+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Schaltgabel klemmt


  1. #1

    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Dirlewang
    Beiträge
    7

    Standard Schaltgabel klemmt

    Hallo zusammen

    Habe das Getriebe zerlegt gereinigt und alles ausgetauscht (Kugellager Simmeringe usw.) . Nun wollte ich probieren ob alles funktioniert. Dabei habe ich festgestellt, das an die Schaltgabel ziemlich streng geht. Es ist nur mit enormen Kraftaufwand möglich die Gänge zu wechseln. Desweiteren habe ich festgestellt, dass die Bohrungen wo die Schaltstange geführt wird etwas Spiel haben. Da sich ja in der Schaltgabel eine Feder und Kugel befindet, vermute ich das die Feder zu viel Kraft auf die Stange ausübt. Nun meine Frage:

    Ist es Sinnvoll mit einem Bohrer das Loch tiefer zu Bohren, damit die Feder entlastet ist oder gibt es irgedwas aderes das ich übersehen habe.
    Will einem Vogel ja keine Federn ausrupfen.

    Vielen Dank gleich im voraus

  2. #2

    Registriert seit
    05.05.2009
    Ort
    Dirlewang
    Beiträge
    7

    Standard So sieht das Teil aus

    Anbei noch ein Bild das man(n) weiß was ich meine
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Da wird nichts gebohrt.
    Die feder hats ja vorher auch getan. Vielleicht mal reinigen und einölen
    Hinterhofbastler :-D

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Recherchen dazu in "Dummschwätzers Privatarchiv" haben ergeben, dass:

    "zur Verbesserung der Funktion des 3-Gang-Schaltgetriebes der Kleinkrafträder SR4-2/1, KR51/1 und S50 ab Januar 1977 die Arretierungskerbe für die Kugel der Schaltgabel auf der Schaltwelle mit schärferer Kontur und steilerem Winkel ausgeführt wird. Damit erhöhen sich geringfügig die Betätigungskräfte der Schaltung beim Herausschalten des 3. Ganges. Sollte im Ausnahmefall die Schaltung im 3.-Gang-Bereich zu schwergängig sein, empfiehlt es sich, die Oberfläche der 3.-Gang-Kerbe der Schaltwelle etwas mit Läpp-Leinen zu glätten."

    Anmerkung von mir:
    Vielleicht wurde bei dir ja später mal nachträglich solch eine "steilere" Schaltwelle eingebaut oder ein Vorbesitzer hat gar später mal einen ganzen S50-Motor(-block) in die Schwalbe eingebaut.
    Schau doch mal nach, ob dein Motor hinten an der Aufhängung in einer Silentgummi-Buchse gelagert ist oder ob nicht und weiter, ob die Rahmenaufhängung durch die Vibrationen vielleicht schon gerissen ist.

    Besorg dir vielleicht besser so eine ältere "flachere" Schaltwelle aus einem alten Schwalbe- oder Starmotor und bau die bei dir ein.

    ... und frag ruhig, hier kannste was lernen ! :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schaltgabel wohin?
    Von zunge2002 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.10.2006, 09:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.