+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schaltung falsch eingestellt?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    51

    Standard Schaltung falsch eingestellt?

    Hallo Leute!
    Bei meiner KR51/1 hatte ich oft Probleme, den ersten Gang einzulegen.
    Besonders im Stand.
    Also habe ich heute versucht, meine Schaltung neu einzustellen.
    Alles hier schön nachgelesen usw., rangewagt...und verkackt.
    Jetzt habe ich auch mit den anderen Gängen Probleme.
    Ich war den ganzen Scheiß Tag (entschuldigt meinen Frust) in der Scheiß Garage und habe immerwieder von Neuem die Prozedur durchlaufen...genau nach Plan (obwohl ich es schwer finde den "Anschlagspunkt" der Wippe genau zu finden).
    Ich konnte nie sauber alle Gänge durchschalten
    Meine Frage:
    Habe ich jetzt alles verstellt oder liegt es vielleicht auch daran, dass ich immer nur im Stand Testgeschaltet habe?
    Oder liegt es vielleicht gar nicht an den Einstellungen sondern an Öl oder was was weiß ich (habe nicht viel Plan aber ich glaube ich habe alle Threads zu diesem Thema durch ^^
    Bin Dankbar für jede Antwort!
    LG SIMON

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Bei der Einser Schwalbe kann es auch die Klaue sein .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    51

    Standard

    danke für die schnelle Antwort!
    Kannst du mir sagen, was eine Klaue ist und wie ich das nachschauen kann?
    Wie ist denn das mit im Stand schalten?
    Sollte man normalerweise auch im Stand alles sauber durchschalten können?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Deutz40 meint wahrscheinlich die Schaltgabel. Das ist ein Teil im Getriebe des M53-Motors, mit dem die Zahnräder des zweiten Ganges auf den Getriebewellen hin- und hergeschoben werden, damit die Schaltklauen, also die Mitnehmerzapfen der Zahnräder, in die Zahnräder des ersten bzw. dritten Ganges eingreifen können. Diese Schaltgabel kann seitlich verschlissen sein, z.B. wenn man ohne oder mit zuwenig Öl im Getriebe fährt. Dann müßte das Teil ausgetauscht werden, wozu aber leider der gesamte Motor komplett zu zerlegen wäre.

    Möglicherweise ist auch etwas an der Ratsche im Getriebeinneren verbogen oder gebrochen. Auch dazu müßte der Motor komplett auseinander.

    Andere und leichter zu prüfende und zu behebende Möglichkeit wäre, daß einzelne Kraftübertragungselemente auf dem Schaltweg verschlissen sind, z.B. die Hohlschaltwelle (wo die Schaltwippe drauf befestigt ist) oder der innere Schalthebel (wo die Hohlschaltwelle innen eingreift). Dies kannst du überprüfen, wenn du das Getriebeöl abläßt, den Kickstarter, die Fußschaltwippe sowie den Kupplungsdeckel abnimmst und direkt nachsiehst. Bei der Montage gleich eine neue Kupplungsdeckeldichtung und neues Getriebeöl verwenden (vorher besorgen!).

    Die einfachste und am leichtesten zu behebende mögliche Ursache könnte sein, daß die Schaltwippe beim Schalten unten auf dem Trittbrett aufliegt, ohne daß der Gang schon eingeschaltet wäre und somit der Schaltweg zu kurz geworden ist. Dann lockere die Schaltwippe etwas und verstelle sie so, daß sie niedergedrückt nicht mehr unten auf dem Trittbrett aufliegen kann, sondern am Hebelende noch etwa einen Zentimeter Luft nach unten hat.

    Vielleicht hast du aber auch nur noch nicht den richtigen Dreh oder das Gefühl zur korrekten Schaltungseinstellung raus. Da hilft dann halt nur erneutes Probieren.

    Getriebeölstand muß auch halbwegs stimmen. Ist zuwenig Öl im Getriebe, dann kann es mitunter auch Schaltprobleme geben.

    Viel Glück! :)

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    du musst immer fahrend testen. es müssen sich motorseite und radseite des getriebes bewegen. das ist eine nicht synchronisierte schaltung, im stand kann die sich auch gerne mal verklemmen.
    ..shift happens

  6. #6
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    27.07.2008
    Ort
    Bielefeld
    Beiträge
    51

    Standard

    Es lag wohl am Gefühl und daran, dass man im Stand schlecht testen kann.
    Jedenfalls habe ich es geschafft und hatte gestern eine schöne Erstjahrestour, bis das Ding liegen geblieben ist....also nächster Thread kommt vielleicht, wenn ich nicht klar komme

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Elektronikzündung falsch eingestellt?
    Von zwölfkantschraube im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 03.03.2009, 11:59
  2. DUO 4/1 Halbautomatic falsch eingestellt?
    Von elfredo im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 03.06.2008, 21:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.