+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 27

Thema: Schadensregulierung nach Unfall


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard Schadensregulierung nach Unfall

    Hallo!
    In der Hoffnung das richtige Forum ausgewählt zu haben, mein Anliegen:

    Ich hatte unverschuldet einen Crash mit meiner KR51/E.
    Die Gabel vorne hat ordentlich einen abbekommen. Das Schutzblech ist verbeult. Das Vorderrad eiert. Meine Schwalbe ist also absolut fahruntüchtig.
    Habe Sachverständigen beauftragt. Habe darauf hingewiesen, dass wir hier nicht im Schwalbenland wohnen und es schwer ist, hier eine zu bekommen bzw. Ersatzteile zu bekommen. Außerdem möchte ich meine behalten, weil Ich diese und ihre Macken im Laufe der Jahre kennen gelernt habe usw.

    Resultat des Gutachtens. Abzüglich Restwert: 120 € !!!

    Das ist doch viel zu wenig. Dafür bekomme ich den Vogel wohl nicht in einer Werkstatt repariert, oder? Ist das so in Ordnung?

    Wieviel würde eine Reparatur in einer Werkstatt ca. kosten?

    Sie wurde übrigens vom Zustand her mit 3- bewertet.
    Außerdem wurde eine Wertanfrage an "Classic-Data" gestellt.
    (Hatte u.a. im Juni ´08 2 neue Reifen samt neuen Schläuchen für zusammen 40 € angebracht.) Ich bin nun im Zuge der ganzen Angelegenheit schon vier Wochen ohne Vogel. Ist mein einziges Gefährt. Geht auf Weihnachten zu. Zeit rennt mir weg...

    Was haltet ihr davon?
    Hat jemand Tipps?
    Danke!

  2. #2
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Wäre im "Smalltalk" oder "Recht" Forum besser aufgehoben. Der Mod wird das schon verschieben...

    Zum Thema:

    120 sind schon arg wenig. Da biste fürchte ich über den Tisch gezogen worden. War das ein Gutachter den die gegnerische Versicherung geschickt hat? Schon oder?!

    Der Rahmen ist mit Sicherheit Schrott. Reparatur, hm, immer schwierig, weil sich kaum eine Werkstatt (besonders im Westen) mit Simson auskennt oder beschäftigen möchte.

    Mein Tip an Dich:

    1.) Mach dich erstmal hier im Forum schlau. Es gibt etliche Unfallberichte mit ausführlichen Schadensregulierungsinformationen hier. Einfach mal im Forumsbereich "Recht" und "Smalltalk" schmökern oder die Suche benutzen. Stichworte: Unfall, Gutachter, Restwert, Schmerzensgeld, etc..

    2.) Such dir, besonders wenn du Rechtsschutzversichert bist oder zufällig beim ADAC Mitglied wärst, unbedingt einen Anwalt mit Schwerpunkt Verkehrsrecht.

    3.) Verliere keine Zeit und aktzeptiere keinesfalls die Schadensersatzleistungen der Versicherung! Ein zweites Gutachten wäre angebracht

    4.) Bevor man zum Gutachter geht, nimmt man zur Orientierungshilfe soviele Unterlagen wie möglich mit. Z.B Rechnungen und Preise für Ersatzteile, Nachweise über durchgeführte Restaurationsarbeiten, Preise von Schwalben, die über Mobile oder Ebay verkauft wurden (die teueren!), etc..

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2003
    Beiträge
    42

    Standard

    Hallo und anke erstmal!

    Ich hatte einen "eigenen" unabhängigen Sachverständigen beauftragt. Also es kam keiner der gegnerischen Versicherung.Ich habe übrigens alle Rechnungen, die ich hatte, mit eingereicht. Gutachter meinte: Dies wären nur übliche Verschleißteile...

    Die Angelegenheit läuft übrigens schon über einen Anwalt. Ging leider nicht anders...

    Diesem werde ich heute oder morgen das Gutachten überreichen.
    Kann dieser da noch was für mich rausboxen oder ist das Ergebnis im Sachverständigengutachten bindend? Könnte ich noch einen für mich kostenfreien Kostenvoranschlag, in einer Fachwerkstatt einholen?
    Ich werde mich natürlich auch in den genannten Foren umschauen.

