+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Schaltwalze tauschen


  1. #1
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard Schaltwalze tauschen

    Hallo Community,

    Schein als müsste ich meine Schwaltwalze an einer Kr51/2E wechseln. Die schaltwippe hat keine Wirkung mehr.
    Hat jemand Tips für den aus und Einbau, bevor ich loslege?
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Ja, ICH hiiiiier Ich!

    Das steht sehr schön beschrieben in DEM BUCH oder in der Reparaturanleitung.
    Solange Du nicht in das Getriebeinnere musst, kannst Du den Motor eingebaut lassen.
    Kupplungsdeckel runter und alles was Du für die Schaltmimik anfassen musst, ist in erreichbarer Nähe.

    Peter

  3. #3
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Kann aber sein, dass sich nicht nur auf die Schaltwalze beschränkt. Der Schwenkhebel wäre dann wahrscheinlich auch fällig.

    Und die neue Schaltwalze muss unbedingt das richtige Spiel haben. Das ird mit Anlaufscheiben in unterschiedlichen Dicken eingestellt.

    Woher weißt Du denn, dass es die Schaltwalze ist? Vielleicht ist ja auch der innere Schalthebel gebrochen?

  4. #4
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Ein Kollege hatte mir das als Tipp gegeben. Das klingt ja gar nicht einfach. Getriebeöl läuft gerade ab und dann mach ich morgen früh direkt den Deckel mal auf.

    Habt ihr vielleicht noch n tipp parat, wie ich die alte Dichtung zwischen Motorblock und Getriebedeckel sauber abbekomme um ne neue drauf zumachen? Die alte ist mit dem Getriebedeckel "verwachsen" ^^
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Die Dichtung musst Du mit einem stumpfen Messer o.ä. von den Gehäuseflächen schälen.
    Alles ohne grosse Gewalteinwirkungen und immer vorsichtig arbeiten, damit Du keine Kratzer in die Gehäusedichtflächen machst.
    Ist eine langwierige Arbeit.

    Peter

  6. #6
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Wie hat das Problem denn angefangen? Kam das langsam mit immer mehr Verschaltern und Rausspringen der Gänge? Dann könnte es Abnutzung der Schaltwalze und Schwenkhebel sein.

    Oder kam es schlagartig? Dann ist wahrscheinlich der innere Scahlthebel gebrochen?

    Wenn nur noch der Erste und Leerlauf funktionieren ist wahrscheinlich nur der Sprengring der Schaltwalze abgesprungen.

    Also, wie isses genau?

  7. #7
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Das Problem trat schlagartig auf als ich die schaltwippe nach unten drücke. Von da an lies sie sich ohne widerstand und ohne Wirkung treten.
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    100% Hohlschaltwelle gebrochen

    hier!!

  9. #9
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Der Kandidat bekommt 100 Punkte
    Kaum den Kupplungsdeckel aufgemacht guckt mir das Teil auch schon etgegen. Sieht übel aus. Wie kann sowas passieren? Sieht nach ermüdung aus.
    Angehängte Grafiken
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  10. #10
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Das passiert ab und zu tatsächlich mal, ich würde es als Schwäche des M5x1 bezeichnen aber ist ja fix getauscht...

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Anders ist das kaum vorstellbar.

    Schmeiss das Dingens noch nicht weg. Denn wenn Du Dir ein "neues" Teil besorgst, dann kannst Du vergleichen, auf welcher Seite die Schweissnaht sitzt. Es soll Nachbauten geben, die auf der Aussenseite die Naht haben und das verträgt sich nicht mit dem Gehäuse. Und dann keine zu dünne Deckeldichtung nehmen. Wir hatten beim Schraubärnachmittag letztens einen Fall, wo nur eine 0,6mm Dichtung verbaut war und geklemt hat. Mit 0,9mm hat das dann besser funktioniert.

    Peter

  12. #12
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    okay werd ich machen. danke für den hinweis :)
    dann versuch ich jetzt erstmal die alte dichtung runterzuprokeln.. kann mans vielleicht mit terpentin oder so versuchen anzulösen?
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  13. #13
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    Na klasse. Jetzt hab ich tatsächlich eine mit außenliegender schweißnaht bekommen. Am besten direkt wieder zurückschicken?
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  14. #14
    Restaurateur Avatar von Macschwalbe
    Registriert seit
    01.03.2009
    Ort
    Neu-Ulm
    Beiträge
    2.070

    Standard

    Jo einfach anstandlos zurück

  15. #15
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    jemand nen Tipp wo man auf jedenfall eine mit innenliegender SChweißnaht bekommt? bei AKF scheinbar nicht. Oder entscheidet der zufall
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

  16. #16
    Tankentroster Avatar von sasquotschi
    Registriert seit
    22.11.2008
    Ort
    Münster
    Beiträge
    133

    Standard

    hat vielleich jemand noch nen tip wie man Rasthebel, Lasche und Hülse (die auf meinem Bild rot markierten Teile) entfernen kann?
    Im Schwalbenbuch steht nur: "Hebel, Lasche und Distanzhülse entfernen" (Seite 125 oben rechts)

    Problem ist aber, die Teile lassen sich nicht herausziehen. Gibts da irgendeinen Trick von dem ich mal wieder nichts weiß? :)
    Angehängte Grafiken
    Bitte stets bedenken, ich bin noch ein Schwalbenküken ;)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. schaltwalze
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.10.2008, 22:03
  2. Lagerbolzen für Schaltwalze montieren?
    Von Simsonmichel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.05.2007, 13:01

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.