+ Antworten
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Säuft manchmal ab beim Kupplung ziehen, schwarzer Leerlauf


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    32

    Standard Säuft manchmal ab beim Kupplung ziehen, schwarzer Leerlauf

    Hi,
    Mal wieder ein paar Problemchen mit meiner S51, war letztens erst in der Werkstatt, lief 2 Wochen gut und jetzt sind wieder Probleme da.

    Eines währe, dass meine Simme manchmal, vielleicht bei einem von 3 mal Kupplung ziehen absäuft, aber nur wenn man runterschaltet in den. 1. und anhält, beim z.B am Berg schalten nicht. Standgaß läuft 1A, Vergaßer wurde von Werksatt neu eingestellt. Kupplung eigentlich auch, lief ja 2 Wochen...

    Das Andere währe, dass ich meiste Zwischen 3. und 4. Gang einen schwarzen Leerlauf habe, egal wie dolle ich den Hebel nach oben drücke, ich komme dann meistens doch rein. Dieses Problem habe ich seid etwa 2 Monaten, die WS hat gesagt es ist mit Schaltung und so alles ok.

    Danke für eure Antworten! :)

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.034

    Standard

    Zum Schaltungsproblem:
    Das dürfte eine Einstellungssache sein. Du müsstest die Einstellschraube in 1/4 bis 1/2-Umdrehungsschritten nach links drehen, da du vom 3. zum 4. nicht weit genug hoch schalten kannst.
    Siehe hier.

    Zum Schaltungseinstellen haben wir jetzt ein sehr gutes Video vom User Treddy.

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    32

    Standard

    Danke,
    Werde ich mir mal anschauen. Und wie siehts mit dem absaufen Problem aus? Irgend einen Tipp/Idee?

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Schwalben_BK
    Registriert seit
    28.11.2014
    Ort
    Wetterau
    Beiträge
    651

    Standard

    wenn se absäuft, kriegt se zu viel Sprit - evtl. über die Hauptdüse oder den Stratvergaser

    Grüße Boris
    SR2E, Bj. 1960; Schwalbe KR 51/1 K, Bj. `80; S51B2-4, Bj.`88

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    Hallo,

    das "Absaufen", wenn es denn wirklich welches ist, klingt eher nach einer etwas ungeschickten Fahrweise. Du solltest bedenken, dass du einen 2-Takt-Oldtimer fährst und keinen 4-Takter mit Schubabschaltung. Den Schubbetrieb (z.B. einfach Gas wegnehmen und eingekuppelt auf eine Ampel zurollen oder noch schlimmer: Berg ab rollen) würde ich bei einer Simson seinlassen. Das mögen die Motoren meist gar nicht, da ja nur durch das Öl im Kraftstoff geschmiert wird. Vor dem Anhalten in den 1. Gang schalten, würde ich sowieso sein lassen. Ich wüsste auch nicht, warum ich sowas machen sollte. Beim Anhalten mache ich das immer so:

    - Erst etwas Abbremsen
    - dann Kupplung ziehen
    - dann von oben in den Leerlauf zwischen 2. und 1. Gang schalten
    - Kupplung loslassen und im Standgas ausrollen bzw. bis zum Stehen abbremsen
    - Nicht mit eingelegtem Gang und gezogener Kupplung an der Ampel warten. Dafür ist die Kupplung nicht ausgelegt.

    Viel Erfolg!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    01.01.2016
    Beiträge
    32

    Standard

    Nein, an meiner Fahrweise liegt das eigentlich nicht. Ich fahre schon sehr lange Simson, und weis eigentlich auch wie. :)

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    35

    Standard

    ...ich bin eben nur über den Satz: ..."wenn man runterschaltet in den. 1. und anhält..." gestolpert, denn das ist eigentlich die Art, wie man da vorgeht. Ich schalte ja auch beim Auto nicht vor dem Anhalten in den 1. Gang.

    Grüße,

    Helge

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.505

    Standard

    Mach mal den Vergaser r.i.c.h.t.i.g. sauber und kontrolliere hinterher den Schwimmerpegel mit der Senfglasmethode.
    Nicht zu vergessen: man kann den Vergaser einfach nicht oft genug sauber machen, bis man vorher auch das Benzin, den Tank und den Benzinhahn gereinigt hat.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  9. #9
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    882

    Standard

    Mein Absaufen war neben einem kaputten Geber (EMZA) auch ein kaputter Schwimmer. Mehr nicht.

    Motorbremse beim Bergabfahren 2-Takter. Steht so im Trabbi-Handbuch, abunzu Zwischengas geben, damit der Motor geschmiert wird. Beim Wartburg ist der in allen Gängen wirksame Freilauf zu blockieren. Allerdings ist die Bremswirkung beim 2-takter nicht so dolle, im SR2-Handbuch steht "nicht so schnell den Berg runterfahren, wie das Moped den Berg rauffährt". Kannst schon rollen lassen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. gelöst: säuft ab beim Kupplung ziehen
    Von Mo Jo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 29.10.2014, 15:46
  2. Freigängigkeit beim ziehen der Kupplung
    Von Wessischrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.02.2010, 11:52
  3. Knacken beim Kupplung ziehen
    Von alexander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 21:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.