ist mal eine nette Begrüßung! Danke dir :) Regensburg ist diesmal recht glimpflich davongekommen. Das hab ich schon schlimmer erlebt. Also Dom, Steinerne und Eiserne stehen noch da :)

    Das Gummiding habe ich auch mal in der Hand gehabt. Spröde ist das nicht, fühlt sich eher wie ein Radiergummi an. Und rausfallen tuts auch nicht.

    Losfahren würde ich damit ganz gerne mal, aber ich mag so ungern zurück schieben und mir die blöden Blicke geben. Wieder so n Mädel, das die Technik nicht im Griff hat...

    Auf die Nadel bin ich gekommen, weil ich im Stand mal Gas gegeben habe. Aber auch da fällt die Drehzahl dann schnell in den Keller. Zieht man am Starterhebel, kommt es wieder, aber das geht auch nur 2 - 3 mal gut, nach einer Minute ist auf jeden Fall schluss, dann geht das gute Stück aber auch nicht mehr an. Weder mit noch ohne Startvergaser :(

    Bleibt ja eigentlich nur noch der Schwimmer. Geklopft hab ich nicht, das muss ich dann morgen mal testen. Hoffentlich gehts dann.

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Hast Du mal einen Nebenlufttest gemacht?
    Nebenluft

    Peter
    Hallo Peter!

    Ja, den habe ich auch schon gemacht. Zumindest teilweise. Also am Vergaseranschluss tut sich nix, unten am Zylinder auch nicht und am Auspuffanschluss auch nix. Wenn man das Zeug direkt auf den Luftfilter sprüht, dann geht der Motor gleich aus, aber das soll ja auch so sein, oder? Auf die Elektrik habe ich mich noch sprühen nicht getraut. Macht man das bei laufendem Motor? Und wie soll ich das Zeug hinter die Spulen bekommen? Das verdunstet doch viel zu schnell... ?-|

    Liebe Grüße,
    Hanna

  6. #6

    Registriert seit
    11.06.2013
    Beiträge
    2

    Standard

    Hallöchen,
    das selbe Problem was du schilderst hatte Ich bei meiner Roten S51 B auch, und auch wenn es komisch sein mag aber die Kleinigkeiten sind das übel.
    Ich habe mich ca. 30 min. hingesetzt und den funke beobachtet und siehe da ca. im 30 sek. Takt hat sie wenn sie Betriebstemperatur erreicht hat seitlich gefunkt und nicht im 0,4 Abstand.
    Folge: Kerze Schwarz, unruhiges Laufen bei Betriebstemperatur, Springt nicht an wenn sie warm ist.
    Fazit: Neue Kerze (Isolator Original 240er) und sie lief wieder wie ein Bienchen !

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    ich glaube ich hatte das nicht richtig verstanden, also noch mal explizit: du machst die kiste an, gibst gas, die drehzahl geht hoch. wenn du das gas so stehen lässt, geht nach ein paar sekunden die drehzahl herunter, was sich durch ziehen des starterhebels kurieren lässt?
    ..shift happens

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo Hanna,
    ich bin nicht der Überzeugung, dass sich die Vergasertypen einfach durch Umbedüsung miteinander tauschen lassen. Vielleicht gibt es Jemanden in Deiner Nähe, der Dir einen 16N1-11 oder einen 16N3-4 zum Testen leihen kann.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    ich tippe da auch mal auf nebenluft hinter dem Polrad. da kannst du am gaserstellen was du willst. es passt nie
    manche kennen mich, manche können mich

  10. #10
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Zitat Zitat von moeffi Beitrag anzeigen
    ich glaube ich hatte das nicht richtig verstanden, also noch mal explizit: du machst die kiste an, gibst gas, die drehzahl geht hoch. wenn du das gas so stehen lässt, geht nach ein paar sekunden die drehzahl herunter, was sich durch ziehen des starterhebels kurieren lässt?
    Ja, so ungefähr ist es! Ich dachte ja erst, dass vielleicht einfach zu wenig Sprit nachfließt, aber dann müsste das Töfftöff ja nach ein paar Sekunden wieder ganz normal anspringen...

    Zitat Zitat von y5bc Beitrag anzeigen
    ich tippe da auch mal auf nebenluft hinter dem Polrad. da kannst du am gaserstellen was du willst. es passt nie
    Oh nein

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc Beitrag anzeigen
    ich tippe da auch mal auf nebenluft hinter dem Polrad. da kannst du am gaserstellen was du willst. es passt nie
    Zitat Zitat von ente Beitrag anzeigen

    Oh nein
    Das ist doch garnicht so wild. Wenn du Ölfilterband und Polradabzieher hast kann es doch schon losgehen. Passenden Simmerring besorgen, am besten gleich ein Set, markiere dir die Stellung der Grundplatte am Motorgehäuse. Hierzu mit einem stabilen Schlitzschraubendreher eine Kerbe jeweils auf die Grundplatte UND auf das Gehäuse. Kein Loch einschlagen sondern nur eine "ablesbare" Markierung.
    Ungefähr so:


    Wenn du Glück hast, passen die bereits vorhandenen Markierungen überein und du kannst dir den Teil sparen.

    Wie der Rest vonstatten geht könnte man nun zum 1000sten Mal aufschreiben, doch über die Suchfunktion findest du sicher genug Lösungswege!

    Matze
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    11.06.2013
    Ort
    München
    Beiträge
    22

    Standard

    Mh, nagut. Ich probier das mal... Rausgekriegt hab ich das Ding immerhin schon mal. Jetzt muss nur der Postbote schnell sein, dann klappts vielleicht doch noch mit dem Badesee am Wochenende. Hoffentlich habt ihr recht und das war das Problem :-)

    Liebe Grüße,
    Hanna

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. die Hupe macht mich wahnsinnig!
    Von shorty_huber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.05.2006, 14:33
  2. Elektrik macht mich Wahnsinnig !!!
    Von Rocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 25.04.2006, 22:10
  3. Vergaser macht mich Wahnsinnig
    Von messju im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 18:09
  4. Vergaser macht mich Wahnsinnig
    Von messju im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.07.2003, 17:46

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.