+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Schadensbildanalyse am Kolben zur Vorsorge..


  1. #1
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Icon Neutral Schadensbildanalyse am Kolben zur Vorsorge..

    Servus!

    Seit 2 Tagen zog meine Simmi nich mehr wie gewohnt. Auf gerader Strecke machte sie noch ihre 65, Bergab sogar mal 70! Aber sobald es auch nur leicht Bergauf ging, war Feierabend.

    Zum Glück lag noch ein nagelneues Kolben- und Zylinderset im Keller.

    Also altes Runter und siehe da... naja seht selbst auf den Bildern.

    Sind wohl die Kolbenringe hinübergewesen wa? Mich wundert nur das Verkrustete in dem Kolben!

    Was könnten das nun für Ursachen sein? Kolbenringe, Wedi's?



    MfG
    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die Ganietur ist einfach Verschlissen.
    Der Russ unter den Kolbenringen zeigt das ganz deutlich das diese Verschlissen sind. Der Zylinder
    ist somit jetzt auch oval.
    Das hat sich auch wie du bemerkt hast deutlich gemacht. Bergab rennt sie (wenig kompression) und am
    Berg hat sie keine Kraft. Etwas geklappert haben muss sie auch.

    Die Ablagerungen auf dem Kolbenboden sind ganz normal .
    Alles im grünen Bereich , halt nur verschlissen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Chefkoch,

    eigentlich wollte ich gerade eben einen Thread zu genau diesem Thema aufmachen. Da meine 68er Schwalbe die gleichen Symptome wie dein Gefährt zeigt habe ich heute den Zylinder abgenommen, da die Kompression bei ca. 7,5 bar lag. Bergauf ging ihr doch nun spürbar die Puste aus. Was mich nur gewundert hat ist dass im ausgebauten Zustand kaum Spiel zwischen Zylinder und Kolben festzustellen war, also Zylinder in der einen und Kolben in der anderen Hand gehalten, Kolben eingeführt- absolut satt lag der Kolben am Zylinder an.Allerdings erinnerte die Fußdichtung eher an ein abgenagtes Fensterleder als an eine Dichtung.

    Das kann natürlich auch dazu beitragen, dass die Kompression in den Keller geht.Ich könnte natürlich nochmal versuchen, einfach eine neue Dichtung einzusetzen- angesichts der Optik des Kolbens wäre es aber sicherlich ratsam, eine neue Garnitur zu verbauen, oder wie seht ihr das? Wäre für jeden Ratschlag dankbar, da es für mich der erste Zylindertausch wäre.

    Hier der Link zum Kolben:

    Picasa Web Albums - 10443576285853142... - Schwalbe

    Viele Grüße

    Daniel

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die Spuren an deinem Kolben sind nur auslassseitig und noch im akzeptablen Ausmaß. Ringsum dichtet er nicht am.
    Ein Foto vom hinterem Kolbenhemd wär interessant (Anlagespuren würden auf ein zu großes Spiel hinweisen) denke aber da ist alles i.O. .
    Die Fußdichtung wird noch die Originale sein (wie der Kolben) und kann mir lederart beschrieben werden.
    Dein Kolben hat oben aber ein "Loch" . Eine Kerbe. Das lässt auf eine falsche Kerze und oder auf eine falsche Gemischeinstellung schließen.
    Schau auch mal in den Auspuff ob der frei ist.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    @Airhead: Danke für die Infos! Zum glück war es nur Verschleiß. Immerhin hat die Garnitur gute > 40000km runter! Irgendwann is eben schluss.

    chef

    EDIT: Habe ja nun ne neue Garnitur verbaut. Nur kommt nun nach einigen Kilometern ein qietschendes Geräusch. Liegt das eventuell daran, das ich das Nadellager nicht mit gewechselt hab? Habe eins mit nem silberkäfig drin, das sah noch aus wie neu.
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  6. #6
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Chefkoch, ich meine auch, dass die Garnitur verschlissen war, also deutlich zuviel Spiel zwischen dem Kolben und der Zylinderwand bestand. Ein Teil des Gemischs wurde wohl an den Kolbenringen vorbei nach unten ins Kurbelhaus gepesst.
    Außerdem hab ich beim Blick auf den Kolbenboden den Eindruck, dass deine Verbrennung im Zylinder vielleicht zu heiß ablaufen konnte. Vielleicht läuft dein Motor wegen falscher Vergasereinstellung etwas zu mager und wird daher zu heiß. Möglicherweise zu wenig Benzin im Gemisch oder zuviel Luft. Zieht der Motor (Zylinderfuß) oder Vergaser (-flansch) eventuell Nebenluft? (=> lockere Zylinderkopfschrauben?)

