+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: schlechter kaltstart


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    habe da mal eine frage..

    ich fahre eine KR51/2...habe sie mittlerweile so weit in Schuss gebracht das sie super läuft (neuer vergaser...leider einen 16N1-3...den 16N1-12 habe ich ins museum verfrachtet...eine neue Zünkerze (isolator spezial mit einem wärmewert von 260),einen benzinfilter...einen neuen kondensator...neue unterbrecherkontakt...neue zündspule...neue batterie,luftfilter gereinigt..und nun zum problem...wenn datt schwälbchen warm ist...springt sie an wie hulle..wenn sie kalt ist muß ich ca. 15 mal treten bis sie die flügel lüftet..wollte jetzt noch mal den tank ausbauen und entrosten und den hahn reinigen...hat wer ähnliche probleme??...was kann ich noch tun?X(

  2. #2
    Glühbirnenwechsler Avatar von Genussfahrer
    Registriert seit
    04.07.2004
    Ort
    Freital bei Dresden
    Beiträge
    95

    Standard

    moin! schonmal mit dem schock bissel experimentiert, also mal zu gelassen beim ersten kicken etc.? ist der schwimmer richtig justiert?
    eventl. auch mal benzinhahn schaun, dass der richtig schließt, hatte ich auch mal nach, dass nach längerem stehen( -->kaltstart) das schwälbchen immer abgesoffen war,obwohl der Hahn zu war, allerdings muss ich dazu sagen, das der schwimmer auch nicht eingestellt war.
    einfach mal probieren. Gruss Martin

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    danke für die antwort...ohne choke springt sie wenn sie kalt ist gar nicht erst an...also vermut ich mal,das es daran nicht liegen kann...mit dem schwimmer...hmmm...wäre die frage wie er justiert werden soll..gibt es da irgendwelche richtwerte??..aber auch da,weiß nicht ob es daran liegt...würde man doch bestimmt auch während er fahrt merken?!?...

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Broesel
    Registriert seit
    21.04.2003
    Beiträge
    179

    Standard

    Läuft dein Motor denn gleichmäßig rund wenn er im Leerlauf läuft. (blöde Formulierung) oder bekommt die im Leerlauf schon zu wenig Sprit und wird durch eine höhere Standgasschraube am Laufen gehalten.

    Vielleicht mal Standgas und Leerlaufschraube neu einstellen, dann klappts nämlich meist besser. Ist deine Kerze hell-braun?

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    06.05.2005
    Beiträge
    36

    Standard

    hallo...die kerze ist wunderbar hellbraun...so wie es im lehrbuch steht...eigentlich müßte der kaltstart einwandfrei klappen...wie gesagt...sobald ich losfahre läuft sie wie eine 1...nach langem experimentieren

  6. #6
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Moin, schmeiß erstmal den benzinfilter raus!

    Der erzeugt einen Druckabfall in der Spritleitung, so das du den Tank nicht ganz leer fahren kannst.
    Und wegen dem Anspringen schau mal nach, ob die Düse im Chokebrunnen frei ist (das ist die in der Schwimmerkammer). Außerdem solltest du vielleicht das Spiel am Chokekolben etwas reduzieren.


    MfG kurt

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Vergaserteile: Kaltstart
    Von Simon112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.09.2007, 22:16
  2. Kaltstart Bingvergaser
    Von rolli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.09.2003, 10:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.