+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Schaltprobleme


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    57

    Standard Schaltprobleme

    Also. Ich habe eine KR 51/2. 3Gänge.

    Das Problem ist das nur der 1. Gang und der Leerlauf reingehen. 2. geht schon nicht rein.

    Hab schon den linken Motordeckel abgenommen. Aber man kann nichts sehen das irgendwas nicht fest ist oder so. Wäre cool wenn mir jemand weiterhilft.

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Hallo,
    schau Dir das 'mal an:
    Schaltung Einstellen beim Simson Motor S51 - YouTube

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    57

    Standard

    Werde das ma ausprobieren. Danke

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Kontrollier dann auch gleich den Sprengring der Schaltwalze eingelaufen / Def. soweit meine Glaskugel
    Simson-Freunde-Limburg.de

  5. #5
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    57

    Standard

    Wo wir beim Sprengring waren. Da lag nen kleiner im gehäuse drinne .

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    War's Teil 12?

    fragt Peter

  7. #7
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    29.05.2010
    Ort
    Bremen
    Beiträge
    57

    Standard

    Jo. Das Gehört hinter die scheibe auf die Schaltwalze oder. Hab nur keine Zange dafür

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Wenn Du das bunte Bild richtig anschaust, dann siehst Du, dass die Scheibe unter den Sprengring muss.
    Den kann man mit etwas Geschick auch mit einer feinen Spitzzange einsetzen.

    Peter

  9. #9
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Nur zur Erklärung, für den ersten Gang wird ja vorne auf die Schaltwippe gelatscht, für die anderen Gänge hinten auf die Wippe.

    Wenn der Sprengring runter ist, kommt man immer in den ersten Gang, denn die Walze dreht sich dann so, dass der Ziehkeil "gezogen" wird. Für das hochschalten muss der Ziehkeil dann in die Hohlwelle "gedrückt" werden, Walze dreht anders herum. Ohne den Ring hebt es aber nur die Walze vom Gehäuse ab und du kommst maximal noch in den Leerlauf.

    Wenn der Sprengring runtergeflogen ist, solltest du einen neuen verbauen. Der hat eine runde und eine scharfe Kante, die Scharfe Kante gehört nach außen, die runde nach innen. Sonst fliegt dir das Teil recht bald wieder runter. Irgendwelche Märchen von wegen den Ring vorm Einsetzen verbiegen, damit er enger sitzt sind trotzdem Märchen. Den Ring immer so lassen wie er ist, nur mit möglichst wenig Spreizung einsetzen und fertig.

    So long,

    skipperwilli

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Rotmopedbaby
    Registriert seit
    25.01.2010
    Ort
    Limburg/Lahn
    Beiträge
    418

    Standard

    Zu Skipperwilli´s Aussage möchte ich noch anmerken, dass Du dabei auch das Spiel der Schaltwalze kontrollieren solltest. Ist es zu hoch ( Zuviel Spiel) wird die Schaltung hackelig und unpräziese.
    Die genauen Maße dürften im WIKI zu finden sein. Ich selber stelle da immer auf etwa ( muss nicht richtig sein ,funktioniert aber gut) 0,1 mm ein.
    Simson-Freunde-Limburg.de

  11. #11
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Den Ring kann man mit etwas Geschick auch mit einem nicht zu groß dimensionierten Schraubendreher und einer Kombizange zertstörungsfrei auf die Walze friemeln. Das mit dem Spiel stimmt natürlich auch, bei mir sind es ohne Unterlegscheibe schon 0,1 mm, da musste nix mehr drunter.

    So long,

    skipperwilli

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von skipperwilli Beitrag anzeigen

    Der hat eine runde und eine scharfe Kante, die Scharfe Kante gehört nach außen, die runde nach innen.
    Der Seegerring sitzt durch seine eigene Spannung in der Nut.
    Es ist Wumpe, wie herum man den Ring einsetzt.
    Hat der Ring keine Spannung mehr oder der Bolzen keine saubere Nut tauscht man besser die zerschlissenen Teile aus. Auch eine "scharfe" Kante wird dann nichts mehr ausrichten.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  13. #13
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Ach was? Das die Spannung den Ring hält ist klar, aber das er leichter mit der runden als der scharfen Kante runterspringt, schien mir immer logisch zu sein. Ob das entscheidende Auswirkung hat, weiß ich nicht, aber ganz ohne Effekt ist das glaube ich nicht....

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Schaltprobleme
    Von schuricks13 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:55
  2. schaltprobleme!!!
    Von joey im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 20:02
  3. schaltprobleme...
    Von martin90 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.05.2006, 15:01
  4. Schaltprobleme
    Von DrHasi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 28.09.2005, 17:19

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.