+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Scheinwerferbefestigung


  1. #1
    bhk
    bhk ist offline

    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    3

    Standard Scheinwerferbefestigung

    Hallihallo,

    mir hat leider jemand meinen Scheinwerfer eingetreten... also hab ich mir einen neuen bestelllt und stehe jetz vor dem Problem diesen riichtig zu befestigen...

    wenn ich ihn einfach vorne "reinstecke" und den plastikrahmen draufsetz wackelts.... brauch ich noch irgendwelche federn oder klammern? wäre nett wenn mir jemand ein bild zeigen könnte wie der scheinwerfer richtig befestigt wird.

    danke im vorraus

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi, willkommen im Nest !
    Ohne Angabe des Möps geht gar nichts....
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    bhk
    bhk ist offline

    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    ok :)

    also hi ihr schwalbennester ich war nur grad so in rage weil nichts funktioniert :-/

    Ich hab eine KR 51/2 E

    gruß

    bhk aus dem frankenland

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Der Schwinwerfer wir in seinem Lampengehäuse durch einen weiteren Blechring gehalten an dem er festgeschraubt ist. Der Blechring ist mit zwei Schrauben im Gehäuse befestigt und die Lampe wird dann mit Klammern an dem Blechring gehalten. Die Schrauben werden alle von vorne gedreht - das Blechteil braucht also nicht entfernt zu werden.
    Der Plastikring ist das letzte was montiert wird und dient nur zur Verkleidung/Zierde.
    Im Grunde müßte der Blechring bei Dir vorhanden sein oder Du hast ihn mit dem alten Scheinwerfer ausgebaut....hoffe Du hast ihn noch. Ist aber auch nichts dramatisches - die hat fast jeder von uns in ner Kramkiste denke ich. Ein Pfenningsartikel eben.
    Gruß
    Micha

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Erst einmal schaust Du, ob sich der Reflektor (allein ohne Birnenfassung) gut in den Blechrahmen einsetzen läßt. Er hat auf der Rückseite drei Nasen (Klammern) und diese müssen in die vorgesehenen Aussparungen im Rahmen. Der Rahmen ist in der Frontmaske verschraubt.

    Ist das okay, setzt Du den Reflektor in den Rahmen und dann erst die Birnenfassung samt Birne ein. Daran wird eine Spannfeder zwischen eine der drei Nasen und der Birnenfassung gut befestigt, so dass eine Haltespannung da ist. Danach kommen 2 Schrauben mit Halteklammern oben links und unten rechts in den Rahmen, die den Reflektor in die Halterung klemmen.

    Erst danach kommt der Plastikrahmen aufgesetzt. Achte auf oben und unten, ich glaube, unten ist die Fläche etwas breiter und flacher. Er sollte sich schlüssig und ohne Gewalt in die Maske einsetzen lassen und wird mit zwei Schrauben links und rechts mittig befestigt.

    Gruß
    Al

  6. #6
    bhk
    bhk ist offline

    Registriert seit
    28.03.2007
    Beiträge
    3

    Standard

    Alles klar, danke für die Antwort.... dann weiss ich was jetz fehlt... die klammern um die lampe am blechring zu halten...

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Die zwei Teile nennen sich Klemmfedern, die mit jeweils einer Schraube gehalten werden. Eigentlich mußt Du die noch haben, wenn Du schon einen Reflektor montiert hattest. Auf diesem Bild ist das das Teil Nr. 7.

    Gruß
    Al

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.