    Hast du zu wenig Öl im Gemisch? Dein Motor braucht 1:33.
    Zudem steht mir im oberen Pleuel-Auge die Bronzebuchse seitlich zu weit (auf dem Foto nach vorn) raus. Wie sieht denn die andere Seite des Pleuelauge aus? Ist die Buchse da zu weit drin? Die Buchse müßte eigentlich bündig auf beiden Seiten des Pleuels abschließen. So zerfeilt es dir jedenfalls die Anlaufscheibe oder die Buchse.
    Prüf mal, ob die Buchse noch richtig fest sitzt und zieh sie mit einer Gewindespindel (lange Schraube) und Unterlegscheiben vorsichtig wieder in die Mitte.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Vogelfreund1983
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    Lindlar
    Beiträge
    396

    Standard

    Hallo Airhead,

    vielen Dank für Deine schnelle Antwort.Die gegenüberliegenden Seite des Kolbens sieht wesentlich besser aus, so wie Du vermutet hast:

    Picasa-Webalben - 10443576285853142... - Schwalbe

    Zum Loch im Kolben: Seitdem der Vogel in meiner Obhut ist, bekommt er die 260er Isolator-Zündkerzen. Den Auspuff habe ich neulich noch saubergemacht, und bislang waren die Kerzen auch rehbraun (bezgl. Deiner Frage zur Gemischeinstellung).
    Gut das Du mich auf das Loch hingewiesen hast, ich hatte gedacht es wäre eine Zentrierung o.ä. vom Herstellungsprozess.

    Angesichts des Loches komme ich dann wohl nicht um eine neue Garnitur herum, zumal es bei Dumcke regenerierte Zylinder mit Kolben im Austausch gegen den alten Zylinder für kleines Geld gibt.

    Vielen Dank nochmal,

    Daniel

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Hast du zu wenig Öl im Gemisch? Dein Motor braucht 1:33.
    Zudem steht mir im oberen Pleuel-Auge die Bronzebuchse seitlich zu weit (auf dem Foto nach vorn) raus. Wie sieht denn die andere Seite des Pleuelauge aus? Ist die Buchse da zu weit drin? Die Buchse müßte eigentlich bündig auf beiden Seiten des Pleuels abschließen. So zerfeilt es dir jedenfalls die Anlaufscheibe oder die Buchse.
    Prüf mal, ob die Buchse noch richtig fest sitzt und zieh sie mit einer Gewindespindel (lange Schraube) und Unterlegscheiben vorsichtig wieder in die Mitte.
    M541.

    Chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Nein das Loch ist erstmal nicht weiter schlimm.
    Man könnte den Zylinder vermessen um den Verschleiß zu bestimmen. Der Kolben lässt erstmal nicht darauf schließen. Die Kompressionsmessung kann man bei den Ding vernachlässigen.
    Ich würde den Zylinder einschicken und auf meinen überholten bestehen. Nicht da du irgendein Schleifmaß bekommt, oder einen unschönen mit irgendwelchen Kratzer oder änlichem.


    ... Dummie jenau das ist das Nadellager was da raus steht. Nadellager und Bonzebuchse wär auch nicht so oder?

    Edit sacht noch. Es sollte unbedingt ein neue Lagerlager bei neuem Kolbenbolzen eingebaut werden. Sehen kannst du das nicht wie verschlissen es ist wenn es nicht gerade aus einander fällt. Du siehst ja auch auf dem alten Kolbenbolzen die Laufspuren des Lagers...
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Ok ich hab ja noch nen neues Nadellager. Is jetz aber nicht tragisch wenn ich wärend der Einfahrphase den Zylinder nochmal abnehme um das Lager zu tauschen?

    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  11. #11
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Nein das macht keine Probleme.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Alles klar! Seit dem wechsel heute Morgen ist auch das qietschende Geräusch weg.

    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  13. #13
    Tankentroster Avatar von phil93
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    Nähe Karlsruhe
    Beiträge
    147

    Standard

    Das Loch kommt von Glühzündung/Klopfen. Ist wohl unter anderem auch zu heiß geworden.

  14. #14
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von phil93 Beitrag anzeigen
    Das Loch kommt von Glühzündung/Klopfen. Ist wohl unter anderem auch zu heiß geworden.
    Welches Loch? Das im Pleuel? Das muss so.

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von chefkoch_ndh
    Registriert seit
    02.06.2009
    Ort
    Nordhausen
    Beiträge
    742

    Standard

    Nein die meinen das Loch im Kolben bei dem jungen Mann mit dem Schwälbchen.

    chef
    Rauchen kann tödlich sein! Dann saufen wir eben...

  16. #16
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ich seh' da nix. Wo soll das Loch sein?

    @ Vogelfreund 1983:
    Bei einem alten Kolben wie deinem (vom Motor M53 ohne /1) ist oben im Kolbenboden nicht selten eine Zentrierbohrung für die Herstellung bzw. das Drehen zwischen den Spitzen. Das ist also nichts Ungewöhnliches und völlig normal.
    Mach vielleicht doch mal ein Foto davon und lade es hier hoch, damit die Experten was dazu sagen können.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Geht Kolbenring für einen Kolben Ø40,73 auf Kolben Ø40,72 ??
    Von meskalin666 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.05.2009, 15:11
  2. Kolben in Öl
    Von Baschteler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.09.2005, 20:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.