+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 24

Thema: Schlauchlose Reifen am Auto: Erfahrungen mit Flicken


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard Schlauchlose Reifen am Auto: Erfahrungen mit Flicken

    Hallo,

    Bei meinem neuen, alten Auto gab es noch 4 Sommerreifen auf Alufelgen mit dazu. Die möchte ich natürlich egrne irgendwann anschrauben. Leider ist in einem Reifen ein Nagel eingefahren. Jetzt habe ich gehört, dass so ein kleines Loch geflickt werden kann, entweder von innen, das wäre dann auf jeden Fall was für die Werkstatt oder von außen mittels eines Reifen Reparatur Flicksets.
    Meine Frage: Theoretisch hört sich das alles ganz leicht an und auch bei Youtube gibt es Videos, wo es echt nicht schwer aussieht. Jetzt kommt aber der springende Punkt. In dem eBay-Angebot steht, dass es sich um eine Notfalllösung handelt, andere Quellen behaupten, dass das auch für die Dauer überhaupt kein Problem ist. Habt ihr mit sowas Erfahrungen gemacht? Das würde mich mal interessieren .

    Vielen Dank für eure Hilfe!
    mfg
    Albi

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Hi,

    ich hatte mir mal nach 200km in neue Winterreifen auf der Autobahn einen Nagel reingefahren. War mittig im Profil. Der Reifendienst hat das dann repariert und irgendwas einvulkanisert.

    MfG

    Tobias

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    ich hatte mir mal nach 200km in neue Winterreifen auf der Autobahn einen Nagel reingefahren. War mittig im Profil. Der Reifendienst hat das dann repariert und irgendwas einvulkanisert.

    MfG

    Tobias
    Darf ich fragen, was das gekostet hat?

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Hier steht was von 25-60 Euro, denke das schwankt ganz stark: Reifen flicken reparieren
    Lohnt sich also wohl eher wenn der Reifen noch die eine oder andere Saison gefahren wird. Selbst flicken würde ich dir wohl eher abraten, auch wenn es preismäßig verlockend wäre. Aber bei Reifen an Kraftfahrzeugen würde ich das definitv einen Profi machen lassen.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Optimus Prime
    Registriert seit
    14.05.2011
    Ort
    Altenrhein/Bodensee/Schweiz
    Beiträge
    2.916

    Standard

    Ich bin selbst mit pannenspray noch mehrere tausend km ohne probleme gefahren.

    Wenn von innen geflickt wird, dann wird das loch erst aufgebohrt und dann ein Stopfen eingzogen und vulkanisiert und später von außen abgeschnitten. Das geht nicht, wenn sich das Loch seitlich befindet.
    Schwalbe KR51/2L VAPE ,Bj. 80, Ultramarinblau,M541/1 KFR,H4 55W/60W

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Zitat Zitat von Optimus Prime Beitrag anzeigen
    Wenn von innen geflickt wird, dann wird das loch erst aufgebohrt und dann ein Stopfen eingzogen und vulkanisiert und später von außen abgeschnitten. Das geht nicht, wenn sich das Loch seitlich befindet.
    Nee, seitlich ginge nicht, das ist klar. Der Nagel ist in der Lauffläche.
    Ich guck mal, vielen Dank .

  7. #7
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    Hallo,
    das flicken eines Reifens ist generell kein Problem wenn der Nagel/Loch nicht in der Flanke (Seite) des Reifens ist und es keine H (Geschwindigkeitsindex) oder höherwertige Bereifung ist, ich würde in jedem Fall den Pfropfen bevorzugen, ist zwar etwas aufwändiger aber ich meine in jedem Fall auch die sicherere Lösung, hierzu muss der Reifen aber demontiert werden.
    Gruß Frank

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von schwalbenstar
    Registriert seit
    28.10.2005
    Ort
    bei Heidelberg
    Beiträge
    588

    Standard

    Hallo, beim Auto schon machen lassen -nur beim Reifenhändler -völlig problemlos. Beim Motorrad findest du (und das ist gut so) keinen Händler, der dir das macht (tat mir schon ganz schön weh, als ich noch ein Motorrad mit schlauchlosen Reifen hatte und der Reifen fast 200 Euro kostete und noch keine 1000km drauf hatte)....aber und das ist ja deine Frage beim Auto keine Sorge!
    Gruß, Martin

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.970

    Standard

    Zitat Zitat von EA_SchwalbeAlbi Beitrag anzeigen
    Darf ich fragen, was das gekostet hat?
    Das war 2006. 25€ meine ich mich zu erinnern. Da die Reifen nagelneu waren, hat sich das auf jedenfall gelohnt.

