+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: S51 zerstört Steuerteile


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Versuche, das Polrad in Richtung seiner Achse, also axial, zu bewegen. Im Klartext: Versuche es rauszuziehen und reinzuschieben.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  2. #18

    Registriert seit
    27.08.2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    9

    Standard

    sollte das Ganze überhaupt kein Spiel haben? Ich hab es neulich abgenommen, um die Spulen zu kontrollieren und bin mir grad nicht sicher, aber ich denke, wenn es viel Spiel gehabt hätte wäre es mir aufgefallen.

  3. #19
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Es sollte in diese Richtung (so gut wie) gar kein Spiel haben.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Genau. Danke damaltor.
    Das meinte ich. Es kommt aber gerne mal vor das da deutlich mehr als 1-2mm Spiel sind. Dann sind die Lager defekt.
    KR51/1S 75´/ S51 B2-4 81´/ S70C 86´/ S70C 87´ / Star 69´

  5. #21

    Registriert seit
    27.08.2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    9

    Standard

    Hi,
    danke für die tips! Das mit dem Spiel wäre mir (wie vermutet) aufgefallen. Bei mir wackelt da nichts. Allerdings ist mir aufgefallen, dass die Schwungscheibe minimal eiert. Wenn man darauf achtet, dass die Grundplatte sauber sitzt, berühren sich Grundplatte bzw. Spulen und Schwungrad aber nicht. Und auch die Achse scheint nicht zu eiern.
    Ich habe heute mal die Kabel zwischen Steuerteil und Grundplatte durch höherwertige getauscht. Bei der Gelegenheit auch gleich nochmal alle anderen (die Zündung betreffenden) Kabel kontrolliert. Ich bin mir inzwischen sehr sicher, dass das alles soweit in Ordnung ist (habs ja auch schon zum 5. mal gecheckt).
    Zum Funktionstest: Mit meinem selfmade Steuerteil konnte ich gerade wunderbare 5 km der untergehenden Sonne entgegenknattern. Leider musst ich die letzten zwei Kilometer zurück schieben. Ein paar mal ist die Schwalbe unterwegs ausgegangen, teils bei niedrigen Drehzahlen, sodass ich zuerst dachte, das Steuerteil wäre einfach nicht richtig eingestellt gewesen. Ankicken und gleich ordentlich Gas hat jedenfalls geholfen . Bei den letzten malen dann aber auch nicht mehr. Zum Teil ging der Motor kurz an und wenn ich gerade den Gang reinlegen wollte wars auch schon wieder vorbei, zuletzt gings wieder garnicht mehr :(.
    Nächste Station wäre jetzt eine neue Grundplatte, wegen des neuen Gebers. An anderer Stelle hab ich schonmal gelesen, dass ein defekter Geber auch eine Ursache für kaputte Steuerteile sein kann. Ich stelle mir das so vor: Der Geber funktioniert nicht zuverlässig, also gibt es Zündaussetzer und der Kondensator wird nicht entladen. Nun schiebt die Ladespule immer mehr Ladung drauf, was bei wieder Einsetzen der Zündung größere Ströme verursacht und bei nicht wieder Einsetzen eventuell eine Überspannung. Falls euch nicht noch spontan was einfällt, was nicht Teile bestellen involviert, werd ich mich bald um ne neue Grundplatte bemühen. Qualitativ sollen doch die mit schwarzem Geber, welche häufig als "Originalersatzteil" beworben werden, besser sein oder?
    viele Grüße
    Peter

  6. #22
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Lies mal hier:
    Tips zu Simson-Fahrzeugen, speziell Simson-Schwalbe
    Hier "löst" jemand das Problem, indem er zwei Drähte des Steuerteils kurzschließt und den Kickstarter tritt. Angeblich kann man danach sofort wieder weiterfahren - wenn auch nur eine begrenzte Strecke. Vielleicht hast du auch so einen eigenwilligen Effekt?
    In jedem Fall läuft es bei ihm auf einen Defekt auf der Platine raus wenn ich mich recht erinnere.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #23
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    nimm den Geber von Zwotec für ca. 30€ und nicht den chinanachbau.

    MfG

    Tobias

  8. #24

    Registriert seit
    27.08.2012
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    9

    Standard

    so, nur für die Nachwelt: Das Problem lag in der leicht eiernden Schwungscheibe. Seitdem ich diese ersetzt habe, fährt die Schwalbe auch wieder. Sogar die die zuvor etwas unzuverlässige Lichtanlage geht jetzt besser. Ich schätze mal, die neuen Magneten steigern die Leistung der Lichtmaschine etwas.
    beste Grüße

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. SR50 frißt Steuerteile?
    Von TO im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 11.06.2015, 08:35
  2. Steuerteile Probleme bei Kr51/2 L
    Von Pivooo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 26.08.2011, 15:59
  3. Kr51/2L verheizt Steuerteile
    Von PilsKalle im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 16:59
  4. Anlaufscheibe zerstört Kolben
    Von sternenkieker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 21:43

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.