+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: schizophrenes Kerzengesicht


  1. #1
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    31.05.2003
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    64

    Standard

    Hi
    Erstmal vielen Dank an alle fleissigen Poster hier. Ich hab schon viele interessante Threads hier gefunden!
    Und nun auch mein erstes Posting:

    Meine KR 51/2 E läuft ganz gut (knapp über 60 kmh auf flacher Strecke). Der Verbrauch liegt bei ca. 3 L pro 100 km (hügeliges Terrain).
    Ich habe mal das Kerzengesicht überprüft und folgendes festgestellt:
    Meine Kerze (Isolator Spezial 260) hat 2 Gesichter !
    Die eine Seite sieht gut aus, Keramik braun, leichter Ruß auf dem äußeren Ring. Die andere Seite ist deutlich heller (geht ins Graue) und der Ring ist vollkommen Rückstandsfrei. Darauß schließ ich mal messerscharf, daß a) Die Verbrennung ungleichmäßig ist, und b) sie zumindst in Teilen etwas zu heiß ist. Meine Frage ist nun, woran kann die Unregelmäßigkeit liegen? Ich bin ziemlicher Anfänger und würde ungern gleich den ganzen Motor zerlegen .

    tobs

  2. #2
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Is doch gar nich so schlecht, dein Kerzengesicht !
    rehbraun-grau is optimal.
    Das der äußere Ring etwas angerusst is, is meiner Meinung nach normal.
    Wenn se gut läuft, dann würd ich mir auch keine gedanken machen.
    könntest höchstens das Gemisch (luft/spritt) etwas (!) fetter drehen, vor allendingen, wenn die warm nich sofort anspringt (meine Erfahrung)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kerzengesicht
    Von Gambit im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.08.2005, 21:08
  2. Kerzengesicht
    Von meckatzer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.05.2004, 19:53

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.