+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: Schlechte Gasannahme S51 M541 wenn der Motor kalt ist


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard Schlechte Gasannahme S51 M541 wenn der Motor kalt ist

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem bei meiner S51(M541):
    Hab einen M541 regeneriert. (Dichtungen, Simmerringe, Lager)
    Vorher hatte ich nen M531 drin und der lief top.
    Seit dem ich den 4 Gangmotor eingebaut habe läuft das Moped aber sehr schlecht.
    Wenn sie kalt ist und ich im Stand (oder auch beim fahren) Vollgas gebe, bleib sie mit der Drehzahl unten hängen. Hin und wieder hört man, wie sie versucht hochzudrehen, aber es nicht schafft und wieder zurückfällt. Beim Fahren kann ich immer nur ganz knapp mehr Gas geben als sie grade braucht. (Solange sie kalt ist)
    Wenn ich aber 15-20min gefahren bin, zieht sie wieder sehr gut und kann auch Vollgas geben.
    Hab schon folgendes probiert:
    - Vergaser saubergemacht
    - Versch. Flanschdichtungen probiert
    - Versch. Kerzen probiert
    - Grundplatte in alle Richtungen verschoben (Elektronikzündung)
    - Falschlufttest (Vergaserflansch, Zylinderfuss, Wedi Limaseite mit Haarspray eingesprüt)
    - Alte Garnitur draufgemacht

    Alles ohne Erfolg. Mir ist aufgefallen dass die Kerze ziemlich hell ist, obwohl ich schon 20-30 km gefahren bin. Hab den Vergaser auch schon mehrmals versucht einzustellen, wieder ohne Erfolg.

    Ich weiss nicht weiter! Könnte ich bei der Regeneration iwas falsch gemacht haben?
    Alter Motor lief mit gleichem Vergaser und Zündung 1a!

    Bitte alles anbieten was euch einfällt!!!!! VERZWEIFLUNG

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.945

    Standard

    dass ein frisch regenerierter motor etwas gequält läuft (im gegenzug zu einem top eingefahrenen), ist nicht ganz unwahrscheinlich. die lager müssen sich zwar entgegen weitläufiger meinung nicht einlaufen, die zahnräder von getriebe und primärtrieb sowie die garnitur jedoch schon. weiterhin kann es sein, dass die lager noch etwas verspannt sind, das sollte man jedoch schon im zuge der regeneration beheben.

    wir haben zwar kalte temperaturen, die einen motor dazu bringen, kalt scheiße zu laufen, diese normalen "probleme" sollten jedoch nach 1km fahrt weg sein, wenn der motor ein wenig warmgelaufen ist. dein helles kerzenbild deutet auf zu mager hin, was in kaltem zustand besonders auffällt. hast du mal versucht, den starthebel bei deinen kaltfahrversuchen leicht zu ziehen? geht es dann besser? wenn ja, prüf den schwimmerstand (zu tief), die hauptdüse (oxidiert) und die teillastnadel (ende ausgefranst oder falsch).

    aber bevos das alles passiert wirf zunächst mal einen blick in den auspuff, vor allem ins endteil.
    gruß sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard

    Verspannungen hab ich nach dem Wiederzusammensetzten des Motor mit einem Gummihammer behoben. Denk ich zumindest.
    Wenn ich nach dem Anspringen den Choke leicht zieh, säuft sie sofort ab.
    Denke auch dass sie aus ieinem Grund zu mager läuft, hab deshalb die Gemischschraube mal ne halbe und dann sogar eine ganze Umdrehung reingedreht. Kein Erfolg. Und wenn ich sie ganz reindrehe, läuft sie noch viel schlechter (was auch normal sein sollte).

    Vergaserdüsen sind rel neu und einwandfrei. Hab ich heut kontrolliert. Am Schwimmer hab ich nichts gemacht, der alte Motor ist aber wie gesagt top gelaufen...

    Was mir noch eingefallen ist, ich habe bei der Kurbelwelle ein Lager gekauft dass geschlossen war. Ich musste also die Abdeckringe entfernen. Das Fett welches im Lager war hab ich versucht rauszufuseln, ist aber bestimmt noch was drin hängen geblieben. Könnte das ne Auswirkung haben. Ist ziemlich zähes Fett. Die Kurbelwellenlager werden ja normal vom Gemisch geschmiert, oder!?
    Ist dass vllt das Problem?

