+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Das Scheinwerferlicht funktioniert nicht / KR51/2E


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Idee Das Scheinwerferlicht funktioniert nicht / KR51/2E

    Hallo liebe Simsonfreunde,

    Ich bekomme das Scheinwerferlicht an meiner Schwalbe einfach nicht mehr zum Leuchten. Sicherlich habt Ihr für mich hilfreiche Tipps, wie hier am besten vorzugehen ist.

    Es handelt sich um eine 6V Anlage.

    Und bis vor zwei Wochen lief die Lampe des Frontscheinwerfers auch noch (allerdings wurde die Schwalbe in den Jahren zuvor nur sehr selten genutzt). Die defekte Birne ist von innen leicht schwarz gewesen.

    Das Rücklicht funktioniert einwandfrei.

    Somit dachte ich, es wäre mit dem Einbau einer neuen Birne (5V 25 W) auch erledigt.

    Dies stellte sich als ein Irrglaube dar.

    Somit habe ich die Steckverbindungen, die mit dem Scheinwerfer zusammenhängen geprüft und gereinigt.

    Mit einer zweiten neuen Birne habe ich es probiert. Leider nichts.

    Sehe ich es richtig, dass der Fehler nicht an der Lichtmaschine, sondern nur an den Kabeln und Verbindungen liegen kann? Das Rücklicht läuft doch einwandfrei.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ich mir Tipps zur Eingrenzung der Ursachen geben könnt.

    Es wird doch jetzt schon wieder so früh dunkel.... und ein paar Runden möchte ich diesen Herbst noch drehen.

    Besten Dank im voraus...

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Der Saft für das Rücklicht kommt von einer anderen Spule.
    Überprüf mal,ob vom rot/weißen kabel der Lichtmaschine Saft kommt. Wenn ja,weitersuchen. Beim Zündschloß muß es dann an Klemme 56 (weiß/schwarz) wieder rauskommen und geht dann in den Lichtschalter.
    Ist denn Masse angeschlossen?
    Steht der Zündschalter auch in Stellung II?
    Hinterhofbastler :-D

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    Genauso sieht es aus. Die funktionierende 6V 25W Lampe lässt du im Scheinwerfereinsatz stecken. Nun kannst du direkt das stromführende Kabel der Lichtmaschine rt/ws (erreicht das Zündschloss an Klemme 59) vom Zündschloss abklemmen und statt dem weißen oder gelben Kabel an den Scheinwerfereinsatz stecken. Leuchtet die Lampe (bei laufendem Motor) nun dann befindet sich dein Fehler entweder im Zündschloss, im Lichtschalter oder auf den Wegen dahin und davon weg.
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  4. #4
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    Danke für den Tipp mit der seperaten Zündspule für das Frontlicht. Das erklärt schon mal, warum es hinten leuchtet.
    Masse ist angeschlossen. Zündschalter auf II. (sonst wäre hinten ja auch keine Licht)

  5. #5
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    Das werde ich morgen ausprobieren! Ich werde berichten!

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    Ich habe heute das stromführende rot/weiße Kabel direkt an den Scheinwerfereinsatz angeklemmt.
    Und siehe da: Die Birne leuchtet!

    Bedeutet also, dass die Spule für den Frontscheinwerfer einwandfrei arbeitet.

    Der Lichtschalter ist top in Schuß. An den Kabeln habe ich außerlich keine Fehler gefunden.

    Wie kann ich sicher sein, dass die Kabel bzw. das Zündschloß funktionieren?

    Wer hat einen Tipp zur Fehlerermittlung?

  7. #7
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Zitat Zitat von podk Beitrag anzeigen
    Wer hat einen Tipp zur Fehlerermittlung?
    Das Werkzeug Deiner Begierde heisst Prüflampe. Lies meinen Schraubär-Tip: Prüflampe
    Am Eingang eines verdächtigen Schalters, Kabels o.ä. geprüft, wenn's dort lampt, dann am Ausgang geprüft. Wenn's dort nicht lampt: bingo!

    Peter

  8. #8
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    So, nun habe ich den Fehler eingezingelt. Die Spule ist defekt.

    Ein weiteres Problem habe ich nun mit der polradschraube, welche einfach nicht zu lösen ist. Das polrad habe ich mit Hilfe von Gürtel und Seil blockiert. Ein polradabzieher liegt zum Einsatz bereit. Allerdings kann ich die Schraube nicht losen. Hat hier jemand einen Tipp?

    Die Spule habe ich natürlich auch liegen.

    Danke gut eure Hilfe. Werde berichten.

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.253

    Standard

    Nimm eine 17er Nuss mit längerem Hebel oder Umschaltknarre. Polrad gut festhalten und dann mit dem Gummihammer auf das Ende vom Hebel einen kurzen und kräftigen Prellschlag.
    Am Besten macht man das zu zweit. Vorher evtl. schon mal mit Caramba vorbehandeln.

