+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Scheibenfeder Polrad - Einschlagen?


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    07.09.2006
    Beiträge
    10

    Standard Scheibenfeder Polrad - Einschlagen?

    Hallo zusammen,

    ich hab meine KR51/1 auf VAPE 12V umgebaut.

    Bei einem Testlauf hat sich das Polrad gelöst und die Scheibenfeder ist weggeschert.

    Ich hab mit ne neue Scheibenfeder besorgt. Muß man die einschlagen?
    Anders hab ich sie jedenfalls nicht reinbekommen.
    Das Polrad mußte ich dann auch mit leichten Hammerschlägen drauftreiben.
    Erscheint mir auch komisch.

    Dann die Mutter drauf. Die alte hatte 17er Außenmaß. Die neue Mutter, die ich sicherheitshalber besorgt hatte, ein 16er Außenmaß. (seltsam)

    Ich hab die Mutter draufgemacht und festgezogen. Die Schwalbe lief super. Bei der Testfahrt dann *bubb* Motor aus. Nicht wieder an.

    Das Polrad hatte sich wieder gelöst. Scheibenfeder logischerweise auch hin.

    Jedenfalls hatte ich die Mutter versehentlich schief draufgedreht. Das Kurbelwellengewinde ist noch okay. Vielleicht sollte ich es nachschneiden. (M10 Fein, oder?)

    Die Scheibenfeder erscheint mir zu breit für die Nut in der Kurbewelle und im Polrad. Ist das normal? In die Kurbelwelle kann man sie ja noch reintreiben. Aber ins Polrad?!

    Vielen Dank für Eure Tipps!

    Jörg

  2. #2
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Die soll stramm passen
    Immer schön den Auspuff freihalten

  3. #3
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Es gibt zwei unterschiedliche Scheibenfedern für Kurbelwelle links und KW rechts. Vielleicht haste nicht die richtige erwischt??

  4. #4
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    das ist zum bsp. ein punkt der im video vernachlässigt wird und mit ein grund, warum man eine regeneration nicht automatisch kann, wenn man das video gesehen hat.

    es gibt zwei halbmonde. einen 2 x 3,7 ( lichtmaschinenseite ) und einen 3 x 3,7 ( antriebsseite )

    das steht aber alles in der rep.anleitung bzw. im ersatzteilkatalog die für wenig geld erstanden werden können.

    sowas sollte eh zum standart für jeden simsonfahrer sein, der meint, er sei in der lage ne zündkerze zu wechseln. aber .........lieber nen 60er zylinder als ein vernünftiges buch.

    der letzte satz ist auf die allgemeinheit bezogen und nicht auf den treadersteller

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wenn er den Halbmond des Primärritzels in die Aufnahme für das Polrad gerammelt hat, kann er die Welle eigentl. schon austauschen, oder er arbeitet die Nut um, so das der dickere Halbmond passt, wäre aber Pfusch! Das Polrad hat ja auch so seine Schwierigkeiten mit dem verkehrten Halbmond!

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    172

    Standard

    So hallo,

    ich steig hier einfach mal quer in den Thread ein, obwohl das ja normal eher unerwünscht ist, aber mein Problem ist eben das klitzegleiche, weshalb ich nicht nochmal ein neues Thema eröffnen wollte.

    Also ich habe meine KR51/1 (Motor M53/2 kf) komplett restauriert und sie lief beim ersten Anschmeißen traumhaft aber nach kurzer Zeit ist der Motor ausgegangen. Ich habe herausgefunden, dass sich die Scheibenfeder verabschiedet hat. Kann mir vllt jemand sagen, welche mit welchen Maßen ich benötige?
    (die KR 51/1 gabs ja glaub mit dem M53/1 krf und dem M53/2 kf und ich weiß nicht ob es da Unterschiede gibt).

    Nun noch eine ganz blöde Frage: zwischen Mutter und Polrag kommt nix mehr, oder? Also keine Spannscheibe oder soirgendwas?

    Vielen Dank und Grüße




  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Zwischen Polrad und Mutter kommt IMMER noch ein Federring!
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Hallo Vielen Dank und Grüße,

    die Scheibenfeder hat die Abmessungen 2 x 3,7 und ist bei den M5x und M5x1-Motoren identisch. Auf der Kupplungsseite ist eine mit den Maßen 3 x 3,7.

    Absolut eminent unverzichtbar wichtig ist ein Federring unter der Mutter M10 x 1.

    Peter

  9. #9
    Zündkerzenwechsler Avatar von BigUpGeorge
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    43

    Standard

    Musste mal den Unterbecher wechseln und hatte dann das gleiche Problem. Hast du das Polrad beim Anziehen vernünftig festgehalten oder nur mit Hand/Zange? Falls nein, mach dir darüber auch noch ein Paar Gedanken, das Ding muß richtig fest sitzen (und zwar an der richtigen Stelle), sonst wird es sich wieder lösen.

