+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Schaltung eingestellt, Schaltwippe rutscht, Kickstarter rutscht durch


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard Schaltung eingestellt, Schaltwippe rutscht, Kickstarter rutscht durch

    Hi,
    mein Vogel (KR51/1K) hatte das Problem, dass die Gänge sehr schwammig rein gingen und wenn man zu feste auf die Wippe getreten hat, hat sich diese verschoben. Man musste also beim Fahren immer wieder die Wippe in die richtige Stellung "drücken". Also dachte ich mir ich versuche mal die Schaltung einzustellen.
    Ich habe dann nach der Anleitung hier aus dem Nest die Schaltung eingestellt und noch ein paar andere Kleinigkeiten gemacht.
    Als ich den Vogel gestern wieder zusammen gebaut hatte, stellte ich fest, dass die Gänge gar nicht mehr reingingen. Wahrscheinlich hatte ich die Stellschrauben zu knapp eingestellt. Ich hätte das wohl besser beim Einstellen ausgiebiger Testen sollen... Also Rolle rückwärts und die Stellschrauben wieder etwas gelockert. Dann das Entsetzen... zwar gehen nun die Gänge wieder rein (mehr schlecht als recht), aber dafür rutscht die Schaltwippe noch mehr und der Kickstarter rutscht nun auch durch.

    Viel Text für viel Problem... Hat jemand ne Idee was ich alles prüfen soll, bzw. wo das Problem liegt?

  2. #2

    Registriert seit
    07.04.2015
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo,

    das Problem mit dem Durchrutschen kannst du eigentlich schnell beheben...bei der schaltwippe wird zu 99% die Schraube zu locker sein, die die Wippe zusammenklemmt. Beim Kickstarter kann dies auch der Fall sein oder die Verzahnung ist ausgelutscht...

    Gruß
    Alex

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    Also leider ist es keine lockere Schraube. Die hatte ich auf Verdacht alle mal angezogen.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Es gibt nur eine (in Worten 1) Schraube mit der die Schaltwippe auf der Hohlschaltwelle klemmt.
    Bau sie einmal ab, mach sie sauber und schraube die Wippe dann richtig gut fest. Wenn Schmutz in der Klemmung ist, kann das rutschen.

    Peter

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wie schließt man von einer auf der Hohlwelle gleitenden Schaltwippe auf ein verstelltes Getriebe?

    Hat jemand ne Idee was ich alles prüfen soll, bzw. wo das Problem liegt?
    Kickstarterschraube und Schaltwippeschraube nicht wie ein Mädchen anziehen, Schaltung nochmal gewissenhaft einstellen und dann sollten deine 3 Probleme gelöst sein. Mit Glück ist die Kickerwelle noch nicht völlig platt, falls doch gibts außer behelfsmäßigen Reparaturen nur eine Regerneration bzw. zerlegen des Motors und austauschen der Kickerwelle.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    bei mir war letztens die Verzahnung des Kickerhebels ausgebröselt, die der Kickerwelle aber weitestgehend wie neu...auch hatte ich es schon mehrmals, dass die Gewinde des Schalt wie auch des Kickerhebels so durch waren, dass sich die Schrauben nicht mehr anziehen ließen, und die müssen ORDENTLICH angebrummt werden, da half dann noch eine etwas längere Schraube die mit einer Mutter versehen war, die baut dann den nötigen Druck auf die Klemmverbindung auf.

    Rutscht der Kicker innen im Getriebe, dann ist tats. eine neue Kickstarterwelle od. eben das Gegenstück des Zahradsegmentes nötig (Name fehlt), das hört sich aber anders an als wenn nur die Verzahnung AUßEN an der Welle/Hebel Verbindung durch ist...beim Kicken genau beobachten was der Wellenstumpf macht.

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    So, also es es war wie gedacht nur nicht richtig festgezogen, bzw soviel Öl/Dreck darunter, dass es mal richtig sauber gemacht werden musste. Danke also für den Tip!

    Jetzt hat sich allerdings ein neues Problem ergeben: Meine Gänge gingen manchmal nicht rein. Also schlau gemacht und geschaut, ob es an einer verstellten Schaltung liegt, das ist aber nicht der Fall. Mittlerweile geht gar kein Gang mehr rein.