    Peter

  10. #10
    Flugschüler Avatar von MaxU
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    349

    Standard

    Um die Mutter vom Polrad zu lösen ist Kraft leider unabdingbar. Es hilft vielleicht, sie mit Kriechöl (WD 40 o.ä.) einzusprühen und ein bisschen einwirken zu lassen. Achte aber darauf, dass du das Polrad nicht damit einfettest, sonst rutscht dein Halte-Gürtel weg. Idealerweise benutzt man zum festhalten des Polrades einen guten Ölfilterschlüssel.
    Es gibt auch noch die maulschlüsselmethode
    Die benutze ich. Da muss man nur aufpassen, dass man die Spulen nicht beschädigt. Aber eine klasse Lösung, vor allem für unterwegs.
    DAS BUCH Simson-Roller Schwalbe - Jetzt als Kochbuch erhältlich!

  11. #11
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    So, nun habe ich den Fehler eingezingelt. Die Spule ist defekt.

    Ein weiteres Problem habe ich nun mit der polradschraube, welche einfach nicht zu lösen ist. Das polrad habe ich mit Hilfe von Gürtel und Seil blockiert. Ein polradabzieher liegt zum Einsatz bereit. Allerdings kann ich die Schraube nicht losen. Hat hier jemand einen Tipp?

    Die Spule habe ich natürlich auch liegen.

    Danke gut eure Hilfe. Werde berichten.

  12. #12
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Hast du die Spule durchgemessen, oder warum biste dir so sicher, dass es an der liegt und nicht beispielsweise an einem Kabel?

    Denk drann, dass du den ZZP neu einstellen musst, wenn du die Grundplatte löst.
    Mach dir am Besten eine Markierung auf der Grundplatte und auf dem Motorgehäuse.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  13. #13
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    Es hat mit ordentlich caramba und der Maulschlüsselmethode geklappt.

    Danke.

    Nun zu der spule: diese ist ordnungsgemäß montiert und sieht äußerlich intakt aus.

    Kann man erkennen, ob diese hin ist?

    Die vor mir bei einem Berliner simson Teilehändler gekaufte ähnelt eher der spule für den Zündfunken. Kann ich diese auch für das Licht verwenden bzw. Wie unterscheiden sich diese spulen?

    Ich schließe einen Kabelfehler eher aus, habe das Kabel jedoch nicht ausgemessen. Dieses ist in dem Kabelkanal und den mochte ich nicht auseinandernehmen.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von podk Beitrag anzeigen
    So, nun habe ich den Fehler eingezingelt. Die Spule ist defekt.
    Zitat Zitat von podk Beitrag anzeigen

    Nun zu der spule: diese ist ordnungsgemäß montiert und sieht äußerlich intakt aus.

    Kann man erkennen, ob diese hin ist?


    Du kannst es z.B. nachmessen ob sie defekt ist. Manchmal kann man es auch erkennen wenn Schleifspuren vorhanden sind oder Kabelenden lose rumhängen. Sie soll aber intakt aussehen, also hilft nur nachmessen.
    Nein die Spulen sind nicht gegeneinander auswechselbar. Die Spulen unterscheiden sich im Aufbau.
    Wie kannst du Kabelfehler ausschliessen? Hast du Peters Schraubär-Tip überhaupt gelesen? Du musst überhaupt keinen Kabelkanal dafür zerlegen. Und überhaupt, was für ein Kanal ist denn da verbaut?
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #15
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    21.09.2012
    Ort
    Hamburg Barmbek
    Beiträge
    16

    Standard

    Den Kabelfehler kann ich nicht komplett ausschließen. Sobald ich die Stromkabel von front und Rücklicht tausche, geht entweder das eine oder das andere Licht. Somit ist für mich klar, dass der Fehler bei spule für Frontlicht oder Kabel von frontlichtspule zur steckverbinding liegen muss.

    Das Licht ging bis vor kurzem und da die Kabel an der schwalbe alle Original sind und keine ähnlichen fehler bei Kabeln auftauchen tippe ich auf die spule.

    Den schraubär Tipp habe ich selbstverständlich wie alle Beiträge gelesen. Doch wie funktioniert das an der spule? Alles abbauen und das Kabel der prüfbirne verlegen?

    Danke für weitete Anregungen.

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    wenn du das kabel, was aus der spule kommt, direkt an den schweinwerfer steckst und das licht dann leuchtet, wie kann denn dann die spule kaputt sein?

    meiner meinung nach hast du irgendwo dazwischen (also am zündlichtschalter und der verkabelung des lenkers) einen kabelbruch oder wackelkontakt. dieser lässt sich mittels durchgangsprüfer recht einfach finden.
    ..shift happens

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Neues KR51/1 Zündschloß funktioniert nicht?
    Von Mopedrocker im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.07.2008, 15:29
  2. Kr51/1S schaltung funktioniert nicht
    Von moewen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 28.06.2007, 20:07

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.