    Für weitere Tipps wäre ich dankbar.

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    das find ich ja schon echt frech... 120 euro...
    wenn ich überlege, dass eine 2er schwalbe hier in kiel mit einer 0 mehr bewertet wurde... und der kam von der gegnerischen versicherung. hat sich dein gutachter mal die preise für die dinger angeschaut??? offenbar nicht. ich meine, gut, wenn der rahmen noch heil ist, bekommt man sie für 120 euro wohl wieder selbst repariert aber in einer werkstatt niemals.

    ist schon wahnsinn. einen kostenvoranschlag würde ich mir an deiner stelle über etwa 3-400 euro von einer werkstatt machen lassen. dann diesen bei der versicherung einreichen. zusätzlich noch angebote von einem neuen Helm (mind. 150 euro), neuen Handschuhen (70 euro) und was du sonst noch so anhattest. wenn die versicherung dir dann noch einen eigenen gutachter schickt, nimmst du diesen an. schlimmer kann es ja gar nicht mehr werden.

    gruß aus kiel

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Das kann dir der Anwalt besser beantworten. Ich könnte nur mutmaßen, ob das Gutachten bindend ist, und welche Konsequenzen es hätte, wenn man sich ein neues Gutachten holt, bzw. wie man dazu vorgehen müsste...

    Also ich hätte diesem Pfuscher gleich was gehustet, wenn er mir 120 lächerliche Euronen als Wert hingekritzelt hätte. Der Knackpunkt wird sein, dass der Gutachter nicht erkannt hat, dass der Rahmen im Arsch ist.

    Ich bin nicht sicher, aber ein Kostenvoranschlag macht glaube ich nur Sinn, wenn dann tatsächlich eine Reparatur durchgeführt wird? Ersetzt also vielleicht nicht unbedingt ein Gutachten. Weiß sicherlich auch der Anwalt mehr drüber. Oder einfach mal bei der eigenen Versicherung fragen.

    Bei den Fällen, die ich über Foren mitbekommen habe, gab es Schadensersatzzahlungen (Ohne Schmerzensgeld) zwischen 400 und 800 Euro. Und das waren alle keine Museumsstücke!

    Wenn das ein Fachmann reparieren würde, so mit allem drum und dran, würden 120 Euro nicht reichen! Einen neuen Rahmen wird man nicht kriegen. Ausbesserungen am Lenkkopf sind nur schwierig und eigentlich auch Murks und Pfusch. Die Werkstatt müsste die Schwalbe also komplett zerlegen, den Rahmen austauschen oder irgendwie zusammenbrutzeln und dann wieder komplett zusammenbauen. Das dauert ein oder zwei volle Tage! Fast unbezahlbar..

    Und ne brauchbare Schwalbe kostet im Schnitt auch so an die 300 bis 400 Euro. Mit 120 Euro biste echt gearscht..

    Edit:

    Mit neuem Rahmen meine ich einen nagelneuen aus dem Werk. Gibt´s nicht mehr. Gebraucht schon. Mit Papieren werden die auch so um die 50 Euro gehandelt.

    Ein Zusammenstoß bei dem die Schwinge verbogen wurde hat mit Sicherheit den Rahmen beschädigt! Selbst wenn mir ein Kumpel reingefahren wäre und ich alles billig gebraucht zusammenkaufen und selbst reparieren müsste, wären 120 Euro als echter Freundschaftspreis schon knapp...

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von HorstMüller
    Registriert seit
    27.03.2008
    Ort
    Dessau
    Beiträge
    91

    Standard

    Zitat Zitat von Storch
    Die Angelegenheit läuft übrigens schon über einen Anwalt. Ging leider nicht anders...
    Wieso, ist doch gut. Wenn der was von seinem Fach versteht, wird er dir schon erklären, wie man die Sache angehen muß. Das macht der als Beruf.

    Kann dieser da noch was für mich rausboxen oder ist das Ergebnis im Sachverständigengutachten bindend?
    Bindend ist das alles nicht. Du mußt zunächst nachweisen, welche Schäden unfallbedingt eingetreten sind und was die Reparatur so kosten wird. Es wird bloß schwer, gegen das eigene Gutachten zu argumentieren. Vielleicht solltest du daher zunächst das Gespäch mit dem Gutachter suchen. Schließlich bist du sein Auftraggeber.