    Vielen Dank für die schnelle Antwort!! :-)

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Sportfischer
    Registriert seit
    16.12.2008
    Ort
    Paderborn
    Beiträge
    171

    Standard

    Hallo Flowdi,

    Zum Lager an der Kurbelwelle kann ich dir leider nichts sagen....wie sieht denn die Zündkerze aus?
    KR51/2E - Paderborn

  5. #5
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Auch hier (schon wieder) die Erinnerung: Die Stellschrauben am Vergaser beeinflussen das STANDgas und grade noch die Gasannahme aus dem Standgas heraus. Probleme bei Viertel- bis Vollgas kann man damit nicht im Ernst beheben.

    Wenn der kalte Motor schlecht läuft und der warme schon ein wenig besser, dann ist das Gemisch eher zu fett als zu mager. Was tun? Vergaser grundeinstellen angefangen beim Schwimmer und seinem Ventil, nachschauen ob die Ansauganlage so ist wie sie sein soll und auch kein Putzlappen vor dem Lufteinlass hängt, etc. usw.

  6. #6
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Auch die Zündung noch einmal kontrollieren, aber nicht zwei Baustellen (Zündung und Vergaser) auf einmal, sonst beeinflußt sich das gegenseitig und du findest den Fehler nie.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard

    Hallo,
    nach der Winterpause hab ich mich endlich wieder ans schrauben gemacht. Leider hab ich den Fehler immernoch und ich weiß langsam nicht mehr weiter!!!
    Problem ist, dass der Motor sehr untertourig gut zieht, ab einer gewissen Drehzahl jedoch total einbricht. Ich kann dann immer nur minimalst Gas geben. Sobald ich etwas mehr Gas gebe, packts der Motor nicht mehr. Den Motor habe ich wie gesagt letzten Herbst selber regeneriert. Könnte dabei etwas schief gegangen sein, dass das Problem erklärt? Habe nämlich noch mal die Zündung (elektronik) etwas verdreht, aber das Problem wird nicht besser. Außerdem habe ich gestern einen nagelneuen Bing Vergaser eingebaut. Das Problem bleibt weiterhin!
    WAS KÖNNTE NUR LOS SEIN???

  8. #8
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von Flowdi Beitrag anzeigen
    Habe nämlich noch mal die Zündung (elektronik) etwas verdreht, aber das Problem wird nicht besser. Außerdem habe ich gestern einen nagelneuen Bing Vergaser eingebaut. Das Problem bleibt weiterhin!
    WAS KÖNNTE NUR LOS SEIN???
    Mensch Flowdi,

    man verstellt doch nicht einfach die Zündung, um mal zu schauen ob es denn besser läuft! Der ZZP für deinen Motor sollte auf 1,8 vor OT korrekt eingestellt, und nicht durch ausprobieren ermittelt werden. Wenn du so auch deinen Motor regeneriert hast......

    Was deinen neuen Bing angeht: Hast du denn auch die dazu passenden Bowdenzüge mit verbaut? Haben die Bowdenzüge 1-2mm Spiel?

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  9. #9
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.249

    Standard

    Spritfluss zu gering und/oder Auspuff zugepeekt.

    Peter

  10. #10
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Der linke Wellendichtring ist der richtige?

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard

    1. Natürlich spiele ich nicht einfach irgendwie an der Grundplatte. Es gibt ja die zwei Anrisse an der Grundplatte und dazu gehörig am Motorblock. Diese müssen deckungsgleich sein, so dass der Zündzeitpunkt richtig eingestellt ist. Da man aber nur nach Augenmaß gehen kann hab ich die Grundplatte einfach in beide Richtungen um wenige mm verdreht, um zu schauen, ob der Fehler besser oder schlechter wird. 1,8 mm vor OT wird ohne Spezialwerkzeug schwierig zu überprüfen sein, ist ja ne Elektronik und hat somit keinen Unterbrecher, der auf geht...
    2. Bowdenzüge passen. Haben auch 1-2 mm Spiel. Würde den Vergaser auch als Fehlerquelle ausschießen, da der Fehler 1:1 auch mit dem alten Vergaser war.
    3. Auspuff hab ich gestern auch komplett auseinander genommen und gereinigt.
    4. Spritfluss liegt bei rel. genau 200ml/min
    5. WediRing sollte der richtige sein. Glaub auch nicht, dass sie Getriebelöl zieht, da sie sonst qualmen müsste, oder? Tut sie nicht und Abgas richt auch nicht auffällig nach Getriebeöl...

