+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schalbe tropft


  1. #1

    Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard Schalbe tropft

    Hallo Leute, irgendwie kommt aus dem Vergaser meiner Schwalbe immer ein bisschen Benzin raus. Ich vermute, dass immer Benzin vom Kraftstoffhahn nachläuft. Deshalb meine Frage: Wie schließe ich den Hahn richtig (also von der Stellung her). Ich dachte bis jetzt, dass man ihn komplett nach links drehen muss, damit er zu ist. Also quasi so, dass man die Abdeckung abnehmen kann. Ist das richtig, oder ist "zu" irgendwie anders?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten!

  2. #2
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    21.03.2010
    Ort
    Barntrup
    Beiträge
    539

    Standard

    Komplett nach Links? Dann müsste er doch auf Reserve stehen sprich offener gehts nicht. Dreh mal nach ganz rechts. Alternativ kann es sein, das die Dichtung vom Schwimmergehäuse gequetscht und undicht ist. Schau auch mal nach, ob der Kraftstoffschlauch dicht ist

    MfG
    Tuelle

    Edit: Es kommt auch drauf an von welcher Seite du das ganze betrachtest. Also wenn du auf dem Vogel draufsitzt und von oben auf den Hebel schaust sollte er in dem Fall schon nach Links stehen (in geschlossener Stellung)

  3. #3
    S_G
    S_G ist offline
    Tankentroster Avatar von S_G
    Registriert seit
    28.07.2010
    Beiträge
    116

    Standard

    Es sollte der Vergaser Trotzdem nicht überlaufen, denn der Schwimmer ist dazu da um das Ventil zu schließen , damit genau die richtige menge Benzin im Vergaser ist.

    Wenn das Schwimmernadel Ventil nicht schließt läuft der Vergaser über, aber den zu ersetzten ist billig und du wirst dann auch weniger verbrauchen :)

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Also links in Fahrtrichtung betrachtet sollte zu sein. Es könnte allerdings die Vierlochdichtung ihrem Namne keine Ehre mehr machen.
    Probiere Folgendes aus:
    Mach den Bängzängschlauch ab, lege ein Tuch drunter und schau nach ein paar Stunden nach, ob das feucht geworden ist.
    Wenn ja: neue Dichtung kaufen und verbauen.
    Dann könnte auch noch das Schwimmernadelventil nicht mehr richtig abdichten, weil es im Popöchen ist und/oder weil der Schwimmer es nicht mehr ordentlich in seinen Kegelsitz drückt.

    Peter

  5. #5

    Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    Danke für eure Antworten! Ja ich vermute, dass einfach ein neuer Vergaser rein muss und dann der Spuk vorbei ist!

  6. #6
    Simsonfreund Avatar von Hauptstadt-Schwalbe
    Registriert seit
    18.06.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    1.622

    Standard

    Moin Schwalbexel,

    ein neuer Vergaser kann zwar nicht schaden, doch auch dort muss der Schwimmer eingestellt werden! Außerdem wäre ja dann noch immer das Problem mit dem nicht korrekt dichtenden Benzinhahn. Liegt höchstwahrscheinlich wirklich nur an einer defekten 4-Lochdichtung und ist auch gerade für Schwalben-Neulinge machbar :-)
    Also stell den Schwimmer ein und tausche die Vierlochdichtung, dann passt's :-)

    Gruß schwalbenraser-007
    Schwalbepilot.de | Alles rund um die Simson Schwalbe

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schalbe KR51/1 K geht aus
    Von Harry11 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 23.05.2009, 23:10
  2. schalbe neu aufbauen
    Von thrbln im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 03.11.2006, 15:51
  3. Schalbe bleibt nicht an...??
    Von uizomop im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 18.03.2005, 00:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.