    Könnte ich noch einen für mich kostenfreien Kostenvoranschlag, in einer Fachwerkstatt einholen?
    Ja, das wäre sogar sehr sinnvoll. Insbesondere, wenn die Werkstatt was anderes ermittelt als der Sachverständige.

    Übrigens mußt du nicht in der Werkstatt reparieren, sondern kannst auch fiktiv abrechnen. Dann gibts eben bloß die Umsatzsteuer nicht, § 249 II BGB.

    Außedem könntest du Schwierigkeiten bei Nutzungsausfalletnschädigung bekommen, aber das ist bei Mopeds sowieso schwer.

    Vergiß die Unfallkostenpauschale (25,00 €) nicht.

  7. #7
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So Thema verschoben.

    120 Eur ??

    ich sag mal i.O. wenn nur Reifen und Gabel ersett werden müßte.

    Denke aber der Rahmen wird auch kaputt sein... Da würde ich nochmal mit dem gutachter telefonieren

  8. #8
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Werkstadt :

    Das kann nicht stimmen ,
    Transport zur Werkstadt , min 60 Euro
    Schwingenträger 70 Euro
    Vorderrad 70 Euro
    Kotflügel 50 Euro
    Lenklager 25 Euro
    Kleinteile 30 Euro
    Die Preise verstehen sich inc. Beschaffungskosten für die Werkstadt .
    Lackieren 100 Euro inc. Lohn
    Arbeitslohn ca. 180 Euro
    Immer schön den Auspuff freihalten

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    ^Das mag alles sein, nur wenn der Bock nicht mehr Zeitwert auspuckt, abzüglich Restwert wird da nix draus. =Wirtschaftlicher Totalschaden.

    Da kann man drehen wie man will, es wird nur dieser ausgezahlt.

  10. #10
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Ja. Aber wie schätzt du den Wiederbeschaffungswert ein?

    Glaubst du wirklich, eine Schwalbe für 120€ kaufen zu können? Die muss dann ja auch im Zustand des alten Fahrzeuges sein. Diesen Zustand kenne ich zwar nicht aber zumindest der Motor muss ja gearbeitet haben. Und da wird es für 120€ sehr sehr schwierig!

  11. #11
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Storch müßte mal aufzählen von was das Gutachten ausgeht:

    Restwert
    Wiederbeschaffungswert / Reparaturkosten usw....

  12. #12
    Simsonfreund Avatar von STORM
    Registriert seit
    17.05.2006
    Ort
    Regensburg
    Beiträge
    1.808

    Standard

    Ich wette, der Gutachter war zu doof um zu erkennen, dass der Rahmen im Eimer ist. Sonst geht die Rechnung einfach nicht auf.

  13. #13
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Nein der war von der Versicherung , Die den Schaden bezahlen soll , und die zahlen nur wenn am 31 Dezember um 0,31 Uhr ein Trecker durchs Wohnzimmer fährt , der muss aber grün sein , und der Rechte Scheinwerfer kaputt , sonnst geht da garnichts
    Immer schön den Auspuff freihalten

  14. #14
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Super Vermutung Deutz

    Zitat Zitat von Storch
    Ich hatte einen "eigenen" unabhängigen Sachverständigen beauftragt. Also es kam keiner der gegnerischen Versicherung

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Sicher , das Der nicht auch für Die arbeitet
    Ich hatte auch schon mal so ein Gutachten in den Händen , danach habe ich mir 3 Angebote für die Reparatur des Unfallschadens eingeholt , Diese wahren wesentlich höher als das Gutachten , 380 Euro zu 820 Euro .
    Achso , es gilt der Wiederbeschaffungwert am Wohnort , inc , der Lieferkosten .
    Das Fahrzeug wurde auf 900 Euro geschätzt , Gtü .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Also den Gutachter würde ich nie wieder beauftragen, geschweige weiter empfehlen.

    Mindestens 300-400€ hätten drin sein müssen.

    Der Kasper von Gutachter soll mal in die Zeitung, Ebay usw. schauen für was die übern Tisch gehen

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. So nach Unfall ....
    Von ise95 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 24.09.2010, 16:35
  2. Kr51/2 was tun nach Unfall?
    Von drohne3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 02.08.2005, 14:15

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.