+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Schlechte Gasannahme


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von G-G-G
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    20

    Standard Schlechte Gasannahme

    Hi
    Meine KR51/1 nimmt aus dem Standgas schlecht Vollgas an.
    Erst nach ein paar langen Sekunden rappelt sie sich hoch, es seiden ich gebe langsam Gas.
    Da der Motor überholt ist und ein neuer vom Fachmann eingestellter Vergaser verbaut ist, vermute ich das der Ansaugtrakt irgendwo Luft zieht.
    Meine Frage ist:
    Wenn ich oben die Luftfilterpatrone raus nehme und das Loch zuhalte müsste sie nach kurzer zeit ausgehen oder nicht?

    Danke im Voraus
    MfG
    GGG

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    17.05.2007
    Ort
    Herford
    Beiträge
    109

    Standard

    Tach!
    Wie jetzt "neuer vom Fachmann eingestellter Vergaser verbaut "?
    Erst trocken eingestellt und dann eingebaut?
    --> Geht so nicht, falls das wirklich so gemacht wurde...

    Aber Du hast recht, das Gemisch scheint nicht zu stimmen. (oder der ZZP? )

    Die Nebenluftprüfung geht so: Den Motor samt Ansaugtrakt ordentlich mit Starthilfespray/Bremsenreiniger einsprühen (rechter Deckel ab!), wenn die Drehzahl sich spontan ändert hast Du die Stelle...
    Abwürgen per zuhalten ist nicht wirklich geeignet...

    Ansonsten:
    Bei der KR51/1 (trotz frisch überholtem Motor ) sind die gleichen Sachen zu schauen wie anderswo:
    Raucht sie stark / blau? --> Schau mal nach den KW-Dichtringen und schmeck mal das Getriebeöl ab, eine feine Benzinnote? Bingo...
    Kerze pottenschwarz? --->entweder sehr viel zu fett eingestellt oder sie brennt Getriebeöl...

    Prüf mal lieber die Vergasereinstellung:
    Richtige Bedüsung (nicht nach der 16N-x-x Angabe, sondern nachschauen...),
    Nadelstellung (oben eine Kerbe frei?) und
    LL-Luftschraube prüfen (versuchsweise mal etwas fetter drehen, also rein, dann sollte sie im Übergangsbereich besser "ziehen").

    Gruß
    Jan

  3. #3
    Schwarzfahrer Avatar von G-G-G
    Registriert seit
    03.10.2009
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    20

    Standard

    Vergaser wurde im eingebauten Zustand eingestellt.
    Der Ansaugtrakt ist auch Dicht hab gerade geprüft.
    KW Dichtung???
    Also beim Öl hab ich nichts raus geschmeckt .
    Sollte der Ölstand eigentlich nicht an der Unterkante vom Deckel sein?
    Aber Das Getriebeöl verbrennt denke ich eher nicht da alle Simmerringe und Lager erneuert wurden.

    Danke

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Du kannst probeweise mal den Ansaugschlauch teilweise verdecken und testen, ob sie dann besser hochdreht. Wenn ja: Gemisch zu mager (eventuell Nebenluft). Wenn keine Verbesserung oder Verschlechterung: Gemisch zu fett. Einstellsache (Düsen, Schwimmer) oder Ansaugtrakt irgendwo verstopft.

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Highwaystar
    Registriert seit
    08.05.2005
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    230

    Standard Es ist niemals nur der Vergaser

    Guten Morgen Zusammen,

    schlechte Gasannahme liegt niemals nur am Vergaser. Wenn ein Fachmann als eingebaut und in seiner Werkstatt eingestellt hat, heißt das zuerst mal nur, dass er alles eingebaut und eingestellt hat, Richtig funktionieren muss dann noch nichts!

    Wenn der Motor nicht drehen will, muss man dass Ding von zwei Seiten betrachten:

    1. Stimmt die Zündung (Einstellung, Kerze)
    2. Stimmt die Vergaserseite (Ansaugweg und Benzinweg)
    Benzinweg: Tankentlüftung, Hahn sauber, keine Blasen im Benzinschlauch,
    Vergaserdüsen sauber, Schwimmernadelposition, Korrekturluftkanäle frei!!!,
    Schwimmerstand,
    Ansaugweg: Lufi, Ansaugschlauch, Gerüschdämpfer, Gummiglocke
    zwischen Vergaser und Geräuschdämpfer

    Erst wenn diese Sachen stimmen, geht es um die Vergasereinstellung. Und die kann evtl. vom Wetter abhängen: wenn der Vergaser im Sommer, bei bestem Wetter eingestellt wurde, kann es sein dass im Winter nix mehr passt. Weil Luftfeuchtigkeit und Sauerstoffgehalt ganz anders sind. Und der BVF hat nunmal keine Elektronik, die so etwas misst und nachreguliert. Fachmann hin und zurück, die Sache ist eine Einstellungfrage.

    Viele Grüße. Uli
    Spektakuläre Aktionen sind meistens sinnlos !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. schlechte gasannahme im stand
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 17:46
  2. Kein Standgas, schlechte Gasannahme: Hilfe!
    Von Reibach im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 20:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.