+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schalbe fährt immer langsamer // keine volle Leistung


  1. #1

    Registriert seit
    08.06.2011
    Beiträge
    1

    Standard Schalbe fährt immer langsamer // keine volle Leistung

    Hallo Leute,

    habe ein kleines Problem und hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen.
    Also: es handelt sich um das Modell Kr51 1S (Bj. 1976). Nach dem Start und ca. 5 km merkte ich bereits, dass die Maschine nicht die volle Leistung bringt; soll heißen: bei vollgas (lediglich 52 kmh) hatte ich das gefühl es bremst irgendwas die beschleinigung - so als ob ich leicht auf die bremse drücken würde. Dieses Problem verstärkte sich dann bei den folgenden Kilometern. Auch konnte ich feststellen, dass speziell bei vollem Anzug des Gashebels die Leitsung abrupt abnahm...die Maschine fast "abgesoffen" ist. Ca. 1-3 cm vor dem max. Anzug des Gashebels kann ich die Maschine (mit leichtem hin und her) noch auf ca. 40 kmh bringen - Tendenz sinkend
    Nach ungefähr 50 km hatte sich das Problem so verschärft, dass ich kaum noch vorankam...(eher 38 km...da half auch kein Spiel mit dem Gashebel mehr)

    So hier mal die Dinge, die ich bereits überprüft habe:

    - Standgas läuft sehr gut.
    - Bowdenzug scheint auch noch ok zu sein
    - 1 bis 2 Gang zieht die Maschine auf ca. 30 kmh. Habe aber das Gefühl, das die Beschleunigung realtiv gering/schwach ausfällt. Jedoch läuft die Schwalbe in unteren gängen deutlich besser. Problem tritt daher eher bei Vollgas auf.
    - Vergaser habe ich vor kurzem überprüft und eingestellt
    - Zündkerzen sind neu
    - Luftfilter hat keine "wolle" mehr drin
    - Benzin läuft...jedenfalls scheint der Benzinhahn nicht "im Arsch" zu sein. Habe jedoch den Verlauf bis zum Motor noch nicht komplett gescheckt.


    Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.


    Viele Grüße

    Almi

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.258

    Standard

    Besorge 1. einen vollständigen Luftfiltereinsatz, miss 2. den Benzinfluss und reinige 3. den Auspuff.

    Peter

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Wenn bei vorsichtigem Aufdrehen des Gashahns der Motor einigermaßen, wenn auch mit schlechtem Durchzug, am Gas hängt, aber bei abruptem Aufdrehen absäuft, und auch ansonsten die von Dir beschriebenen Probleme auftauchen, ist es definitiv die Zündanlage! Schon die Gemischanreicherung durch das Aufdrehen des Gashahns lässt den Zündfunken absterben; das passiert bei ganz ausgeprägtem Wärmeproblem, sprich: sehr schwacher Zündspannung, und ist sozusagen die maximal mögliche Steigerung, bevor gar nichts mehr geht. Von so etwas wird selten berichtet, aber Du hast es sehr gut beschrieben, so dass man es auch richtig einordnen kann. Ich hatte exakt das Gleiche. Es hilft kein Austausch von Zündkerzenstecker oder Kabel oder Unterbrecher, sage ich vorher schon. Dass neue Zündkerze auch nichts bringt, hast Du ja schon selbst gemerkt. Probier es erst einmal mit einem neuen Kondensator. Die Wahrscheinlichkeit, dass das alleine ausreicht, ist nicht übermäßig hoch, evtl. muss noch eine neue Primärspule/innenliegende Zündspule rein, ich weiß jetzt nicht, was da drin ist.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von bernie
    Registriert seit
    04.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    451

    Standard

    KR 51/1 S = außenliegende Zündspule

  5. #5

    Registriert seit
    17.09.2011
    Ort
    Egg an der Günz
    Beiträge
    8

    Standard

    hey leute ich hab so ungefähr das gleiche problem nur mit dem winzigen unterschied dass ich letztens nur noch 15 km gekommen bin bis zum stillstand ;-)
    wie schaut so ne zündspule aus ??

  6. #6
    Zündkerzenwechsler Avatar von fraspo
    Registriert seit
    03.10.2011
    Ort
    Sonsbeck
    Beiträge
    39

    Standard

    Hallo zusammen,
    mir er geht es ähnlich!
    Fahre die ersten 3-5 km, dann merke ich, dass sie langsam vom Gas weg geht ????
    halte 3/4 Gas und sie fährt gute 50-53 km/h.

    Sobald ich den Kaltstarter ziehe, stockt Sie kurz und zieht dann ordentlich durch! mache ich das ca. 1 -2 km, wird die Geschwindigkeit von ca. 60-62 km/h gehalten und ich setzte den choke wieder zurück, habe ich kurze zeit später wieder diesen Effekt.
    Vergaser Einstellungen, sind Original.

    kriegt sie Falschluft??, dann würde Sie aber direkt höher drehen!
    Benzinversorgung zu schwach?

    kann das mit der Einstellung der Nadel zusammenhängen?? Dass also bei Temp. Anstieg die Versorgung des Gemisches zu schwach ist??


    HILFE.
    Fuhrpark: Schwalbe KR51/1 K Bj. 76; Vespa V50 N Bj. 79;

  7. #7
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    ich würde Schwimmerhöhe prüfen , der Kraftsoffstand dürfte zu niedrig sein
    Immer schön den Auspuff freihalten

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR51/2: Im Stand ganz passabel, keine Leistung bei Fahrt!!!
    Von Thodd_KR51_2_L im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.06.2007, 12:58
  2. keine volle leistung des motors!?
    Von schwalbenkuh im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.04.2006, 18:21

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.