+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schaltprobleme nach Kickstarterraparatur


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Hallo Kameraden.

    Ich hab an meiner KR 51/2 4-Gang den Mitnehmer des Kickstarterritzels ausgewechselt, da der Mitnehmerbolzen abgeschert war. Wellendichtring und O-Ring habe ich auch gleich erneuert, nun habe ich alles wieder ordentlich verbaut, jedoch schalten sich die Gänge nicht mehr sauber runter, hoch geht astrein, nur beim Runterschalten iss bis/ab dem 2. Gang dann Unwille vorhanden und der Schalthebel geht nicht mehr in die Ausgangsstellung zurück. Das funzte vorher astrein. Insbesondere der erste Gang will nicht reinflutschen, nur mit Rumhuddeln auf´m Schalthebel krieg ich das gebacken. Desweiteren kommt mir es so vor, also ob die Rückstellung des Schalthebenls sehr "labberig" ist, als ob eine Feder erlahmt wäre.

    Kickstarter und Schalthebelei sind natürlich so montiert, das sie sich nicht berühren/aneinanderstossen. Die einzelen Komponenten wurden korrekt wieder eingebaut. Hat einer n´ Tipp, kommt mir nicht damit, dass ich auf der anderen Motorseite mit dem Spezialwerkzeug die Schaltung einstellen muss die Gänge liessen sich bei laufendem Motor ohne Kupplungsdeckel bei Testlauf mit laufendem Motor (Hinterrad aufgebockt) alle sauber durchschalten. Iss alleswieder zusammengesetzt, inkl. Gehäusedeckel, gehen die Problemen los. Nun seid ihr Spezialisten dran........mir mit Tipps unter die Arme zu greifen.

    Gruss

    Olli

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Simmerringe oder O.Ring verklemmt die Schaltwelle ?!?!

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von michiel
    Registriert seit
    04.01.2006
    Beiträge
    52

    Standard

    Kommt der Schalthebel beim runterschalten auf´s Trittbrett?

    michiel

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Original von Shadowrun:
    Simmerringe oder O.Ring verklemmt die Schaltwelle ?!?!
    @ shadowrun: Das könnte der "Casus knacktus" sein. Werd dann morgen zum 3. Mal datt Öl ablassen und den Wellendichtring innnen schön einfetten.

    @ michiel: .....kommt natürlich nicht drauf. Ich schrieb, "alles wieder ordentlich verbaut".

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    19.09.2005
    Beiträge
    179

    Standard

    Telefondiagnose von Meister Taubert:

    Der Anguss der Schaltwellendurchführung im Gehäusedeckel, also innen, reibt am aufgefalzten Blech der Welle.

    Abhilfemaßnahme:

    Anguss durch Abfräsen/Schleifen kürzen.

    Er hatte Recht !!!!!!!!

    Gruß

    Olli

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schaltprobleme
    Von Heinzs51 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.11.2006, 19:21
  2. Schaltprobleme
    Von StoffelX1 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 20.09.2006, 20:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.