+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: S83 geht nach einigen KM aus!


  1. #1

    Registriert seit
    15.10.2008
    Beiträge
    2

    Standard S83 geht nach einigen KM aus!

    Hallo

    als ob ein Problem nicht reichen würde, nein es muss noch ein zweites sein.
    Habe noch eine S83...Problem an dieser ist:
    Nach einigen Kilometern, schätzungsweise um die 10, geht sie mir einfach aus.
    Anspringen tut sie eigentlich immer recht gut, war schon besser aber nicht der Rede wert. Nachdem man dann 6,7,8...Km gefahren ist, merkt man schon, wie sie langsam anfäng rum zuzucken. Dann kann man sich im Grunde schon darauf vorbeireiten, gleich ein Stück zu schieben!
    Dann merkt man nur noch wie der Vortrieb nachlässt...wenn man den Gashahn weiter aufgedreht lässt, schmeiß mich der gute Hirsch noch ein paar Fehlzündungen! Oder ich lass sie einfach rollen. Wenn ich Glück habe fährt sie auch nach ein paar Metern weiter, natürlich nicht lange. Irgendwann kommt zwangsläufig der Moment, wo ich zum Absteigen gezwungen bin.
    Beim anschließenden Antreten passiert meist garnichts...ab und zu leichte Ansätze, dass sie wieder kommen will. Nach ein paar Minuten klappts dann meist auch wieder, natürlich nur ein/zwei Kilometer.
    Nun bin ich gespannt, ob jemand von euch einen Rat parat hat.

    Danke im vorraus!
    Jockel

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Hallo

    Guck mal, ob der Auspuff ok ist.

    Vielleicht ist es auch ein Zündungsproblem. Sprich mal den Kondensator tauschen, evt. könnte es auch die Zündspule sein (unwahrscheinlich aber möglich).

    Schliesslich würde ich mal die Kompression bei warmem Motor testen.

    Ein Vergaserproblem ist es eher nicht, das würde schon eher auftreten.

    mfg

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn du den Vergaser und dessen Spritzufuhr ausschließen kannst, was ich aufgrund deiner Beschreibung tun würde, gib mal in die Boardsuche den Begriff "Wärmeproblem" ein, lies dich ins Thema und fang an Teile zu tauschen. Ist ein altbekanntes Problem.......
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von bpshop99
    Guck mal, ob der Auspuff ok ist.
    Wenn er's nicht ist, sollte man das nicht erst nach 10km merken.
    Vielleicht ist es auch ein Zündungsproblem. Sprich mal den Kondensator tauschen, evt. könnte es auch die Zündspule sein (unwahrscheinlich aber möglich).
    Wir reden hier von einem S83. Wär mir neu, dass nach der Wende noch Unterbrecherzündungen eingebaut wurden.

    Ich denk auch, dass es das berühmte Wärmeproblem ist. Und wenn ich jetzt ins blaue raten müsste, würd ich den Geber auf der Grundplatte verdächtigen.

    MfG
    Ralf

  5. #5
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Stimmt, die S53 und S83 Baureihe war mit Elektronikzündern ausgestattet. Hatte ich ganz vergessen :)

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.04.2008
    Beiträge
    30

    Standard

    schau mal tank / benzinhahn nach.... das sieb war bei mir auch komplett dicht. einfach mal rausbauen

  7. #7
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Du solltest eine 12Volt Elektronikzündung haben.
    Vermutlich verabschiedet sich der Geber auf der Grundplatte.

    Schau mal auf www.moser.bs.de unter Prüfschritte Anhand ner KR51/2L Elektronik, wirst dann den Verdächtigen bald finden. (baugleich)
    Typisch für den Geber ist, Zündung fällt plötzlich aus und nach Minuten Stunden oder Tagen läuft das Möp wieder einwandfrei, bis es plötzlich wieder aus geht. (kein Zündfunken)
    Wenn es der Geber ist, kauf Dir einen orig. Made in Germany Thalheim und nicht aus China, davon gehen ca. 50% in den ersten 500km kaputt und Passgenauigkeit ist ein Fremdwort in China.
    Kerzenstecker kommt auch als Verdächtiger in betracht, kauf einen Beru wassergeschützt 1KOhm und die Kerze sollte eine ZM260 Isolator, oder NGK B8HS sein mit 0,4mm Elektrodenabstand.

    Gruß
    schrauberwelt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schwalbe geht nach einigen Minuten aus
    Von Onneb im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 18:11
  2. Kr50 geht bei Vollgas nach einigen Sekunden aus!
    Von termilissi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 13.05.2008, 12:58

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.