+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: S´chadowruns Ladeschaltung


  1. #1
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So Leute ich habe mir auch mal Überlegung zur ne Ladeschaltung gemacht.

    Rausgekommen ist dieses hier.




    Statt des Sinusgenerators muß der Gleichrichter + Glättungskondensator ran welcher an der Spule angeschlossen ist...

    Statt dem Widerstand R3 kommt die Batterie.

    Der Graph ist die Spannungs an R3 (bzw der Batterie) bei wechselnder EIngansspg von 8-22 V. Hier bei 1 Hz was naturlich nicht stimmt...

    Aber selbst wenn eine unstabilisierte pulsierende Gleichspg von 10 kHz einläuft ist die DurchschnittsSpg an R3 max 7.2 V

    Also Schalttransistor wird ein PowerMosfet genommen. DIeser verkraftet 100 V und 19 Ampere bei einem EIgenwiederstand von 0.2 Ohm.

    Die Regelund wird mit einem Operationsverstärker durchgenommen der sobald die Spg zw R1 und R2 >3.4 V ist den Positiven Anschkuß zum Mosfet durchschaltet was diesen abschaltet.

    Sinkt die Spg so dass der - Kontakt am Operationsverstärker höher ist wird Masse durchgeschaltet so das der Mosfet leitet.

    Die Spg am - Kontakt wird durch Widerstand und Z-Diode auf nahezu 3.4 V gehalten.

    Somit ist der Punkt beim Umschatlten bei 3.4 V und da R1/R2 einen Spgteiler bilden bedeutet das eine Bat Spg von 6.8 V...

    Ich werde heute mal die Teile besorgen und schauen wie die Regelung arbeitet denn auch als Ladegerät sollte dies ja funktionieren...

    Der Mosfet kostet um bei Reichelt 0.66 € die paar Widerstände und so ein paar Cent und der Operaionsverstärker 20 cent... Also alles im einem ne günstige Sache


    Na ja heute abend wird erstmal getestet

    //Edit kann man nen Mod den Titel bearbeiten... Ist schon peinlich wenn man seinen Namen falschschreibt

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    So ich habe fertig.

    Die Schaltung funktioniert bis auf einen Fehler....

    Der Spannungsvergleicher R4-D1 an welcher als Z-Diode 3.6 V abfallen sollten arbeitet zu ungenau.... Bei 5 V Eingangsspg fallen nur 2.5 V ab und bei 20 V EIngangsspg fallen 3.7 V ab...

    So schwankt die Ausgangsspg zw 5 und 7.4 V wenn aber auch konstant...

    Da würde ich dann raten einfach einen 2 V Festspannungsregler nehmen der dann von der Bat gespeist wird und den SpgTeiler R1/R2 so azzuändern dass zw R1/R2 2 V anliegen wenn die Bat 7 V erreicht...

    Werde das nächste Woche mal testen...

    Jedenfalls funzt die Schaltung wunderbar. Die verbauten Teile waren jetzt:
    OP: LM741 49 ct
    Mosfet:IRF9540N 1.21 € (100 V/19 A) Also wäre die Schaltung bei 6V für 114 Watt geeignet.
    Widerstände... paar cent...

    Das wars....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Swallowkings ladeschaltung
    Von Kurt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.04.2005, 19:58
  2. Ladeschaltung Schwalbe
    Von Joern im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.01.2004, 14:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.