  12. #12
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.249

    Standard

    Zitat Zitat von Flowdi Beitrag anzeigen
    5. WediRing sollte der richtige sein. Glaub auch nicht, dass sie Getriebelöl zieht, da sie sonst qualmen müsste, oder? Tut sie nicht und Abgas richt auch nicht auffällig nach Getriebeöl...
    Auf der KW sind zwei Wedis, einer links und einer rechts.
    Letzerer führt zu einem massiven Nebenluftproblem bzw. Verlust von Vorverdichtung, wenn er undicht ist oder die falsche Grösse hat.
    Hier wird "gerne" mal ein 22x47x7 eingebaut, obwohl 20x47x7 richtig wäre.

    Peter

  13. #13
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    einer rechts.
    Letzerer führt zu einem massiven Nebenluftproblem bzw. Verlust von Vorverdichtung, wenn er undicht ist oder die falsche Grösse hat.
    Hier wird "gerne" mal ein 22x47x7 eingebaut, obwohl 20x47x7 richtig wäre.

    Peter

    peter, das ist verkehrt.
    die besagten vertauschbaren ringe sitzen links. kurbelwelle 20x35x7 und hohlwelle 22x35x7. rechts an der kurbelwelle sitzt ein größerer 20x47x7 der auch nur dort hin passt. im gekauften satz ist auch nur ein großer drin
    nichtsdestotrotz kann man sehr leicht die beiden ringe links vertauschen und bekommt auch ein problem.
    manche kennen mich, manche können mich

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard

    So,
    war grad draußen und hab die wedi Ringe überprüft:
    Kurbelwelle, kupplungsseitig: 20x35x7
    Kurbelwelle, limaseitig: 20x47x7
    Hohlwelle: 22x35x7
    passt also alles....

    Hat noch jemand ne Idee???

  15. #15
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja habe ich , wirst Du aber nicht gerne lesen es ist auch möglich das die Mitteldichtung nicht sauber sitzt oder beim spalten die Dichtflächen beschädigt oder verzogen hast, so das der Motor Nebenluft über die Dichtfächen
    saugt (zb KurbelgehäuseI inneneite Getriebe )


    Dazu passt auch schön das er besser läuft wenn der Motor warm ist , da kann er die Mehrmenge an Luft besser verarbeiten .

    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    25.08.2009
    Beiträge
    25

    Standard

    Verdammt! 2 schlechte Nachrichten an einem Tag. Hab bis grade geschraubt, und meinen alten 3-gang Motor reingehängt. Läuft top. Da ich die Zylindergarnitur ummontiert hab, kann ich jetzt definitiv folgende Fehlerquellen ausschließen:
    - Zylinder/Kolben
    - Vergaser
    - Zündung
    - Auspuff
    - Benzinmangel

    Viel bleibt da nicht mehr übrig. Muss also iwas im oder direkt am Motorblock sein!
    Motormitteldichtung wäre natürlich Kacke. Müsste wieder spalten und alles nochmals neu machen!
    Die Lager muss man auch bei jedem Spalten erneuern, oder?

    Ansonsten würde mir immernoch das eine Kurbelwellenlager einfallen, in dem noch zähes Fett hängen könnte. (Habe damals ein Kugellager gekauft, dass geschlossen und mit zähem Fett gefüllt war.)
    Meine Vermutung wäre, dass das Gemisch nicht durch das Kugellager kommt, da es voll Fett ist. Ich weiss jedoch nicht genau, wie die Kurbelwellenlager vom Gemisch durch/umströmt werden. Könnte auch erklären, dass sie warm besser läuft, da das Fett flüssiger wird...
    Kann jemand definitiv sagen, dass es nicht daran liegen kann?

    Oder hätte sonst jemand noch ne andere Idee?

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. S51 läuft nur wenn Motor kalt !?
    Von superbenz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.10.2010, 17:00
  2. Schlechte Gasannahme
    Von G-G-G im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 07:42
  3. schlechte gasannahme im stand
    Von LIL_ÖLZE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2008, 17:46

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.