    Zweitens: wahrscheinlich werden sich jetzt schon diverse Schleifspuren und Nuten auf dem Polrad /der Welle befinden. Da das Polrad an der Welle über Reibung halten soll, kann es sein, daß jetzt schon alles zu spät ist. Der Halbmond ist ja nur zum "Anpeilen".

    Mir sind auch mehrere Halbmonde abgeschert. Ich hab mir irgendwann einfach einen von nem Centstück abgeknipst, der hält bis heute.

    Wenn du dir also nen neuen Halbmond gemacht hast, behandelst du Polrad und Welle mit Scheuermilch (die mit Sand drin), Schleifpapier und Bremsenreiniger/Spüli bis alles richtig sauber ist. So OP-Saal-sauber. Dann machst du ordentlich (ordentlich!!) Locktite auf die Welle und ziehst das Polrad fest, aber so richtig. Bis zum ersten Ankicken 15min warten (wg. Locktite).

    Und besorg dir natürlich erstmal nen Abzieher, ne passende Mutter, sowie den zugehörigen Sprengring.

  10. #10
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    bevor hier wieder "gute" Bastellösungen präsentiert werden:

    Bitte den Konus sauber machen, das Polrad sauber, maximal noch einschleifen.

    Das ist ein Klemmkonus, der alleine durch die Klemmung hält.

    Dazu wird kein Loctite oder sonstiges benötigt, das hält alleine so. Anzugsmoment ist auch nur 20Nm. Es soll ja auch im Zweifel wieder runtergehen.

    Peter hat natürlich recht, der Federring hat seinen Sinn, sonst ist die Feingewindemutter schneller wieder ab, als einem Lieb ist. Dann ist der Halbmond auch wieder weg....

    Das man mit einem 3-Arm-Abzieher nicht an den Magneten rumwürgt sollte auch jedem mit etwas Grips klar sein. Die Dinger haben schon ihren Sinn...

    Kopfschüttel,

    Tobias

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Theodor Beitrag anzeigen
    So hallo,

    ich steig hier einfach mal quer in den Thread ein, obwohl das ja normal eher unerwünscht ist, ...
    Soso, Quereinstieg. Nennt man das so nach immerhin einer ganzen Legislaturperiode ? Nee, passt schon.
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    172

    Standard

    Hi,

    ihr seit klasse. Dann hoff ich mal, dass das der letzte fatale Fehler meinerseits war. Polrad und Welle sehen noch gut aus, so gut wie keine Schleifspuren zu sehen.
    Scheibenfeder und Federring sind bestellt dann auf ein Neues.

    Theo

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von BigUpGeorge Beitrag anzeigen
    Da das Polrad an der Welle über Reibung halten soll
    Das Polrad wird durch Klemmdruck gehalten, nicht durch Reibung!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Das Polrad wird durch Klemmdruck gehalten, nicht durch Reibung!
    Das ist eine Reib- bzw. Kraftschlüssige Verbindung. Reibung ist schon richtig, durch die Vorspannkraft wird eine Klemmkraft auf den Konus aufgebracht, die der Reibkraft entgegen wirkt.

    Wenn du das Polrad locker auf den Konus steckst, kannst du es ja drehen es rutscht durch. Durchs Aufklemmen erzeugst du Reibung und es ist fest.


    MfG

    Tobias

  15. #15
    Zündkerzenwechsler Avatar von BigUpGeorge
    Registriert seit
    07.03.2012
    Ort
    Koblenz
    Beiträge
    43

    Standard

    Zitat Zitat von Matze Beitrag anzeigen
    Das Polrad wird durch Klemmdruck gehalten
    Stimmt. Weil proportional zum Klemmdruck die Reibung steigt und diese sonst nicht ausreichen würde.
    ;-)


    edit: oh, da war jemand schneller.

  16. #16
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.10.2012
    Beiträge
    172

    Standard

    Hi,

    ich warte immer noch auf die Teile und hab die Zwischenzeit genutzt um ein paar Instandhaltungsarbeiten zu machen.
    Dabei hab ich mir das Polrad nochmal genauer angeschaut und einfach so aus Neugierde (ich weiß ehrlich gesagt auch nicht warum) die Dauermagneten mit einem Eisenteil getestet. Dabei ist mir aufgefallen, dass einer der Magneten deutlich schächer als die anderen ist. Ist das normal und hat was mit dem Auslösen des Zündfunken oder so irgendwas zu tun, oder müssen die alles gleich wirken? (Zur Info: es ist der dritte Magnet vor der Markierung auf dem Polrad).

    Grüße Theo

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rahmennummer selbst einschlagen?
    Von Kub im Forum Smalltalk
    Antworten: 78
    Letzter Beitrag: 20.08.2010, 15:28
  2. scheibenfeder am polrad
    Von vogelfänger im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.04.2010, 18:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.