+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schaltwippe geht nach Hohlwellentausch nicht mehr in "Grunstellung" zurück DRINGEND


  1. #1

    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    4

    Standard Schaltwippe geht nach Hohlwellentausch nicht mehr in "Grunstellung" zurück DRINGEND

    Hallo, wir haben gerade eine gebrochene Hohlwelle bei einer Kr51/2 ausgetauscht.
    Jetzt haben wir das Problem, dass beim schalten die Wippe im geschalteten Gang hängen bleibt und nicht mehr in die Grunstellung zurück geht, somit wird das Finden des gewünschten Ganges nahezu unmöglich.
    Kann uns irgendjemand möglichst schnell einen Tipp geben woran es liegen könnte, damit wir weiter schrauben können ???


    LG felix

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Bau den Seitendeckel ab . Lässt es sich dann normal schalten haben wirs schon.
    Die Nachbau Hohlschaltwellen haben eine ausenliegende Schweißnaht. Diese drückt
    gegen den Deckel , somit blockiert die Welle.
    Verbaut eine dickere Deckeldichtung , nicht die aus Papier . Oder verwende eine Originale Welle.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3

    Registriert seit
    20.05.2010
    Beiträge
    4

    Standard

    so nachdem das jetzt behoben schien gibts gleich das nächste problem.
    Die 4 GAng Schwalbe ist zu einer 2 gängigen geworden, die Wippe geht jetzt zwar zurück in die Grundstellung aber wenn ich die Wippe richtung 3ten und 4ten treten will dann fühlt es sich wie ein anschlag an.... irgendjemand eine ahnung

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Schraub den Seitendeckel ab und schau ob der Schaltvorgang wirklich vollständig durch geführt wird.
    Du siehst das an der Schaltwalze, der lange Schaltarm dreht die Walze . Wird die Walz
    allerdings nicht vollständig bis in die nächste Rastung gedreht kann der Arm beim erneuten Schalten in den weiteren Gang nicht richtig in die Walze eingreifen.
    Das passiert wenn z.B. die Schaltfeder an der Hohschaltwelle bricht, falsch montiert oder verbogen ist.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  5. #5
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Manchmal liegt es auch einfach nur daran, dass die Wippe etwas auf der Welle verdreht werden sollte.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. SR50 springt nach "Sommerpause" nicht mehr an!!
    Von Schwalbus im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 17.08.2010, 16:10
  2. gas nach vergasereinstellung nicht mehr "aufdrehbar"?
    Von feuertaenzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2010, 20:17
  3. Motor springt nach "Reparatur" nicht mehr an...
    Von Klex im Forum Technik und Simson
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 24.02.2007, 12:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.