    Ich habe heute das Öl abgelassen und den Deckel mal auf gemacht. Mir ist nichts ungewöhnliches aufgefallen außer, dass die Kubblung nicht gleichmässig rausdrückt, sondern (auf dem Video) unten fast liegen bleibt. Ist das normal, oder ist das eine Einstellungssache? Kann daher das Problem kommen, dass keine Gänge mehr rein gehen?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    VIDEOLINK: https://vimeo.com/165681292
    Angehängte Grafiken

  8. #8
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hi,

    wenn du schreibst das dein Kickstarter "durchrutsche" also ohne wesentlich Geräusche zu machen einfach durchgetreten werden kann ohne eben zu kicken, dann wird dessen Kraft nicht von der Kupplung weiter übertragen.

    Gibt's bei dem Durchrutschen geräusche wie Krachen etc. dann ist tats. die Verzahnung hin...ich würde das dann aber nicht mehr durchrutschen nennen denn rutschen tut wie gesagt die Kupplung.

    Normalerweise reicht es die einzustellen aber so ungleichmäßig wie dein Druckteller der Kupplung in dem Video arbeitet würde ich die wenigstens mal zerlegen und schauen woran das liegt.

    Ich habe das noch nie gamacht und würde an der Stelle einfach überlegen ob ich das ganze, nicht soo teuere Kupplungspacket, das gibt's im ganzen, einfach austausche, das ist einfacher als es zu zerlegen.

    Deine Fotos sehen so weit gut aus, die Hohlschaltwelle und die Schaltklaue hast du ja sicher bewußt entfernt?

    Wenn die Kupplung nicht ordentlich trennt/eingestellt ist gehen die Gänge schwer od. garnicht mehr rein.

    Ich glaube aber nicht, dass es mit Einstellen getan ist, die Ursache muss ermittelt werden?

    Frage dazu: kann das ungleichmäßige Abheben des Drucktellers durch ungleichmäßig abgenudelte Druckfedern hervorgerufen werden oder sind da innen die Matallalmellen verzogen?

    Grüße, Frank!

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Beim M53 kann man das Kupplungspaket nicht am Stück tauschen wie beim M541.


    Regel Nr.1 bei Videos, die eine Bewegung zeigen sollen: Während die Bewegung stattfindet NICHT die Kamer schwenken oder wackeln wie blöde, da wird einem ja beim zusehen schwindelig und das Problem kaum zu erkennen.


    An deiner Stelle würde ich die Kupplung Teil für Teil zerlegen und überprüfen.
    Mal noch was ganz anderes: Testest du deine Schaltung bei stehendem Motor bzw. ohne am Hinterrad zu drehen? Dann wird das nämlich nichts und das Getriebe läßt sich nur schwer bis gar nicht schalten.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  10. #10
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    Hey vielen Dank für die Tipps.
    Zum Video: ich bin froh, daß mein Daumen nicht auf dem Video ist..

    Zum Testen: Hatte natürlich das Hinterrad gedreht, aber das hat keine Veränderung gebracht .

    Bevor ich jetzt anfange die Kupplung zu zerlegen gebe ich das Moped lieber in die Werkstatt. Das Wetter ist zu gut zum schrauben. ..
    Vielen Dank für die Hilfe.

  11. #11
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    934

    Standard

    Hallo,

    sorry, ich dachte das Packet würde sich im ganzen wechseln lassen, wie bei M54x, dachte es sei bis auf diese 4 Druckfedern anstatt der Tellerfeder vergleichbar-Schande!

    Nochmal zurück: warum hebt denn der Druckteller schief ab?

    Grüße!

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Cried
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Siegen
    Beiträge
    61

    Standard

    Ich kann leider nicht sagen, warum der Druckteller schief abhebt. Kann es eine Einstellungssache sein? Oder ist vielleicht eine Feder gebrochen? Ich denke dafür müsste ich de Kupplung zerlegen und das scheint ja doch etwas aufwendiger zu sein.

    Kupplung einstellen / Aus- und Einbau / Beurteilung

    Laut dieser Anleitung könnte es hieran liegen:
    "Die Membran oder Druckfedern sollten nun geprüft werden.
    Die Druckfedern messen wir in der Länge, ab einem Längenunterschied von 0,5mm sollten diese getauscht werden, die Kupplung hebt sonst einseitig ab....)"

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Mein Kickstarter rutscht durch
    Von Philip.L im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2015, 14:22
  2. Kickstarter rutscht durch
    Von Klosterschwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.06.2012, 17:18
  3. Kickstarter rutscht anfangs durch
    Von Schwabe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.08.2006, 21:52

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.