    MfG

    Tobias

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Das hört sich ganz gut an. Dann gehe ich wohl mal in irgendeine Reifenbude. Danke!

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Sowas wie beim Ebaylink hatte ich bei meiner alten C-Klasse auch mal in einem Hinterreifen. Repariert war das total schnell, musste nichtmal die Luft ablassen. Wir flicken bei uns in der Arbeit auch Reifen, aber mit so Gummipilzen die von innen einvulkanisiert werden, nachteil ist dort, dass der Reifen abgezogfen werden muss, d.h. er muss wieder gewuchtet werden.
    Imho bietet POLO auch so Gummiwürste zum flicken an.
    Klaus-Kevin, lass das!

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Ich hatte vor 4 Jahren einen Nagel im Hinterrad meiner Z1000. Dieser war keine 12km alt. Ich hätte die 250€ auch verbrennen können. Beim Auto ist das in der Lauffläche aber kein Problem.

  13. #13
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Zitat Zitat von Bjoern230179 Beitrag anzeigen
    Ich hatte vor 4 Jahren einen Nagel im Hinterrad meiner Z1000. Dieser war keine 12km alt. Ich hätte die 250€ auch verbrennen können.
    Das ist auch beim Motorrad kein Problem (warum auch? Schlauchlosreifen ist Schlauchlosreifen...)
    Im Rumänien gibt es in jedem Dorf 2-3 Reifenbuden. Dort fuhr ich mir auch einen Nagel in den Reifen ein. Geflickt in 30 Sekunden (inkl. Luftnachfüllen), die Jungs sollten mal zur Formel 1 gehen.
    Gehalten hat es danach noch ca. 2000km, der Reifen hält längere Zeit die Luft und wird auch noch weiter gefahren.
    Gekostet hats 5 Lei oder so (ca. 1 Eur).

    Gruß,
    Richard
    ...Irgendwas ist ja immer.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von Bjoern230179
    Registriert seit
    25.09.2012
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    131

    Standard

    Wir sind hier aber nicht in Rumänien. In Deutschland wird dir kein normaler Reifenhändler einen Reifen für ein Motorrad flicken welches knapp 300km/h fährt. Es geht sicher, doch es will keiner das Risiko eingehen das dann etwas passiert. Ich war damit in 3 Werkstätten und alle haben mir einen Vogel gezeigt.

    MfG Björn

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Zitat Zitat von Bjoern230179 Beitrag anzeigen
    ...In Deutschland wird dir kein normaler Reifenhändler einen Reifen für ein Motorrad flicken welches knapp 300km/h fährt. ...
    Übertreiben muss man es nicht... ICH würde niemals einen Reifen flicken, der über H (210kmh) gefahren wird. Beim Motorrad gilt das gleiche, was soll passieren?

    Wir hatten letztens einen Kunden mit seinem gebraucht gekauften SL63, er meinte, dass er 300 gefahren ist, wir haben ihm gesagt, dass ein Reifen mit Tirefit gefüllt war, der andere mit Gummiproppen geflickt, passiert ist nix.
    Klaus-Kevin, lass das!

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Um das hiermal auf dem Laufenden zu halten: Ich war heute in einer Reifenwerkstatt. In der Lauffläche meines Reifens befinden sich 2 Nägel, das würde also ca. 40€ kosten. Das blöde ist nur, dass der Reifenheini das nicht machen möchte, da mein Reifen nur noch knapp über der Verschleißgrenze liegt. Das hieße also 2 neue Reifen, da ja achsweise getauscht wird, 205er - 140€. Das ist mir ein bisschen viel und daher habe ich vorhin einfach mal so ein Reparaturset bestellt, mit Versand irgendwas umme 5€, wenn das nicht funktioniert fahre ich auf Winterreifen weiter, wenn es klappt, habe ich 135€ gespart. Ich werde auf jeden Fall von der Reparatur und dem Ergebnis berichten .

    mfg
    Albi

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Erfahrungen mit Reifen Heidenau K43
    Von thesoph im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.06.2011, 13:43
  2. Schlauchlose Reifen? + Winterreifen - ein Fahrbericht
    Von STORM im Forum Technik und Simson
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 02.05.2008, 18:05

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.