+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Säure für Sotex 6N11


  1. #1
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard Säure für Sotex 6N11

    Hallo,

    Ich hab für die Grundreinigung und das Überwintern meines Mopeds mal die Batterie ausgebaut und aus lauter Übermut umgestoßen. Bis ichs bemerkt habe, war schon ein ganz schöner Schwall Säure rausgelaufen. Jetzt würde ich den natürlich gerne nachfüllen, bin mir aber unsicher, welche Säure ich nehmen soll. Bei diversen Onlineshops gibts Säuren für 6V, 12V und sonstnochwas... Sind das immer verschiedene Konzentrationen? Oder kann man da nehmen, was man will?
    Es ist das Einfache, das schwer zu machen ist.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Die Säurekonzentration hat mit der Batteriespannung nichts zu tun.

    Geh zu Louis, Polo oder sonstewem und kauf Dir Batteriesäure, eine Spritzflasche (gibt es auch im Baumarkt), sowie säurefeste Gummihandschuhe.

    Und vorher sieh unbedingt zu, dass Du die ausgekippte Säure wegbekommst, wenn Du Sie in/auf deine Mopete gekippt haben solltest.
    Auf Klamotten spart Du Dir das Waschen dieser Stellen in aller Zukunft, weil das Loch kommt g.a.r.a.n.t.i.e.r.t.

    Peter

  3. #3
    Tankentroster Avatar von fettebeute
    Registriert seit
    25.08.2009
    Ort
    München
    Beiträge
    135

    Standard

    Keine Angst, das ausgelaufene Zeug hab ich schon mit Lauge neutralisiert. War "nur" auf dem Garagenboden. Endlich war Chemie mal zu was nutze :)

    Okay, also Batteriesäure ist immer das gleiche? Gut zu wissen, dann nehm ich einfach die erstbeste. Danke!
    Es ist das Einfache, das schwer zu machen ist.

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Wenn du es ganz vornehm ausdrücken willst, verlangst du Akkumulatoren-Schwefelsäure der Dichte 1,28 g/cm³
    Es gibt nämlich auch welche für die Tropen mit geringerer Dichte, die wirst du in Mitteleuropa aber wohl nicht erhalten.

    mfg Gert

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Wenn Du da Batterriesäure reinkppst. Is die Batterie kapputt, nimm nur Destiliertes Wasser.
    Simson-Freunde-Limburg.de

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.243

    Standard

    Zitat Zitat von Rotmopedbaby Beitrag anzeigen
    Wenn Du da Batterriesäure reinkppst. Is die Batterie kapputt, nimm nur Destiliertes Wasser.
    Grosser Quatsch!

    Ausgelaufene Batteriesäure, wird durch Batteriesäure ersetzt, da geht nix kaputt.

    Nur wenn der Pegel in der Batterie durch Verdunstung gesunken ist, dann muss man das mit dest. Wasser auffüllen.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Was für Säure in die Batterie?
    Von bpshop99 im Forum Smalltalk
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.07.2009, 20:01
  2. tank- säure
    Von kingdan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.08.2004, 10:55
  3. Sotex- Batterie
    Von Fred02 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2004, 17:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.